Experiment LEGO-Investment: Den „Renten-Radar“ des Spielwareninvestors durchforstet


Es ist wieder Zeit für einen neuen Zug in meinem LEGO-Investment-Experiment. Ich hatte dieses Spiel Anfang des Jahres gestartet und bin dabei, mir auf dem Papier ein LEGO-Depot aufzubauen. Ich möchte damit austesten, ob ich in der Lage wäre, durch das Kaufen und Verkaufen von LEGO-Sets eine Rendite zu erwirtschaften, die den Aufwand lohnt.

Weiterlesen

TransparentShare ist Levermann-Strategie mit Anpassungen


Heute schreibe ich nicht über mein eigenes Levermann-Strategie-Experiment, sondern schaue mal über den Tellerrand hinaus und zeige eine abgewandelte Strategie-Lösung. Selbst Susan Levermann schreibt in ihrem Buch, dass jeder seine eigenen Anpassungen vornehmen kann.

Die Idee dieser Levermann-Variante stammt von Andreas Hauser, dem Gründer von TransparentShare. Er hat die Auswertungen modifiziert und dazu mit seinem Team die TransparentShare-App entwickelt. Dieses System nehme ich heute unter die Lupe. Zuerst beschreibe ich die Strategie-Anpassungen und was ich darüber denke. Anschließend widme ich mich der App, die ich ausprobiert habe.

Weiterlesen

Die Wahrheit übers Geldverdienen – sowohl online als auch offline

Was ist Geld?
Was ist Geld? Stark vereinfacht ausgedrückt: konservierter Arbeitsaufwand. Eine Person A hat etwas für eine Person B produziert oder geleistet. Person B gibt Person A dafür eine entsprechende Summe an Geld. Dieses Geld hat Person B ebenfalls für ihre Produkte oder Leistungen von anderen Personen erhalten. Naja, ich sagte ja „stark vereinfacht ausgedrückt“, aber um das Grundprinzip zu verdeutlichen, reicht es so.

Weiterlesen

Original-Levermann-Experiment: So schnell kann’s kippen

Original-Levermann-Experiment
Wie kann denn das sein, dass eine Aktie, die vor kurzem einen Levermann-Score von 7 Punkten hatte, nun plötzlich nur noch 3 oder weniger Punkte hat? Es war kein Geschäftsjahreswechsel zwischendrin. Renditekennzahlen haben sich nicht geändert. Solche Fragen zur Levermann-Strategie werden immer wieder gestellt. Nun habe ich gerade ein passendes Beispiel dazu in meinem eigenen Levermann-Strategie-Experiment. Ich zeige es in diesem Artikel.

Weiterlesen

Die drei besten Payback-Hacks

Payback richtig nutzen
Payback ist unter Sparfüchsen recht umstritten. Die einen sammeln einfach Punkte und denken nicht darüber nach. Die anderen sagen: Das lohnt nicht, dafür gebe ich meine Daten nicht her. Es dauert lange, bis genügend Punkte zum Einlösen zusammengekommen sind. Punkte können sogar verfallen. Dann war die ganze Sammelei umsonst. Außerdem gibt es dafür nur Prämien oder allenfalls Einkaufsgutscheine. Spart man dabei etwas? Nein, im Gegenteil.

Und dann sind da noch die vielen Sonderaktionen, zu denen es immer wieder neue eCoupons gibt. Da kann man schnell in FOMO verfallen. (FOMO = fear of missing out = die Angst, etwas zu verpassen). Das ist alles Kalkül von Payback und deren Partnern. Du sollst damit ja auch nicht wirklich sparen, sondern im Endeffekt mehr ausgeben und dabei das gute Gefühl haben, du hättest gespart. So der eigentliche Plan. Ich verrate dir heute, wie du doch von Payback profitieren kannst, und zwar ohne großen Aufwand.

Weiterlesen

Experiment LEGO-Investment: Stand nach vier Monaten und erster Miniverkauf

Kann man mit LEGO-Sets eine Rendite erwirtschaften? Ein Set kaufen, es zehn Jahre lang lagern und dann für das X-zig-Fache wieder verkaufen? Wer hat schon die Geduld dazu? Das müsste man doch mit mehreren Sets machen. Dann müssten die lange gelagert werden. Rendite gibt’s erst beim Wiederverkauf, wenn der Plan überhaupt aufgeht.

Derartige Gedanken gingen mir durch den Kopf, als ich mich durch Zufall Ende des letzten Jahres zum ersten Mal damit beschäftigte. Mich ließ diese Sache trotzdem nicht los. So suchte und fand ich weitere Informationen und Ideen, wie so etwas funktionieren könnte und plante das „Experiment LEGO-Investment“, das ich im Januar auf meinem Blog startete.

Weiterlesen

« Ältere Einträge