Schlagwort-Archiv: finanzielle Freiheit

Einfache Geldanlage: Jeder möchte mal von A nach B

Starter-Depot Value Investing

Heute kommt nun das letzte Segment meiner Überlegungen zu einem einfachen Starter-Depot an die Reihe. Das ist das Thema Transport. Hilfsmittel Nummer eins zu diesem Zweck ist und bleibt nun einmal das Auto, zumindest in absehbarer Zeit. Auch wenn die Automobilindustrie in der jüngsten Vergangenheit in den Medien einen eher ungünstigen Eindruck hinterlassen hat, egal, es muss gefahren werden! Und das nicht nur so zum Spaß oder zur Arbeit und wieder zurück. Es muss auch alles Mögliche transportiert werden, und das passiert nun mal zu einem großen Teil auf der Straße.

Ja, aber die Verbrennungsmotoren, ich weiß nicht… Nun, so schnell von heute auf morgen geht die komplette Umstellung auf Elektro auch wieder nicht, und so nach und nach werden es die Großen wohl alle hinbekommen.

Weiterlesen

Stichtag für ein wichtiges Ziel

ZieleFür Ende März 2016, also bis heute, hatte ich mir das Ziel gesetzt, einen Grad der finanziellen Sicherheit von 100% zu erreichen. Zur Berechnung hatte ich jeweils die passiven (und fast passiven) Einnahmen der letzten 12 Monate zu den Ausgaben der letzten 12 Monate ins Verhältnis gesetzt. Und was soll ich sagen, ich habe mein Ziel – naja – fast erreicht.

Weiterlesen

Ziele – Ein Jahr ist um

ZieleIrgendwie scheint dieser Sommer bei mir ein „Sommer der Rückblicke und Vergleiche“ zu sein. Warum auch nicht? Also heute mal wieder ein Thema, dass sich auf einen Artikel von vor einem Jahr bezieht. Da hatte ich etwas über Ziele geschrieben und mir ein Ziel mit einem Zeithorizont von etwas mehr als anderthalb Jahren gesetzt. Ich will nun, nach genau einem Jahr, mal eine Zwischenbilanz ziehen.

Weiterlesen

"Der Weg zur finanziellen Freiheit" – 15 Jahre später

Vor etwas mehr als 15 Jahren habe ich es zum ersten Mal gelesen. Irgendwie war es damals hier das einzige Buch dieser Art, das mir auffiel. Es hat mich, wie man so schön sagt, „auf den rechten Weg gebracht“, was meine Finanzen angeht, denn vorher war ich ein Konsumidiot. (Das Wort habe ich in einem anderen Blog gelesen. Danke couponschneider.blogspot.de)

Ich hatte das Buch vor Jahren schon weggegeben, da ich der Meinung war, alle Informationen daraus für mich bereits gewonnen zu haben. (Siehe dazu mein Artikel „Vom Umgang mit Büchern„.) Ich bin inzwischen auch noch kein Millionär, aber auf gutem Wege zur finanziellen Sicherheit bzw. finanziellen Freiheit. Nun kam mir jedoch die Idee, es doch noch einmal lesen zu wollen, einfach um zu sehen, wie ich heute zu alledem stehe, was der Bodo Schäfer da so aufgeschrieben hat. So habe ich es mir wieder beschafft. Inzwischen bekommt man es auf tauschticket.de praktisch „nachgeworfen“.

Weiterlesen

Ziele

Es ist wichtig, Ziele zu haben. Das sollten sowohl kurz-, mittel- als auch langfristige Ziele sein. Sie sollten so klar definiert sein, dass keine Ausrede möglich ist. Sie sollten ein zeitliches Limit haben. Am besten legt man sie schriftlich fest.

Das kommt mir bekannt vor, habe ich vor Jahren bereits gelesen. Nun wurde ich daran erinnert, als ich mir diesen Vortrag anhörte bzw. ansah:

Gerald Hörhan – Warum ihr schuftet und wir reich werden

Das mit den Zielen ist nur einer der Inhalte daraus. Den möchte ich heute aufgreifen.

Weiterlesen

Aktives und passives Einkommen

Wer finanzielle Sicherheit bzw. finanzielle Freiheit erreichen möchte, kommt nicht daran vorbei, passives Einkommen zu schaffen. Was ist das eigentlich genau? Die spontane Antwort darauf lautet meistens: „Geld, für das ich nicht arbeiten muss!“ Ab einem bestimmten Punkt stimmt das auch, aber um diesen Punkt zu erreichen, also das Stadium, in dem es „von selbst läuft“, ist zunächst doch oft eine Menge Arbeit nötig.

Manchmal ist es nicht so einfach, bestimmte Einkommensarten in die richtige Schublade zu packen. Während es die klassischen Beispiele sowohl für aktives als auch für passives Einkommen gibt, sind die Übergänge fließend. Beginnen wir zunächst mit den Begriffen bzw. einfachen Beispielen.

Weiterlesen