Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Wie im alten Rom

„In diesem Duell befinden sich die beiden Kontrahenten nicht auf Augenhöhe, weshalb es problematisch ist, sie zu vergleichen.“ Das ist sinngemäß ein Einwand, den mir ein Leser geschrieben hat. Ja, das stimmt, aber gerade so etwas kann doch interessant sein.

Schon im alten Rom erfreuten sich diejenigen Gladiatorenkämpfe besonderer Beliebtheit, in denen ein Typ mit Schild und Schwert gegen einen anderen mit Netz und Dreizack antrat. Ich stelle mir gerade vor, wie der Cäsar entrüstet aufsteht und „Och nö, das geht doch nicht!“ ruft…

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Es ist eine Menge passiert

Kaum hatte ich den vorigen Artikel zu diesem experimentellen Duell veröffentlicht, da gab es auf der Immobilien-Crowdinvesting-Seite schon wieder ein neues Projekt. Außerdem sind jetzt zum Jahresende die Zinszahlungen fällig.

Vor einer Woche gab es eine Nachricht zum BERGFÜRST-Projekt Hamburg Frahmredder, die das Spiel nun interessanter macht.

Auf der ETF-Sparplan-Seite wurde wieder automatisch investiert. Ein kleiner Teil des Sparplanbetrages gilt jeweils als Wiederanlage von Ausschüttungen.

Und natürlich sind auch wieder neue 30 € in meinem „Topf“ für das Immobilien-Crowdinvesting gelandet.

Kategorien
Geldanlage

Experiment Immo-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Erste Rückzahlung und Wiederanlagebonus

Heute gibt es schon wieder etwas Neues in diesem Experiment, schneller als erwartet. Das erste BERGFÜRST-Projekt, und zwar Fellbach II, wurde schon gestern samt abschließender Zinsen zurückgezahlt. Das ist mehr als pünktlich. Ich bin begeistert.

Nach Abzug von Steuern und Soli blieben 0,63 € Zinsen für etwa ein halbes Jahr auf meine investierten 30 €.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Auf beiden Seiten gab es Ausschüttung

Wieder neigt sich ein Monat dem Ende und auch in diesem Experiment ging es etwas weiter. Das hier ist ein Duell zweier Investments mit jeweils gleichem Kapital, wobei die eine Seite in Immobilien-Crowdinvesting-Projekte der Plattform BERGFÜRST und die andere Seite in einen auf Immobilien-Aktien spezialisierten ETF-Sparplan investiert.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Runde zwei hat begonnen

Dieses Experiment geht nun schon ins zweite Jahr. Weiterhin stecke ich dazu jeden Monat auf beiden Seiten jeweils 30 EUR in den Topf, allerdings investiere ich ab jetzt etwas mehr, um Restgeld und die inzwischen aufgelaufenen Renditen ebenfalls anzulegen.

Zu diesem Zweck habe ich den ETF-Sparplan auf 30,30 EUR erhöht. Auf der Immobilien-Crowdinvesting-Seite investiere ich von nun an jeweils 40 EUR in die einzelnen Projekte, bis die Reserve im Topf aufgebraucht ist. (Bei BERGFÜRST sind nur ganze Vielfache von 10 EUR möglich.)

Kategorien
Geldanlage

Ein Jahr Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan

Dieses Experiment läuft nun seit genau einem Jahr. Im Oktober letzten Jahres hatte ich mich ausführlich mit Immobilien-Crowdinvesting auseinandergesetzt. Vor allem hatte ich mir Gedanken darüber gemacht, ob dabei Rendite und Risiko in einem vernünftigen Verhältnis stehen würden. Auch hatte ich mir Alternativen zu derartiger Geldanlage überlegt.

So kam ich zu der Idee für dieses Experiment. Ich suchte mir diejenige Immo-Crowdinvesting-Plattform heraus, die nach meinem Dafürhalten das beste Rendite-Risiko-Verhältnis bietet. Als Vergleich sollte ein monatlicher Sparplan in einen auf Immobilien-Aktien und REITs spezialisierten ETF dienen.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Den BERGFÜRST-Handelsplatz getestet – meine Erfahrungen

Dieses Experiment ist eine Art Duell zwischen zwei Investmentformen, deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass sie mit Immobilien zu tun haben. Auf der einen Seite stecke ich Geld in Projekte der Immobilien-Crowdinvesting-Plattform BERGFÜRST, auf der anderen Seite investiere ich regelmäßig über einen Sparplan in einen auf Immobilien-Aktien spezialisierten ETF, und zwar den iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF (WKN: A0LEW8). Monatlich werfe ich je 30 EUR in diese beiden Töpfe.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Ein neuer Punkt auf der Karte

Auch im August gibt es bereits ein neues BERGFÜRST-Projekt. Ein Bürogebäude in Frankfurt am Main soll in kleine Appartments umgebaut werden. Dafür gibt es 6,5% Zinsen pro Jahr. Laufzeit ist 31 Monate. Also habe ich wieder meine üblichen 30 EUR investiert und einen neuen Punkt auf meine Karte gemalt. Das nehme ich zum Anlass, mal wieder einen Zwischenstand in diesem Experiment zu zeigen.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting-Experiment: Zins-Nieselregen und eine neue Investition

Manchmal wochen- und monatelang nichts und dann geht es Schlag auf Schlag. Schon wieder gab es ein neues BERGFÜRST-Projekt, und zwar in Mödling. Das liegt in der Nähe von Wien. Es sollen 16 Wohneinheiten gebaut werden. Laufzeit maximal 35 Monate mit 6,25 % Zinsen pro Jahr. Das Emissionsvolumen war mit 1,55 Mio. EUR relativ gering. So war das Ganze recht schnell vergriffen. Ich hatte es dank E-Mail-Benachrichtigung von BERGFÜRST noch geradeso mitbekommen, so dass ich meinen üblichen Kleinbetrag investieren konnte.

Kategorien
Geldanlage

Immobilien-Crowdinvesting gegen ETF-Sparplan: Es füllt sich weiter

Erst gestern hatte ich festgestellt, dass der zu diesem Experiment gehörende ETF-Sparplan wieder ausgeführt worden war, und ich hatte noch darüber nachgedacht, ob es in absehbarer Zeit auch auf der Immobilien-Crowdinvesting-Seite ein neues Projekt geben würde. Da kam prompt eine E-Mail von BERGFÜRST mit der Ankündigung Mehrfamilienhäuser in Leipzig, 6,5 % Zinsen pro Jahr für eine Laufzeit von maximal 38 Monaten. Also geht es in diesem Experiment auch wieder einen Schritt weiter.