Kategorien
Vermischtes

Global Rockstar: Wie viel Rendite ist möglich? Meine Erfahrungen

Auf den Januar-Abrechnungen von Global Rockstar sieht es interessant aus. Irgendwie schaffen die es immer wieder, neue spaßige Fails hinzulegen.

Was ist Global Rockstar?

Global Rockstar ist eine Plattform mit angeschlossenem Music Label. Sie produzieren vielversprechende Künstler und bieten die Möglichkeit, sich an den Kosten zu beteiligen. Es ist eine Art Crowdinvesting.

Das hier ist keine Anlageberatung.

Meine jüngsten Beobachtungen

Immerhin sind im Januar Umsätze verbucht worden – jedenfalls in meinem Account. Auf den PDF-Abrechnungen steht allerdings unten überall eine 0.

(0,1% von 152,00 € sind? 0 – egal wovon wie viel Prozent Anteil berechnet werden, immer kommt 0 raus. Mathe-Reform?)

Aber wer schaut schon in die Einzelabrechnungen. Ich gebe zu, auch ich mache das nur stichprobenartig, denn es wäre mir viel zu viel Aufwand. Aber bei meinen heutigen Stichproben ist mir diese interessante Berechnung dann doch aufgefallen.

Aber hey, dafür sind sie bei Global Rockstar „Pioniere bei der Fraktionalisierung von Musikrechten“, da muss schon mal ein wenig Mathe-Reform drin sein, oder?

Ist letzten Endes nicht so schlimm, denn immerhin steht in den Übersichten jeweils der richtige Betrag.

Mehr will ich heute gar nicht lästern, denn das habe ich schon die letzten Male zur Genüge getan. Siehe „Beobachtungen – Archiv“.

nach oben

Meine bisherigen Erträge bei Global Rockstar

Ich veröffentliche meine Zahlen hier und werde diesen Beitrag immer wieder hervorholen und aktualisieren. So kannst du einen Eindruck bekommen.

Global Rockstar Entwicklung von Portfolio und Erträgen

bis einschl.
Monat/Jahr
investiert
gesamt
davon aus
Gutschein/Rabatt
davon wieder
angelegter Ertrag
Ertrag
bis dahin
Anzahl Bands/
Künstler*innen
Anzahl
Songs
10/202146 €0 €0 €0,00 €33
11/202146 €0 €0 €0,00 €33
12/202161 €0 €0 €0,00 €44
01/202285 €0 €0 €0,00 €56
02/2022101 €0 €0 €0,12 €67
03/2022146 €0 €0 €1,85 €710
04/2022176 €0 €0 €3,55 €912
05/2022191 €0 €0 €4,68 €1013
06/2022205 €0 €0 €5,20 €1114
07/2022235 €0 €0 €6,49 €1316
08/2022265 €0 €0 €8,24 €1518
09/2022265 €0 €0 €9,55 €1518
10/2022301 €0 €0 €10,25 €1821
11/2022356 €0 €0 €10,76 €2024
12/2022377 €10 €0 €11,24 €2126
01/2023397 €10,55 €11,73 €11,73 €2328
02/2023407 €10,55 €12,23 €12,23 €2329
03/2023419 €10,55 €12,61 €12,61 €2330
04/2023419 €10,55 €12,61 €14,25 €2330
05/2023419 €10,55 €12,61 €15,20 €2330
06/2023419 €10,55 €12,61 €15,93 €2330
07/2023430 €10,55 €15,93 €16,81 €2331
08/2023430 €10,55 €15,93 €17,65 €2331
09/2023430 €10,55 €15,93 €18,34 €2331
10/2023430 €10,55 €15,93 €19,01 €2331
11/2023430 €10,55 €15,93 €19,69 €2331
12/2023430 €10,55 €15,93 €20,57 €2331
01/2024430 €10,55 €15,93 €21,06 €2331

Einen 10 € Gutschein für eins meiner Investments im Dezember 2022 habe ich bekommen, nachdem ich mich „beschwert“ hatte, weil sie Black-Friday-Rabatte gegeben hatten und ich nicht in deren Genuss gekommen war, weil ich schon zeitig investiert hatte. Als Trost haben sie mir den Gutschein geschenkt.

