Schlagwort-Archiv: Experiment

Original-Levermann-Experiment: Es sieht freundlich aus, der Umzug wird wohl dauern

Inzwischen ist die „magische“ 18.000 wieder geknackt. An einem Tag ging es sogar schon über die 19.000. Vielleicht ist das nur Glück, weil die Aktie von Eckert+Ziegler im Depot liegt. Am letzten Freitag sah es allerdings in immerhin zehn der zwölf Positionen grün aus. Ob die Abwärtsphase oder Durststrecke nun überwunden ist, werden wir erst in ein paar Monaten oder Jahren wissen. Immerhin hat mein Levermann-Depot gegenüber dem von mir definierten Vergleichsdepot wieder einen schönen Vorsprung.

Weiterlesen

Experiment LEGO-Investment: Der zweite Verkauf und ein neuer Kauf

Es ist mal wieder Zeit für dieses Trockenübung-Experiment. Damit möchte ich für mich auf dem Papier zunächst austesten, ob ich in der Lage wäre, mit LEGO-Investment Gewinn zu erzielen. Ich habe dieses Spiel am Jahresanfang gestartet. Heute nehme ich ein weiteres Set in mein Musterdepot auf und verkaufe ein Set aus dem Depot. Natürlich ganz ohne Aufwand, denn ich handle nicht wirklich, sondern schreibe nur auf.

Weiterlesen

Original-Levermann-Experiment: Performance-Steigerung durch Spesen sparen?

Heute gibt es wieder eine neue Runde in meinem Langzeit-Spiel „Levermann-Experiment“. Nach der gewohnten Zusammenfassung werde ich heute erstmals eine Betrachtung zu den Transaktionskosten innerhalb dieses Experimentes zeigen und eine sinnvolle Lösung, um hier künftig einen schönen Betrag einzusparen und damit die Gesamtrendite etwas zu erhöhen.

Weiterlesen

Experiment LEGO-Investment: ein Kauf und neue „Renditestudie“

Nach knapp einem Monat befasse ich mich wieder einmal mit diesem Spielchen. Ich tätige wieder einen virtuellen Kauf in meinem LEGO-Musterdepot. Außerdem konnte ich es mir nicht verkneifen, eine neue „Renditestudie“ durchzuführen. Dazu habe ich alle Empfehlungen, die der Spielwaren-Investor seit Beginn seines Podcasts ausgesprochen hat, zusammengesammelt und geprüft, welche Rendite damit bis heute herausgekommen wäre.

Weiterlesen

Original-Levermann-Experiment: Wieder ein Austausch

Das Langzeit-Spiel geht weiter. So viele hohe Punktezahlen wie in dieser Runde gab es wohl noch nie in meinem Levermann-Depot. Trotzdem, eine Aktie ist aus der Reihe getanzt und hatte nur noch zwei Punkte. Ich habe mir längst abgewöhnt, an den Levermannschen Verkaufssignalen zu zweifeln – ein optimales System gibt es ohnehin nicht – und halte mich weiterhin streng an die Regeln. Also habe ich besagte Aktie verkauft. Ersatz war schnell gefunden.

Weiterlesen

Magic Formula oder Börsen-Zauberformel: Neues vom Faulpelz-Formel-Experiment

Einfach zwei Renditekennzahlen zu einer Liste von Aktien ermitteln und dann immer in diejenigen investieren, die dabei am besten abschneiden. Das soll langfristig Überrendite bringen? Joel Greenblatt behauptet das jedenfalls in seinem Buch „Die Börsen-Zauberformel“, das den ambitionierten Untertitel trägt: „Wie Sie den Markt mit Leichtigkeit schlagen.“ Im Original heißt das Werk „The Little Book That Beats the Market“.

So etwas ist eine Herausforderung. So etwas schreit geradezu nach einem Experiment. Denn behaupten kann man viel, auch Backtesten kann man viel: „Hätte man damals, dann hätte man heute…“

Weiterlesen

Levermann-Strategie Original-Experiment: Ich musste handeln

Am Wochenende habe ich wieder wie gewohnt meine Levermann-Bewertungen durchgeführt. Das Ergebnis: Zwei Aktien mussten gehen. Dafür habe ich aber gleich wieder zwei neue mit passender Punktezahl gefunden und gekauft.

Hier zeige ich den Stand des Levermann-Depots vom letzten Freitag, die Bewertungsdetails zu den beiden Verkäufen und zu den beiden Käufen und die Depotübersicht von heute.

Weiterlesen

Experiment LEGO-Investment: Rasanter Kauf

Warum immer nur Aktien oder ETFs? Warum nicht auch mal ganz andere Investments ausprobieren? Diese Frage hatte ich mir Ende des letzten Jahres gestellt. Damit war die Idee zu einem weiteren Investment-Experiment geboren, und zwar in LEGO-Sets.

Das Ganze lasse ich zunächst nur auf dem Papier laufen, also ich kaufe und verkaufe nicht wirklich. Warum? Ich erspare mir den Aufwand, wirklich mit den Sets hantieren zu müssen, es ist risikolos, und ich brauche mir um irgendwelche Formalitäten, wie Versteuerung der Gewinne, Verpackungsverordnung oder dergleichen, zunächst keine Gedanken zu machen. Ich möchte einfach die Frage beantworten: Würde ich persönlich damit eine angemessene Rendite erzielen können?

Weiterlesen

« Ältere Einträge