Kategorien
Investieren aus dem Nichts

Investieren aus dem Nichts: Kleckerweise weiter

Zu dieser spielerischen Challenge hatte ich seit Ende September nichts mehr geschrieben. Trotzdem ging es in diesem Spiel weiter. Die Übersichtsseite hatte ich jede Woche aktualisiert. Heute möchte ich mal wieder ausführlicher darüber erzählen.

Mit diesem Spiel möchte ich zeigen, wie man mit kleinen Geldsummen bereits investieren (üben) kann. Diese kleinen Beträge sollen durch zusätzliche Mini-Einkommensquellen erwirtschaftet werden, praktisch nebenbei.

Dieses Experiment lässt sich also als Ausredengift ansehen, und zwar gegen: „Zum Investieren habe ich kein Geld“. Es kann auch als Lernprogramm betrachtet werden, um mit Taschengeldbeträgen zu üben.

Immer wenn 25 € zusammengekommen sind, wird einmal ein Aktiensparplan ausgeführt.

Ich hatte dieses Spiel im April 2020 gestartet und nach und nach 20 verschiedene Aktien gekauft. Dazu hatte ich jeweils einen Sparplan angelegt und pausiert, nachdem dieser das erste Mal ausgeführt worden war.

20 Aktien sind drin

Nach der 20. Aktie habe ich keine neue mehr ins Depot aufgenommen, sondern von den bestehenden nachgekauft. Bei meiner Depotbank klappt das, in dem man eine Einmalausführung des Sparplans anstößt. Wenn die Bank so etwas nicht anbietet, dann lässt sich der Sparplan einfach wieder aktivieren und nach der Ausführung wieder auf Sparpause setzen. So kann man Sparpläne für ganz kleine Käufe mit festem Betrag nutzen.

Diese 20 Aktien sind im Depot:

  • Allianz
  • Aurubis
  • CVS Health
  • Henkel St.
  • Home Depot
  • Hormel Foods
  • Iron Mountain
  • Microsoft
  • Mondelez
  • NextEra Energy
  • Nike
  • Nippon Tel. Tel.
  • Pepsico
  • Pfizer
  • Public Storage
  • Realty Income
  • Samsung El.
  • TAG Immobilien
  • VISA
  • Waste Mgt.

Also ein bunter Strauß von Aktien, die alle Dividenden ausschütten, die einen mehr, die anderen weniger, aber letztere wachsen etwas schneller. Alles so gut es ging gestreut über Branchen und ein klein wenig über Länder.

Den aktuellen Stand und auch, wie viel Dividenden jeweils gezahlt worden sind, findest du wie immer hier:

Challenge: Investieren aus dem Nichts

Nachkäufe

Zwei Nachkäufe sind bereits durchgeführt worden, und zwar von Hormel Foods und Henkel. Der Nachkauf von Allianz ist schon für den 15.12.2021 beauftragt.

Mini-Einkommensquellen

Was die kleinen Einkommensquellen angeht, habe ich in letzter Zeit versucht, das möglichst nebenher ohne viel Aufwand zu erledigen.

So habe ich weiterhin einfach nebenbei ein paar Umfragen vom EntscheiderClub* und vom TrendsetterClub* durchgeklickt. Die beiden Plattformen sind zwar vom gleichen Betreiber, unterscheiden sich aber insofern, dass für die erste Geldbeträge gutgeschrieben werden, für die zweite sogenannte Trendpoints.

Diese Trendpoints sind eine ziemlich schwache Währung. 500 Trendpoints sind 1 €. Aber hier gibt es immer irgendwelche Punkte und am Schluss jeder Umfrage dreht man am Glücksrad und kann dann noch zwischen 5 und 500 Punkten, also zwischen 0,01 € und 1,00 € dazubekommen. Natürlich sind es meistens nur 5 Punkte. Naja, wer gern spielt…

Ich muss ehrlich sagen, dass ich es beim TrendsetterClub oftmals darauf anlege, möglichst schnell rauszufliegen, denn nur dann steht die Entlohnung in einem vernünftigen Verhältnis zum Aufwand. Ich will einfach schnell am Glücksrad drehen. Der Gamification-Trick, auf den sie hier offensichtlich setzen, haut also hin.

Beim EntscheiderClub bekommt man nur für die Umfragen, bei denen man nicht in der Vorauswahl rausfliegt, etwas gutgeschrieben. Dafür ist es aber halbwegs fair.

Neu habe ich nun meine Payback-Punkte hinzugenommen. Ich hatte festgestellt, dass mein Punktestand inzwischen schon über 25 € wert war. Den habe ich mir bar auszahlen lassen und dafür gibt es die nächste Aktie.

Payback ist auch etwas, das eigentlich nicht lohnt, aber es macht keinen großen Aufwand und klappt nebenbei. Ab und zu kann man noch ein paar mehr Punkte herausholen als normal. Wie das geht und auch das mit der Barauszahlung, hatte ich hier beschrieben:

Die drei besten Payback-Hacks – einfach umzusetzen

Weiter?

Diese Sparschweinchen-Investition betreibe ich einfach nebenbei weiter. Natürlich funktioniert so etwas nicht nur mit Einzelaktien, sondern auch mit ETFs.

Das ist wie immer keine Anlageberatung, sondern nur meine persönliche Meinung und allenfalls Inspiration.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.