Überhaupt scheinen sie ab und zu Rabatte auf aktuelle Investments zu gewähren. So habe ich weitere 0,55 € (5% auf ein Investment von 11 €) bekommen.

nach oben

Grafische Darstellungen zu Portfolio und Erträgen

Gesamt

0 50 100 150 200 250 300 350 400 2022 2023 2024 10 11 12 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 01 investiert gesamt (Rabatte abgezogen) davon ertragsfähig (seit mind. 4 Monaten veröffentlicht) Erträge gesamt

Monatlich (Erträge einzeln)

€ ertragsfähig: 16,00 46,00 61,00 61,00 75,00 121,00 154,00 176,00 176,00 205,00 215,00 250,00 250,00 250,00 326,00 355,00 376,00 376,00 398,00 398,00 408,45 419,45 419,45 419,45 € Erträge: 0,12 1,73 1,70 1,13 0,52 1,29 1,75 1,31 0,70 0,51 0,48 0,49 0,50 0,38 1,64 0,95 0,73 0,88 0,84 0,69 0,67 0,68 0,88 0,49 Anteil: 0,75% 3,76% 2,79% 1,85% 0,69% 1,07% 1,14% 0,74% 0,40% 0,25% 0,22% 0,20% 0,20% 0,15% 0,50% 0,27% 0,19% 0,23% 0,21% 0,17% 0,16% 0,16% 0,21% 0,12%

Möglicherweise sieht es in anderen Portfolios anders aus und mein Musikgeschmack ist einfach ein „Underperformer“. Dann ist es so.

nach oben

Meine Global-Rockstar-Investments im Einzelnen

investiert
Monat/Jahr
InvestmentBetrag €Ertrag €
10/2021Zweimann | Ananas100,29
10/2021RISINGBLUE | For You163,25
10/2021Adam Bü & Moodygee | Sailor202,52
12/2021Laurenz | 1995150,17
01/2022Kieran & Mitchie Katawazi | She’s so High142,47
01/2022Zweimann | Schule100,50
02/2022Pazoo | Saufen, Saufen, Saufen161,94
03/2022Laurenz | Hollywood Hills150,51
03/2022Adam Bü & Moodygee | Mucho Dinero200,83
03/2022Joel Robertson | Love Drunk100,24
04/2022Nova May | Go Mad180,25
04/2022Conan Mac | Talk120,07
05/2022India Maxey | Pretty Lies150,40
06/2022OTRAY | Bonfire Heart140,12
07/2022Felicia Lu | Band-Aid200,69
07/2022Leonardo Davi | What a Life100,52
08/2022Anna Sophie | Make Things Right150,35
08/2022Arrie | Wonderful Life153,23
10/2022Stevio | Als wärst du hier161,07
10/2022Myrrhe | Next to You100,11
10/2022Krystof | Lost Like That100,07
11/2022Felicia Lu | Home250,53
11/2022Glazed Curtains | Kids120,16
11/2022P4uly | Want You to Be Free180,21
12/2022Krystof | Numb100,01
12/2022Tilsen | Love of Your Life110,15
01/2023myne | on my body90,07
01/2023IIVEN | Verflucht110,11
02/2023P4uly | Falling in Love100,03
03/2023Arrie | Run Away120,15
07/2023Arrie | Fool110,04

Die aktuelle Anzahl der Nuller: Diesmal nur 13.

Von diesen 31 Songs haben beim letzten Mal (12/2023) schon 19 für mich keinen Ertrag mehr gebracht.

11/2023 waren es 16.

nach oben

Beobachtungen – Archiv

23.12.2023

Schon zwei Monate scheint alles zu stimmen. Die Erträge rieseln weiter herein. Auszahlen lassen kann ich noch nichts, da mein Kontostand derzeit erst 4,64€ ist und erst am 10€ Auszahlungen angefordert werden können. So wird es wohl noch Jahre dauern…

09.11.2023

Der Oktober war vorüber und ich schaute frohgemut in meinen Global Rockstar Account, um dann meine Ausschüttungen in den Tabellen weiter unten zu ergänzen.

Aber Pustekuchen! Keine Ausschüttungen.

So schrieb ich mal wieder ein Mail an den Support. Ganz kurz. Mit zwei Fehlermeldungen:

  1. Die Oktober-Abrechnungen fehlen.
  2. „My Music Assets“ ist fehlerhaft (mit Hinweisen, was falsch ist).

Zwei Tage später erhielt ich dann eine Antwortmail in Form eines Romans – mit Antwort auf meine Fragen.

Welche Fragen? Ich hatte keine Fragen gestellt.

Besonders drollig fand ich die Anmerkung:

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir als Pionier in der Fraktionalisierung von Musikrechten auf keinerlei bestehende technologische Infrastruktur zurückgreifen können und Global Rockstar als völlig neue Plattform einer stetigen Weiterentwicklung & Verbesserung unterzogen wird.

