Kategorien
Passives Einkommen

Passives Einkommen – seriöse Ideen – Teil 1 – Statt Schnell-reich-werden-Bullshit Dividendencashflow richtig aufbauen

Da lockt jemand mit passivem Einkommen:

„Du musst nichts wissen, können, produzieren oder leisten und doch kommt das Geld im Schlaf!“

Aufgabe: Wie geht das?

Kategorien
Geldanlage

LEGO-Investing-Experiment: Wieder ein Gewinn mit mehr als 24%

Auch dieses Experiment lebt noch. Etwa einmal im Monat schaue ich danach. Heute habe ich festgestellt, dass ein zuerst völlig unspektakuläres Set mit über 20% Gewinn verkauft werden kann.

Diese Rendite ist nach Abzug von diversen Gebühren ermittelt, also keine simple Ebay-Preistendenz bzw. was man bekommen könnte, wenn man es über die Kleinanzeigen verkaufen würde.

Kategorien
Geldanlage

Experiment Levermann-Depot: Countdown zum Endspurt

Dieses auf fünf Jahre angelegte Experiment, in dem ich die Levermann-Strategie ausprobiere, geht dem Ende zu. Seit meinem letzten Artikel zu diesem Thema gab es inzwischen zwei Bewertungsrunden. Eine vor etwa vierzehn Tagen und eine gerade gestern.

Kategorien
Selbstmanagement

Die Welt der Finanzblogs – Konkurrenz ist Quatsch

Vielleicht kennst du das. Du möchtest einen bestimmten Artikel kaufen und gehst in einen Laden. Dort haben sie das Gesuchte leider nicht. Also fragst du den Verkäufer, ob er dir sagen kann, wo du so etwas noch bekommen könntest. Natürlich weiß er es nicht. In seinem Gesicht jedoch steht etwas anderes, und zwar „Bist du bescheuert, ich schick dich doch nicht zur Konkurrenz!“

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts im Oktober: Gespielt, Umfragen beantwortet und vorabgelesen

Im Oktober ist innerhalb dieser spielerischen Challenge nicht so viel zusammengekommen wie im überdurchschnittlich guten September. Das liegt zum Teil an meiner Faulheit, zum Teil aber auch an Verzögerungen, die eben mal vorkommen können.

Diesen Monat habe ich ein paar bezahlte Umfragen beim EntscheiderClub beantwortet und ab und zu Mini-Beträge in der Quiz-App „Quipp“ erspielt, außerdem Bücher kostenlos vorabgelesen und danach an Momox verkauft. Allerdings zieht sich die Sache mit den Auszahlungen diesmal etwas hin, so dass der nächste kleine Aktienkauf verschoben werden muss.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Runde zwei hat begonnen

Dieses Experiment geht nun schon ins zweite Jahr. Weiterhin stecke ich dazu jeden Monat auf beiden Seiten jeweils 30 EUR in den Topf, allerdings investiere ich ab jetzt etwas mehr, um Restgeld und die inzwischen aufgelaufenen Renditen ebenfalls anzulegen.

Zu diesem Zweck habe ich den ETF-Sparplan auf 30,30 EUR erhöht. Auf der Immobilien-Crowdinvesting-Seite investiere ich von nun an jeweils 40 EUR in die einzelnen Projekte, bis die Reserve im Topf aufgebraucht ist. (Bei BERGFÜRST sind nur ganze Vielfache von 10 EUR möglich.)

Kategorien
Sparen

Spartipp: Kostenlose Hörbücher – Alternative zu Audible

Hörbücher sind super – egal ob unterwegs oder nebenbei bei der Hausarbeit oder einfach als Alternative zum Lesen, weil man z. B. nicht so gut sehen kann oder einfach mal die Augen ausruhen möchte.

Dazu muss man kein kostenpflichtiges Abo abschließen oder teure Hörbücher kaufen, denn es gibt eine kostenlose App voller Lesungen kompletter Bücher und professionell produzierter Hörspiele – das Ganze ist werbefrei.

Kategorien
Spielkram

Lotto „6 aus 49“ – wie berechnet man die Chancen?

Dass es sehr unwahrscheinlich ist, den Jackpot im klassischen Lotto „6 aus 49“ zu knacken, ist allgemein bekannt. Aber es ist nicht unmöglich. Allerdings liegt die Chance, das mit einem einzigen Tipp zu schaffen, bei etwa eins zu einhundertvierzig Millionen. Wie berechnet man so etwas und wie ermittelt man die Chancen für die etwas kleineren Gewinne, die ja auch nicht zu verachten sind?

Kategorien
Geldanlage

Experiment Levermann-Depot: Ein Verkauf mit schönem Gewinn

Heute gibt es mal wieder einen Artikel in früherer „Levermann-Dienstag-Tradition“, wo ich doch am letzten Wochenende eine Auswertung gefahren und gestern entsprechend gehandelt habe. Eine Aktie, die erst Ende August in mein Depot gelangt war, musste ich aufgrund der gefallenen Punktezahl verkaufen. Was aber nicht gefallen ist, sondern stark gestiegen, ist der Aktienkurs, so dass ein schöner Gewinn dabei realisiert wurde.

Kategorien
Geldanlage Selbstmanagement

Kommt „der größte Crash aller Zeiten“ wirklich? Und wenn ja, was tun?

Vor einigen Tagen erhielt ich eine Mail von jemandem, der auf der Suche nach Informationen über Finanz-Crashs zufällig auf meinen Blog gestoßen war. Er schrieb mir, dass er das Buch „Der größte Crash aller Zeiten*“ von Marc Friedrich und Matthias Weik gelesen hatte und obwohl er es als informativ empfand, sich danach einige Fragen stellte.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Es geht beim „Crash“ nach Friedrich & Weik nicht einfach um einen Börsencrash, bei dem die Aktienkurse massiv einbrechen, so wie wir es erst vor kurzem im März 2020 erlebt haben, sondern um den Zusammenbruch unseres gesamten Finanzsystems.