Kategorie-Archiv: Sparen

100%-Cashback schadet mitunter der Gesundheit

Vor etwa vier Wochen hatte ich einen kleinen Test zu 100%-Cashback-Aktionen durchgeführt. Ich wollte wissen, ob so etwas funktioniert und ob sich das wirklich lohnt. Ich hatte mir überlegt, wie ich das nebenbei erledigen könnte. Ein wenig Zusatzaufwand ließ sich nicht vermeiden. Meine Cashback-Einkäufe über insgesamt 26,59 EUR hatten mich etwa eine und eine Viertelstunde extra beschäftigt.

Weiterlesen

Ex-Geldverweigerer mit „SirPlus“ in der „Höhle der Löwen“ – ein Anstoß, über den Tellerrand zu schauen

Ich schaue gern „Die Höhle der Löwen“, diese Sendung auf VOX, in der Neu-Unternehmer für ihr Start-Up Investoren suchen. Wer aufmerksam zuschaut und zuhört, kann daraus eine Menge lernen: aus den Präsentationen der Gründer, welche Art von Auftritten gut funktionieren und auch, wie man es nicht machen sollte; aus den Fragen der Investoren (Löwen), welche Fakten und Daten, aber auch Eindrücke, für ihre Entscheidungen wichtig sind.

Weiterlesen

Lassen sich 100%-Cashback-Aktionen effektiv nutzen? Mein Test

Jeder hat sie bestimmt schon einmal gesehen: „Gratis testen“-Aufkleber auf irgendwelchen Artikeln im Supermarkt oder einer Drogeriekette. Für solche Produkte kann man Kassenbon und Aufkleber auf der Webseite des Anbieters hochladen und sich den Kaufpreis erstatten lassen. Bei manchen muss man das per Post einschicken. Das geht auch mit einigen Produkten ohne solche Aktionsaufkleber. Lohnt sich so etwas? Ich habe es getestet.

Weiterlesen

So reicht die Rente doch! Zusätzliche Altersvorsorge auch mit kleinem Einkommen (mit Video)

Dass unser Rentensystem an allen Enden knirscht und kracht, ist kein Geheimnis. Es ist in Ordnung, darauf aufmerksam zu machen, wie es ab und zu in Reportagen über fleißige Menschen mit bescheidenem Einkommen und noch bescheideneren Rentenaussichten getan wird. Ja, es ist ein Problem. Aber Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden.

Weiterlesen

Die drei besten Payback-Hacks

Payback richtig nutzen
Payback ist unter Sparfüchsen recht umstritten. Die einen sammeln einfach Punkte und denken nicht darüber nach. Die anderen sagen: Das lohnt nicht, dafür gebe ich meine Daten nicht her. Es dauert lange, bis genügend Punkte zum Einlösen zusammengekommen sind. Punkte können sogar verfallen. Dann war die ganze Sammelei umsonst. Außerdem gibt es dafür nur Prämien oder allenfalls Einkaufsgutscheine. Spart man dabei etwas? Nein, im Gegenteil.

Und dann sind da noch die vielen Sonderaktionen, zu denen es immer wieder neue eCoupons gibt. Da kann man schnell in FOMO verfallen. (FOMO = fear of missing out = die Angst, etwas zu verpassen). Das ist alles Kalkül von Payback und deren Partnern. Du sollst damit ja auch nicht wirklich sparen, sondern im Endeffekt mehr ausgeben und dabei das gute Gefühl haben, du hättest gespart. So der eigentliche Plan. Ich verrate dir heute, wie du doch von Payback profitieren kannst, und zwar ohne großen Aufwand.

Weiterlesen

Geldmanagement nach der Töpfe-Methode

GeldmanagementBei vielen Menschen ist es so, dass sie zwar gut verdienen, aber trotzdem immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Der Dispo ist am Anschlag und zu allem Übel kommen dann auch noch Zahlungen auf einen zu, an die man überhaupt nicht gedacht hat. Das trifft sowohl auf Angestellte mit regelmäßigem als auch auf Selbstständige mit eher unregelmäßigem Einkommen zu. Eine ganz einfache Lösung für dieses Problem besteht darin, sein Geld nach der Töpfe-Methode zu verwalten.