Ausschnitt aus der Antwortmail an mich

Anschließend dann noch die Begründung, dass die Verzögerung durch Probleme ihres Distributors verursacht worden wäre und sie dann nun noch prüfen müssten.

Oh Mann, ich glaube, die meißeln die Abrechnungen wirklich einzeln.

Es ist wirklich so, wie ich es schon vor einem Monat vermutet hatte: Instabiles manuelles Herumgebastele.

Aber naja, sie sind ja „Pionier in er Fraktionanlisierung von Musikrechten“.

Leute, eure Plattform läuft schon mehr als zwei Jahre (eher drei). Ist es da zu viel verlangt … Schließlich ist es eine Art Finanzprodukt.

Nun gut, ich sehe es mit Humor, aber ich kann mir vorstellen, dass so etwas für Investoren, die mehr Geld da hineingesteckt haben, richtig ärgerlich ist.

Die Ausschüttungen sind nun immerhin Anfang November verbucht worden und auch die fehlenden für „Verflucht“ von IIVEN gab es nach. Ich werde sie noch für Oktober anrechnen.

Und immerhin stimmt jetzt nach einiger Zeit meine Übersicht unter „My Assets“ auch. Mal schauen, ob das so bleibt.

Als Entschädigung haben sie mir einen 10%-Gutschein geschenkt, den ich bei meinem nächsten Investment einlösen könne. Nee, danke. Es wird kein nächstes Investment geben.

Beim letzten Mal hatte ich noch überlegt, ob ich meine Ausschüttungen weiterhin sammle und re-investiere.

Inzwischen habe ich gesehen, dass man überhaupt erst ab 10€ etwas auszahlen lassen kann. Na, das kann ja noch dauern. Mein derzeitiger Kontostand ist 3,08€.

nach oben

07.10.2023

Es gab zwar wieder Mini-Ausschüttungen im September. Aber ich komme immer wieder ins Grübeln und fange fast schon an, Wetten mit mir selbst abzuschließen, ob und wie lange diese Plattform bestehen bleiben wird.

Woher kommt meine Skepsis?

Ich hatte diese Plattform 2021 für mich entdeckt und zum ersten Mal dort investiert, also vor ziemlich genau zwei Jahren.

Nach und nach habe ich neue kleine Investments getätigt, und zwar immer dann, wenn mir ein Song gefallen hat.

Am Anfang waren das etwa ein bis zwei Investments pro Monat. In letzter Zeit immer weniger. Das kann zwar daran liegen, dass ich wählerischer geworden bin, aber vielleicht auch daran, dass es insgesamt weniger Angebote gab.

Je länger ich dabei bin, desto undurchsichtiger erscheint mir auch die Preisgestaltung der Anteile. Anfangs gab es immer Angebote, die sich zwischen 5€ und 20€ pro 0,1% bewegten. Jetzt sind schon 30€ keine Seltenheit mehr.

Zwischendurch ist mir auch mal ein Angebot aufgefallen, wo Anteile kurzzeitig für ein Vielfaches des ursprünglichen Preises gelistet wurden.

Ich hatte solche Anteile (Arrie „Wonderful Life“) für 15€ gekauft, dann gab es keine mehr, aber später wurden sie nochmal für einen viel höheren Preis angeboten. Das hat auf mich keinen sehr seriösen Eindruck gemacht.

Der Preis konnte jedenfalls nicht dadurch zustande gekommen sein, dass Anteile zwischen den Investoren gehandelt wurden, denn das funktioniert noch nicht.

Die Möglichkeit, die Anteile zu handeln, wird zwar schon seit Längerem versprochen, aber inzwischen für 2024 angekündigt. Hier geht es um den Handel von zugehörigen NFTs, die zu den Anteilen „gemintet“ wurden und die sich nun im Account unter „My Assets“ befinden.

Ich hatte dort bereits eine vollständige Liste aller meiner NFTs, sehe momentan aber nur noch acht Stück und zu zweien davon steht „Pending“ und dass beim „Minten“ wohl etwas schiefgegangen ist.

Ich müsste mich nun wieder an den Support wenden, aber meine letzte Anfrage wurde auch noch nicht zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

Da hatte ich gefragt, warum ich noch keine Abrechnungen für „Verflucht“ von IIVEN erhalten habe, wo doch der Song schon im März – also vor einem halben Jahr – released wurde.

