Kategorien
Investieren aus dem Nichts

Investieren aus dem Nichts: Eine Auswertung von Anfang an bis jetzt

Auch in diesem Experiment möchte ich mal wieder eine ausführliche Auswertung zeigen. Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass es an den Börsen innerhalb der letzten sechs Monate fast nur abwärts ging, finde ich das besonders interessant.

Immerhin ist dieses „Nichts-Depot“ trotz allem noch im Plus, wenn auch dieses Plus geschrumpft ist.

Der aktuelle Depotstand

So sieht es momentan aus:

AktieKaufpreisWert
Allianz50,0043,43
Aurubis45,0034,06
CVS Health35,0047,83
Henkel St.60,0051,12
Home Depot45,0046,26
Hormel Foods50,0059,05
Iron Mountain50,0058,16
Microsoft45,0053,31
Mondelez45,0051,22
NextEra Energy45,0053,86
Nike50,0051,62
Nippon Tel. Tel.45,0051,71
PepsiCo45,0053,47
Pfizer35,0049,30
Public Storage45,0046,27
Realty Income45,0049,98
Samsung El.35,0037,52
TAG Immobilien80,0044,04
VISA45,0047,13
Waste Mgt.35,0049,81
gesamt930,00979,15

Im Vergleich dazu betrug der Kaufpreis bis vor sechs Monaten – zum Jahresende 2021 – insgesamt 600 €. Der Wert des Depots lag bei 736,59 €.

Die kleinen Einkommensquellen

So viel ist jeweils zusammengekommen:

Quelle2020202101-06/22gesamt
content.de103,7466,73120,82291,29
EntscheiderClub60,1580,0040,00180,15
TrendsetterClub0,0030,0010,0040,00
Payback0,0025,3826,3251,70
GetMore0,000,005,435,43
„historische“ Quellen139,5886,73117,80344,11
gesamt303,47288,84320,37912,68
Dividenden1,107,7310,9719,80
„historische“ Quellen: Einkommensquellen, die es nicht mehr gibt oder die ich nicht mehr verwende

Die Dividenden wurden wieder schön reinvestiert.

Die Entwicklung von Anfang an

Hier in einem Chart dargestellt. Der mintgrüne Bereich steht für die Investitionen, der graue darüber für die Kursgewinne und der pinke, langsam kräftiger werdende Streifen für die Dividendenausschüttungen.

Chartverlauf von links unten nach rechts oben

Das gesamte Plus von Beginn an beträgt nun nur noch gut 6%. Zum Vergleich: Zum Jahresende 2021 waren es noch über 25%.

Der effektive Jahreszins

Nun habe ich das unter Berücksichtigung der Investitionen und dazugehörigen Zeitpunkte umgerechnet. Dazu habe ich Excel und die IKV-Funktion benutzt.

Heraus kommt eine Rendite von 7,8% p. a. (p. a. = per anno = pro Jahr).

Zum Vergleich: Zum Jahresende 2021 waren es noch 28% p. a. Aber solch ein Zinssatz über einen langfristigen Zeitraum ist am Aktienmarkt unrealistisch, insbesondere bei solchen großen eingefahrenen Unternehmen wie in diesem Depot.

Die 7,8% im Schnitt sind realistischer. Es kommen immer wieder Phasen, in denen es große Wertzuwächse gibt, ebenso solche mit großen Wertverlusten.

Wer sich für die Methode interessiert, wie man die auf ein Jahr bezogene Rendite berechnet, kann diesen Artikel lesen:

1-fix-3 die wirkliche Rendite berechnen (interner Zinsfuß leicht gemacht)

Meine 10-Euro-Challenge in der Challenge

Seit Anfang des Jahres 2022 habe ich mir zum Ziel gesetzt, im Schnitt jede Woche einen Zehner in diesem Spiel zu investieren. Inzwischen befinden wir uns in der 26. Woche und es sind bisher Investments von 330 € zusammengekommen. Das ist ein Vorsprung von 7 Wochen. So läuft das Spiel ganz locker ohne Stress oder Zusatzaufwand nebenbei weiter.

Allgemeine Gedanken zu dieser Art Aktieninvestment

In dieser Challenge zeige ich nur, wie man spielerisch mit ganz kleinen Aktieninvestments starten kann und dass das schon mit Taschengeldbeträgen funktioniert.

Natürlich ist das auch mit größeren Investments möglich. Ich habe inzwischen in der Tat die meisten der oben aufgeführten Aktien in größerem Umfang in mein Hauptdepot aufgenommen.

Disclaimer

Das hier ist keine Anlageberatung, sondern soll allenfalls der Inspiration für eigene Ideen dienen. Die Daten zu diesem Spiel aktualisiere ich wöchentlich auf dieser Seite:

Challenge: Investieren aus dem Nichts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.