Stell dir vor, du hast für fast jedes Problem, das mit irgendwelchen Kosten zusammenhängt, einen Topf, in den du nur hineinzugreifen brauchst, um den nötigen Betrag herauszuziehen. Diese Töpfe füllen sich auf magische Weise selbst.

Weiterlesen

Zeig mir deine Weihnachtsdeko – und ich sag dir was über deine finanzielle Situation

Weihnachtsdeko

Keine Angst, das ist keine neue metaphysische Pseudowissenschaft zur Zukunftsvorhersage. Obwohl, wenn ich es mir recht überlege… Coole Geschäftsidee: Ich sag einfach etwas Positives in Bezug auf die persönlichen Finanzen voraus und gebe ein paar Tipps dazu, wie das zu schaffen ist. Ein wenig spielt noch die sich selbst erfüllende Prophezeiung mit. So befindet sich bestimmt ein gewisser Anteil meiner Klienten nachher in besserer finanzieller Lage und kann auch meine Vorhersagen bezahlen, eine Win-Win-Situation also.

Nee, Quatsch! Darum soll es hier gar nicht gehen. Ich möchte einfach mal ein paar Gedanken aufschreiben, die mir während eines Spaziergangs zwischen Häusern voller vorweihnachtlich dekorierter Fenster gekommen sind.

Weiterlesen

Bauanleitung für dein Grundeinkommen

Buch zum Grundeinkommen
Vor einiger Zeit hatte ich, soweit es meine beschränkten gestalterischen Fähigkeiten zulassen, eine Art Karte gemalt, auf der fünf Schilder für das „Land der Schulden“, das „Geht-so-Land“, das „Land des Schutzes“, das „Land der (finanziellen) Sicherheit“ und das „Land der (finanziellen) Freiheit“ zu sehen sind. Diese Schilder stehen symbolisch für die Abschnitte auf einem Weg, den mein Wohlstandswegweiser anzeigt. Nun ist mir eine Navigationshilfe dafür in Form eines Buches „in die Hände gefallen“.

Weiterlesen

Altersvorsorge einrichten in 10 Minuten

cashWieder ist ein Jahr vorbei und der jährliche Bescheid der Deutschen Rentenversicherung ist eingetrudelt. Wieder schaust du auf die Zahlen und denkst dir: Ja, ich müsste zusätzlich etwas für meine Altersvorsorge tun. Dann vergehen Wochen, Monate und huch, schon wieder ist der nächste Bescheid da!

Mal ehrlich, wer begibt sich denn schon gern freiwillig in den Dschungel der sogenannten Altersvorsorgeprodukte mit all ihren Begrifflichkeiten, Bestimmungen usw. Das macht doch etwa so viel Spaß wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Überhaupt sind diese ganzen Riester-, Rürup-, Pensionskassen- und Hastenichgesehn-Produkte in der Hauptsache staatlich geförderte Maßnahmen, die die dahinter steckenden Versicherer blühen und gedeihen lassen. Ja ja, bevor hier gleich wieder die digitalen Steine fliegen: Die sind nicht alle schlecht, und besser so etwas als gar nichts. Aber es gibt einfachere und lukrativere Möglichkeiten.

Weiterlesen

Woher bekommt man einen Goldesel?

Gold Reichtum Vermögensaufbau Altersvorsorge Rente

Wer noch zwanzig Arbeitsjahre oder etwas mehr vor sich hat, der kann sich später freuen, wenn die Kaufkraft seiner Altersrente noch mehr als die Hälfte der Kaufkraft seines jetzigen Einkommens beträgt. Da fragt sich der eine oder andere vielleicht: „Woher bekomme ich einen Goldesel, um nicht in Altersarmut abzurutschen?“

Für dieses Problem gibt es schon eine Menge vorgefertigter Lösungen in Form von sogenannten Altersvorsorgeprodukten: Riester-Rente, Rürup-Rente, fondsgebundene Rentenversicherung oder betriebliche Altersvorsorge usw. Es ist immer noch besser, irgendein Produkt von diesen abzuschließen, als überhaupt nichts zu tun.

Ich möchte hier auch gar nicht auf die einzelnen Details dieser verschiedenen Möglichkeiten eingehen, sondern ein Beispiel für solch einen Vertrag anhand von konkreten Zahlen zeigen, um das dann mit einer anderen Idee zu vergleichen, die ich im Anschluss daran vorstellen möchte.

Weiterlesen

« Ältere Einträge