Als Antwort hat mir der Support einfach noch einmal meine Vertragsunterlagen dazu geschickt mit der Bemerkung, dass ich die doch bekommen haben müsste. OK, es kann vorkommen, dass sie es falsch verstanden haben, aber die Antwort auf meine Frage verzögert sich dadurch weiter.

Überhaupt habe ich bei den Abrechnungen den Eindruck, dass hier wohl sehr viel manuell erstellt wird, wodurch mehr Fehler passieren können.

Ich glaube zwar nicht, dass irgendwelche Betrugsabsichten dahinterstecken, aber auf mich wirkt das alles ein wenig wie mit der heißen Nadel genäht.

Es wird oft an der Plattform „herumgebastelt“. Das Aussehen hat sich schon mehrmals geändert. Aber die darunterliegende Ebene, die für technische Stabilität sorgen müsste, scheint mir ziemlich vernachlässigt.

Nach inzwischen mehr als zwei Jahren Laufzeit ist das in meinen Augen ein armseliges Ergebnis.

Meine Reaktion: Geldhahn zugedreht.

Ich bleibe gelassen und beobachte weiter, aber ich werde hier keinen Cent mehr hineinstecken.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, insgesamt 500€ zu riskieren und danach nur noch Erträge zu re-investieren. Aber ich drehe schon jetzt den Geldhahn zu.

Ob ich meine Ausschüttungen weiterhin sammle und re-investiere, weiß ich noch nicht.

Für einen vollständigen Eindruck müsste ich ja schließlich auch mal ausprobieren, ob Auszahlungsanforderungen korrekt bedient werden.

nach oben

Wie funktioniert Global Rockstar und woher kommt die Rendite?

Du erwirbst Anteile – sogenannte Genussrechte. Dafür wirst du später an den Erlösen beteiligt, die vor allem durch Streaming bei Spotify und Co erzielt werden, aber auch durch Radio und Vervielfältigung.

Das ist natürlich keine sichere Geldanlage. Niemand kann voraussehen, ob ein Song ein kommerzieller Erfolg wird oder ein Flop.

Die kleinste Beteiligung, die du an einem Song erwerben kannst, sind 0,1%. Der Preis dafür richtet sich danach, wie erfolgreich die/der Künstler*in bereits ist.

Die ersten Erträge kannst du etwa 3 bis 4 Monate nach dem Release des Titels erwarten.

Es könnte theoretisch sehr viel herauskommen, aber da muss man schon sehr viel Glück haben. Ich sehe dieses Investment deshalb als Alternative zum Lotto-Spielen.

nach oben

So sieht die Abrechnung aus – ein Beispiel

Das ist ein Ausschnitt aus dem PDF-Statement zu „For You“ von RISINGBLUE. Es stammt vom März 2022 und bezieht sich auf die Einnahmen vom November 2021.

Screenshot - Ausschnitt aus einer Global Rockstar Abrechnung

Dazu gibt es immer eine Excel-Tabelle, in der die einzelnen Einnahmen, bisher Streams bei verschiedenen Plattformen, aufgelistet sind. Hier ein Eindruck:

Ausschnitt aus der Excel-Aufstellung

In diesem Falle sind es Streams bei 7-Digital, Amazon Unlimited, Apple Music, Deezer, iTunes, Spotify, YouTube Music Key – jeweils in Kombination mit diversen Länderkürzeln.

Alles wird in USD umgerechnet. Im obigen Fall habe ich es mal grob geprüft. Aufsummiert kommen über 1.000 USD heraus. So kommt das mit 928,90 € brutto in der Abrechnung hin.

nach oben

NFTs von Global Rockstar

Jeweils zu 0,1% Anteil an einem Titel gibt es einen NFT dazu. So werden die Investments auf einer Blockchain als Smart Contracts gespeichert.

Außerdem gab es bisher auch ein paar Specials, z. B. NFTs zum Sammeln bzw. als Spekulationsobjekte, die nicht mit Einnahmen aus Veröffentlichungen zusammenhängen. An solchen Objekten habe ich persönlich kein Interesse.

Risiko: Totalverlust ist möglich

Auf dieses Risiko möchte ich unbedingt noch hinweisen. Zunächst einmal ist das Geld, welches du in Global-Rockstar-Investments hineinsteckst, weg.

Du bekommst es bestenfalls über deinen Anteil an den Einnahmen zurück, idealerweise noch etwas oben drauf als Rendite.

Dabei hört es sich zwar toll an, bis zu 70 Jahre lang von derartigen Investments profitieren zu können. Aber es gibt eine Klausel im Vertrag, wodurch der „Einkommensstrom“ schon lange vorher versiegen kann.

