Kategorien
Investieren aus dem Nichts Aktien-Investment Passives Einkommen

Investieren aus dem Nichts: Heute mit ein paar zusätzlichen Betrachtungen zu den Aktien

Im Mai hat sich in dieser Challenge eine Menge getan. Ich habe in diesem Monat bis heute zehn Käufe in ganz kleinen Stücken über die Sparpläne beauftragen können. In meiner kleinen Teil-Challenge „Ein Zehner pro Woche“ habe ich nun schon 8,5 Wochen Vorsprung. Komma fünf kommt daher, dass ich einmal 15 € statt nur 10 € in einen Sparplan gesteckt habe. Das werde ich nun ab und zu machen, damit alle Kaufbeträge nach und nach auf 0 enden.

Heute möchte ich außer dem Depotstand noch ein paar weitere Betrachtungen zu den Aktien zeigen.

Der Depotstand am 25.05.2022

AktieKaufpreisWert
Allianz50,0047,05
Aurubis45,0045,33
CVS Health35,0048,65
Henkel St.60,0052,72
Home Depot45,0047,56
Hormel Foods50,0059,17
Iron Mountain35,0043,86
Microsoft45,0052,05
Mondelez45,0049,44
NextEra Energy45,0048,82
Nike50,0053,56
Nippon Tel. Tel.45,0054,50
PepsiCo45,0052,03
Pfizer35,0049,50
Public Storage45,0045,74
Realty Income45,0047,92
Samsung El.35,0043,26
TAG Immobilien60,0040,96
VISA45,0046,81
Waste Mgt.35,0048,90
gesamt895,00977,83

Momentan sind zwar die Aktien überall ziemlich gefallen, aber das ist für diese Challenge eher von Vorteil, so habe ich für die kleinen Beträge etwas größere Aktienbruchstücke bekommen.

Dividenden im Mai

Es gab fünf Zahlungen, und zwar von CVS Health, Allianz, Realty Income, Hormel Foods und TAG Immobilien. Insgesamt 4,47 €.

Immer aktuell

Die Zahlen zu dieser Challenge aktualisiere ich immer wöchentlich auf dieser Seite:

Challenge: Investieren aus dem Nichts

Ein paar zusätzliche Betrachtungen zu den Aktien

Zur Zusammensetzung dieses Depots

Das hier ist zwar ein Spiel, das zeigen soll, wie man schon mit ganz kleinen Beträgen, die praktisch nebenbei („aus dem Nichts“) hereinkommen, das Investieren üben kann.

Trotzdem habe ich die Aktien für dieses Depot genauso sorgfältig ausgesucht, wie ich es auch für größere Investments getan hätte. Einige davon habe ich tatsächlich bereits in größerem Umfang in mein Hauptdepot aufgenommen und ich plane das für weitere aus der obigen Liste zu tun.

Das kleine Depot zu dieser Challenge betreibe ich bei der Consorsbank und dort bekomme ich jeden Monat einen sogenannten „Personal Investment Report“. Dass man den haben möchte, kann man da irgendwo einstellen. Jedenfalls wird dann immer in der Mitte eines Monats solch ein Report als PDF-Datei für den vorigen Monat erstellt. Er enthält Performance-Zeug für den letzten Monat und für die letzten zwölf Monate.

Ein Tortendiagramm über die Branchen ist auch dabei. Hier die Darstellung aus meinem letzten Report:

Tortendiagramm aus dem Personal Investment Report bei der Consorsbank
Quelle: Consorsbank

Was ich noch praktisch finde, ist die Gegenüberstellung von Wertentwicklung und Risiko für das eigene Depot im Vergleich zu verschiedenen Indizes. Das gibt es in der Version über den letzten Monat und über die letzten zwölf Monate. So sieht das bei mir über zwölf Monate aus:

Diagramm zu Wertentwicklung und Risiko aus dem Report der Consorsbank
Quelle: Consorsbank

Im Vergleich zu den Indizes sehe ich eine höhere Performance bei geringerem Risiko, welches durch die Volatilität (Schwankungsbreite) ausgedrückt wird. Der graue Punkt links oben steht für mein Nichts-Challenge-Depot.

Überprüfung der Aktien durch Tools im Web

Ich zeige das hier am Beispiel von TAG Immobilien. Das ist die Aktie mit der derzeit schlechtesten Performance in meinem Nichts-Challenge-Depot. Ich befinde sie trotzdem für haltens-, vielleicht auch kaufenswert.

Check im Aktienfinder**

So sehen die Diagramme aus dem Qualitäts-Check im Aktienfinder** aus:

Screenshot aus dem Aktienfinder
Quelle: aktienfinder.net

Für eine Immobilienfirma sind die „Funds From Operations“ (grau) aussagekräftiger als die Gewinne (grün). Wie man sieht, wird die Dividende diesen schön angepasst. Beides steigt seit Jahren.

Screenshot aus dem Aktienfinder
Quelle: aktienfinder.net

Auch die Margen entwickeln sich erfreulich.

Screenshot aus dem Aktienfinder
Quelle: aktienfinder.net

Die Bilanz sieht auch einigermaßen gesund aus. Die Schuldenquote sinkt über die Jahre hinweg.

Screenshot aus dem Aktienfinder
Quelle: aktienfinder.net

Am obigen Bild sieht man, dass die Aktienanzahl nach und nach immer weiter erhöht wurde (schwarze Linie). Aber wenn man bedenkt, dass sie immer weiter expandiert haben, ist das OK.

Hier die Segmente, in denen sie tätig sind, und wie sich diese über die Jahre hinweg entwickelt haben:

Screenshot aus dem Aktienfinder
Quelle: aktienfinder.net

Check im Aktien.guide*

Mich interessieren hier vor allem die Dividendenanalyse und der daraus ermittelte Score. TAG Immobilien erzielt sogar den Maximal-Wert von 15 Punkten. So sieht das im Aktien.guide* aus:

Screenshot aus dem Aktien.guide
Quelle: Aktien.guide

Hier sind die momentanen Dividenden-Scores für alle Werte aus dem obigen Depot:

Allianz: 14, Aurubis: 5, CVS Health: 10, Henkel St.: 9, Home Depot: 12, Hormel Foods: 10, Iron Mountain: 9, Microsoft: 9, Mondelez: 11, NextEra Energy: 10, Nippon Telegraph & Telephone: 13, PepsiCo: 10, Pfizer: 12, Public Storage: 8, Realty Income: 9, Samsung: 9, TAG Immobilien: 15, VISA: 8, Waste Management: 10

Bis auf Aurubis sind sie ganz ordentlich. Zur Auswahl von Aurubis hatte ich mal eine etwas andere Vorgehensweise als sonst gewählt, und zwar angelehnt an eine Strategie aus einem Buch. Hier hatte ich darüber geschrieben:

Buchvorstellung und Anwendungsbeispiel: Aktienanalyse in drei Schritten

Das war aber die Ausnahme, denn lieber verwende ich die beiden bereits erwähnten Tools Aktienfinder** und Aktien.guide*. Das hatte ich in diesem Beitrag ausführlich erklärt:

So finde ich Dividendenaktien, die mir langfristig passives Einkommen bringen

Disclaimer

Alles was ich hier beschreibe, ist keine Anlageberatung sondern es sind einfach meine persönlichen Ansichten und Erfahrungen.

Mit * und ** markiert habe ich Dinge, die gleichzeitig Werbung sind. Für die *-Links bekomme ich Provision für Abschlüsse.  Danke an Torsten vom Aktienfinder und Timo vom Aktien.guide, dass ich die Premium-Versionen nutzen darf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.