Kategorien
Levermann-Experiment

Levermann-Experiment 2.0: Schmiert es ab?

Wenn es fast überall nach unten geht, warum sollte es dann mit der Levermann-Strategie aufwärts gehen? So haben die Kurse auch in meinem Experiment nachgegeben und ich zeige heute wieder die Übersicht und den Vergleich zum bequemen Benchmark-Depot.

Übersicht vom 03.12.2021

NameinvestiertWert
ALZCHEM1.239,001.314,50
CEOTRONICS925,40785,15
CR CAPITAL1.152,801.040,40
DERMAPHARM1.367,041.906,80
EINHELL GERMANY1.339,001.556,00
FCR IMMOBILIEN 1.105,891.359,00
HELMA1.212,001.605,00
HORNBACH HOLDING1.247,201.432,60
MUTARES1.397,301.882,35
PROCREDIT1.341,001.443,60
STRATEC944,49877,80
VILLEROY & BOCH1.207,001.736,00
Depotwert:16.939,20
Cash:113,93
Gesamtwert:17.053,13

Vergleich mit dem Benchmark-Depot

Während mein Levermann-Depot noch mit 13,7% im Plus liegt, ist der Wert des Benchmark-Musterdepots stärker geschrumpft. Es besteht aus einem SDAX-ETF, ist also die bequeme Variante, und hätte nur noch einen Wert von 15.979,00 €. Das Plus ist also auf 6,5% gesunken. Beides gegenüber dem Jahresanfang.

Transaktionen

In dieser Woche gab es keine Transaktionen. In meinem Newsletter hatte ich das bereits am vorigen Sonntag verraten.

Ausblick: Die nächste Levermann-Bewertung usw.

Am Ende der kommenden Woche, am 10.12.2021, führe ich meine nächste Levermann-Bewertung durch. Das ist gleichzeitig die letzte in diesem Jahr. Strenggenommen wäre der nächste Termin dann genau vierzehn Tage darauf am Heiligabend. Aber den lasse ich weg. Ich verschiebe ihn auch nicht um eine Woche. Das wäre der 31.12. und damit auch nicht sinnvoll.

Bin gespannt, wo das Depot am Jahresende landet und natürlich wird es dann wieder eine ausführliche Auswertung geben. Eins weiß ich jetzt schon: Es gab nicht so viel Hin und Her wie im Vorgängerexperiment. Seit dem Anfang im Januar habe ich in diesem Jahr nur sechsmal eine Aktie ausgetauscht. Mal sehen, ob es nach der nächsten Auswertung dabei bleiben wird.

Alles zu diesem Experiment

Die genauen Zahlen zu den Transaktionen, überhaupt alles, was mit diesem Spiel zusammenhängt, findest du wie immer auf dieser Seite:

Experiment Levermann-Depot

Meine Meinung zur Levermann-Strategie

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Levermann-Strategie in der Form, wie sie in der Original-Lektüre von Susan Levermann und auch in meinem eigenen Praxisbuch zum ersten Durchlauf des Experimentes beschrieben ist, auf lange Sicht in der Realität KEINE Outperformance bringt.

Durch solche Punktesysteme kann man zwar vielversprechende Aktien finden, jedoch finde ich es falsch, davon auszugehen, dass Aktien, die bei der Bewertung nach diesem Punktesystem ein Verkaufssignal generieren, schlecht sind und unbedingt verkauft werden sollten.

Also ist das hier wieder gleichzeitig mein Disclaimer: BITTE NICHT HIRNLOS NACHMACHEN! Das was ich hier schreibe, ist ohnehin keine Anlageberatung.

Punktesysteme?

Außer Levermann gibt es noch andere Punktesysteme. Je nachdem, welche Strategie du verfolgst, kann das eine oder das andere zur Ideenfindung recht nützlich sein.

Der Aktien.guide* bietet z. B. neben Levermann noch High Growth Investing und Dividenden-Score.

Schon in der kostenlosen Version kann man sich dort einen Eindruck verschaffen.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.