Das ist der Fall, wenn die Einkünfte aus dem Song zwei Kalenderjahre hintereinander nicht der Rede wert sind, genauer gesagt, wenn die Netto-Einnahmen zwei Jahre hintereinander jeweils weniger als 30 € betragen. Damit sind jedoch nicht nur deine, sondern alle Nettoeinnahmen zusammen gemeint. Trotzdem ist das gar nicht so abwegig.

So hatte ich seit meinen Abrechnungen vom Juli 2022 bereits etliche „Nuller“ dabei. Wenn so etwas nicht die Ausnahme bleibt, dann ist mal schnell ein Kalenderjahr mit weniger als 30 € Nettoeinnahmen in Sicht.

Ich denke schon, dass das mit so manchen – vielleicht sogar den meisten – Titeln passieren wird, und zwar noch bevor der investierte Betrag eingespielt wurde.

Im schlimmsten Fall kann sogar ein Totalverlust herauskommen. Deshalb sehe ich das Ganze auch nur als Lotto-Ersatz und habe in dem Fall einfach Künstler*innen unterstützt.

nach oben

Eine Alternatividee zum Investieren in Global Rockstar

Übrigens hatte ich vor einiger Zeit eine Idee eines Alternativ-Investments in Spotify betrachtet. Hier der dazugehörige Beitrag:

Global Rockstar Musik-Investments: Wie sieht „die andere Seite“ aus?

Hast du eigene Erfahrungen mit Global Rockstar?

Wie lange bist du schon dabei? Wie sieht deine Rendite bisher aus? Hast du bereits eine Auszahlung angefordert? Hast du ähnliche Beobachtungen gemacht wie ich?

4 Antworten auf „Global Rockstar: Wie viel Rendite ist möglich? Meine Erfahrungen“

Hallo, ersteinmal vielen Dank für deinen Blog. Ich bin auch investiert. 👍😉Erst euphorischer – hab mich da etwas von den Beschreibungen anstecken lassen – jetzt deutlich begrenzter. Nachträglich betrachtet, hätte ich es auch als Lotto Ersatz nebenher laufen lassen sollen. 🙈 Ich habe es übertrieben über 4.000 €.🙈 Ich finde die Künstler richtig gut und unterstütze sie gerne. Die Idee von GlobalRockstar ist gut, aber manchmal so habe ich das Gefühl entweder verschätzen sich die Initiatoren oder treffen mir zu wenig den allgemeinen Musikgeschmack. Einigen Künstlern wollte ich helfen und habe mich auf meinen Lieblingsradio Sendern Ihre Musik gewünscht. Global Rockstar dementiert, dass es rechtliche Probleme mit Deutschland gibt, aber irgendwie muss es Probleme geben. Es sei alles eben Geschmacksache der Radiomoderatoren. Verbesserungsvorschläge an GlobalRockstar werden ignoriert und der NFT Marktplatz launcht immer noch nicht. Schwierig wie es jetzt weiter geht. Ich bin etwas besorgt mit dem möglichen Totalverlust im Blick sollten Sie das Ruder nicht mehr rumreißen und neue Fans gewinnen können.

Hoffentlich machst du demnächst wieder ein paar Updates. Ich freue mich darauf.

Grüße
Tim

Hallo Tim,
vielen Dank für deinen Kommentar. Na klar werde ich Updates machen, etwa einmal im Monat, wenn es Ausschüttungen gab oder wenn irgendetwas Gravierendes passiert ist.
Ich sehe GlobalRockstar eher als Spiel und investiere nicht in die Songs, von denen ich denke, dass sie der Masse gefallen könnten, sondern nur in solche, die mir persönlich gefallen. Denn wahrscheinlich wird es in den meisten Fällen darauf hinauslaufen, dass es einfach Unterstützung für die Künstler ist, und ich will nur die Musik unterstützen, die ich mag.
Dass die Handelsplattform mit den NFTs noch nicht funktioniert, ist mir ziemlich egal, da ich ohnehin nicht damit handeln möchte. Reine Collectibles kaufe ich auch nicht, denn das ist für mich einfach nur Luft in Tüten.
Ich möchte wenigstens die Chance auf Gewinne in Form regelmäßiger Ausschüttungen, wie klein auch immer die sein mögen.
Wer weiß, vielleicht ist ja doch mal ein Kracher dabei.
Dir drücke ich jedenfalls auch die Daumen.
Viele Grüße
Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert