Schlagwort-Archiv: Value Investing

Einfache Aktienanlage: Starter-Depot trifft auf Supertool

Supertool

Als Kontrastprogramm zum „Nur-ETFs-sonst-schlechtere-Performance“-Mantra der eingefleischten ETF-Choralisten hatte ich exemplarisch einen Weg beschrieben, wie man zur Auswahl der ersten Einzelaktien für ein kleines, solides Depot vorgehen kann, ohne zu große Risiken einzugehen. Das Ganze hatte ich in einer kleinen Artikelserie („Einfache Aktienanlage“) abgehandelt.

Heute schreibe ich doch noch einen weiteren Artikel dazu, denn ich habe nun meine mittels eigenem Excel-Tool analysierten Daten mit einem anderen Tool gegengecheckt. Das Ding hat mich wirklich begeistert, denn es hat noch mehr Möglichkeiten und noch vielseitigere und trotzdem übersichtliche grafische Darstellungen als meine Excel-Anwendung.

Weiterlesen

Scharfe Geldanlage

Ich habe ein Gewürz entdeckt. Jedoch ist es nicht zum Zubereiten von Speisen geeignet, sondern für den Aufbau eines Aktien-Depots. Was könnte das nun also sein? Renditesalz? Nö. Dividendenpfeffer? Auch nicht. Es ist Finanzsenf! Was ist das genau?

Es handelt sich dabei um den Finanz-Blog von Thomas Senf. Thomas erstellt sehr ausführliche Analysen einzelner Aktien, und das Ganze mit großem Sachverstand. Er schreibt einen Blog-Artikel über die jeweils betrachtete Firma und hängt dann noch – das ist der Hammer – eine ausführliche Analyse in PDF-Form dran.

Weiterlesen

Zuversicht trotz fallender Aktienkurse — so geht’s

Kennst du das?

„Zuerst war mein Depot um X Prozent im Plus, nun ist es um Y Prozent im Minus. Weiß jemand warum? Was soll ich nur tun?“

Ich will mal so anfangen:

Denk mal an das Wetter. Es gibt freundliches und sonniges Wetter, aber auch trübes und graues. Manchmal regnet, stürmt und schneit es. Andererseits ist dann mal wieder eine Affenhitze, in der man nicht weiß, wohin. Worauf will ich hinaus? Genauso wenig, wie du das Wetter beeinflussen kannst, kannst du das Auf und Ab an den Aktienmärkten beeinflussen.

Weiterlesen

Neue Aktienbuch-Auflage und Scanner-Tool

Habe es nun endlich geschafft, mein Buch „Das Aktiendepot als Einkommensquelle“ zu überarbeiten. Die zweite Auflage der Print-Ausgabe ist vor ein paar Wochen erschienen. Der Verlag hat nun auch die E-Book-Variante fertiggestellt, die hoffentlich auch bald überall bereit steht.

In diesem Buch beschreibe ich die aus meiner Sicht wichtigsten Grundlagen zum Thema „Finanzielle Sicherheit erreichen durch Geldanlage in Aktien“. Ich habe mir sehr große Mühe gegeben, eine verständliche Anleitung zu schreiben: So kurz wie möglich, jedoch so ausführlich wie nötig.

Weiterlesen

Börsen-Zauberformel? – Teil 1

Vor kurzem stieß ich in einem Forum auf eine Diskussion zu einem Buch mit dem Titel „Die Börsen-Zauberformel – Wie Sie den Markt mit Leichtigkeit schlagen“ von Joel Greenblatt. Die Meinungen dazu waren geteilt, was bei einem so reißerischen Titel meistens zu erwarten ist. Auch die Rezensionen bei Amazon reichen über das ganze Spektrum. So manch einer beschwert sich, dass die Sache in Europa nicht so richtig anwendbar sei. Das machte mich nun doch neugierig. Was sollte das für eine verflixte Strategie sein, die zwar in Amerika, jedoch nicht in Europa funktionierte?

Weiterlesen

Ein gutes Value-Investing-Webinar

Über einen Link beim „großen Datenkraken“ bin ich auf das folgende interessante Webinar-Video zum Thema „Value Investing“ gestoßen:

Webinar Value Investing á la Warren Buffett

Der Redner hat das alles auf eine nette und lockere Art herübergebracht. Allerdings fielen mir ein paar Kleinigkeiten auf, die man vielleicht noch ein wenig erklären sollte. Fairerweise muss ich aber sagen, dass es für eine nur anderthalbstündige Live-Veranstaltung ziemlich gut war. Ein paar Darstellungen haben mich dazu angeregt, mich mit einigen einzelnen Sachverhalten noch einmal ganz in Ruhe zu beschäftigen.

Weiterlesen

So suche und finde ich günstige Value-Aktien

Heute geht’s ums „Futter“ für meine Finanzmaschine.

Dividende

Die Dividende spielt beim Value Investing eine wesentliche Rolle. Auf einigen Internetseiten bzw. in Blogs findet man oft die Empfehlung: Einfach Dividendenaktien kaufen und fertig. Vom Prinzip her ist der Ansatz richtig, jedoch ist es grob fahrlässig, NUR auf die Dividende zu achten.

Idealerweise macht die Dividende etwa 40 bis 50% des Reingewinns aus. So wird man als Aktionär angemessen am Erfolg des Unternehmens beteiligt, und das Unternehmen kann vom Rest des Überschusses weiter wachsen bzw. Gewinnrückstellungen bilden für Zeiten, in denen es mal nicht so gut läuft. Und solche Zeiten kommen garantiert irgendwann einmal, bei fast jedem Unternehmen.

Weiterlesen