Kategorie-Archiv: Selbstmanagement

Warum stellen wir „Erwachsenen“ so wenig Warum-Fragen?

warum

Am Nebentisch sitzt eine Familie mit einem kleinen Jungen. Er sitzt da, die Ellenbogen auf den Tisch gestützt. „Nimm die Ellenbogen vom Tisch!“ sagt die Mutter zu ihm. Er gehorcht. Meine Güte, ist der aber artig! Dann schaut er jedoch seine Mutter mit großen Augen an und fragt: „Warum darf man eigentlich nicht die Ellenbogen auf dem Tisch haben?“. Sie „Das gehört sich eben nicht.“ Ich bin fast versucht, mich einzumischen und zu fragen „Warum gehört sich das nicht?“ 😉 Aber ich lass das dann doch lieber.

Weiterlesen

Es ist immer die gleiche Online-Marketing-Masche. Lass dich nicht verarschen!

Online Marketing Abzocke

Entschuldige bitte diese krasse Überschrift, aber ich muss es mal so deutlich ausdrücken. Ab und zu erhalte ich eine Mail von dem einen oder anderen Blog-Leser mit der Bitte um meine Meinung zu einem Angebot, in dem eine „unfehlbare“ Aktienstrategie, Geschäftsidee o.ä. vorgestellt wird, natürlich mit einem dazugehörigen Video. Vom Prinzip her ist das immer das Gleiche. Deshalb möchte ich hier mal eine universelle Antwort in Form eines Artikels geben.

Weiterlesen

Die Wissenschaft des Reich-Werdens

Reichtum
Kannst du dich an das Buch oder den Film dazu „The Secret“ (Das Geheimnis) erinnern? Ein „esoterischer Dokumentarfilm“, wie es bei Wikipedia umschrieben wird. Auch bekannt unter „Gesetz der Anziehung“. Ich fasse es mal so zusammen: Stell es dir vor, und du bekommst es. Naja, vom Prinzip schon, natürlich reicht Verstellungskraft allein nicht aus, um seine Ziele zu erreichen, sie ist aber ungemein hilfreich, und ganz ohne geht es schon gar nicht.

Weiterlesen

Der Krake ist da

BuchcoverHeute nur eine kurze Info zwischendurch. Vor allem für diejenigen, die mich bisher immer wieder gefragt haben, wann denn mein Buch zum „Projekt Krake“ verfügbar ist. Es ist inzwischen soweit.

Screen Scraping mit Excel VBA:
Automatische Datengewinnung aus dem Web

gibt es nun sowohl als PDF-Version zum direkten Download als auch als gedrucktes Buch.

Sofort per Download verfügbar.
PDF-E-Book (174 Seiten DIN A4)
bei Digistore24
Gedruckte Version (Print Buch).
Farbe (188 Seiten im Format Letter)
bei Amazon

Weiterlesen

DSGVO: Muss ich mein Gehirn nun auch dokumentieren?

yeahSo, ab heute sind alle persönlichen Daten sicher, und man darf nicht mehr genervt werden, wenn man dazu kein Einverständnis gegeben hat, und das EU-weit. Denn heute tritt die neue Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, in Kraft.
„Hipp hipp hurra, alles ist super, alles ist wunderbar!“
um es mit einem inzwischen schon ziemlich alten Song von den Ärzten auszudrücken.

Weiterlesen

Mein aktuelles Projekt: Krake

Projekt KrakeJe mehr Geldanlage-Experimente ich durchführe, desto mehr technische Unterstützung in Form von Excel-Tools schaffe ich mir dazu. Inzwischen habe ich eine zusätzliche Tools-Seite aufgebaut, die lauter solchen technischen Kram enthält. Ganz oft habe ich Fragen nach Buchempfehlungen bekommen, wo man es lernen kann, solche Tools zur automatischen (Finanz-)Datengewinnung mittels Excel-VBA zu bauen. So ein richtig passendes Buch oder einen Videokurs dazu, mit dem man bei fast Null anfangen kann und dann recht schnell genau diese Dinge lernt, ohne sich mit zu viel zusätzlichem Kleinkram beschäftigen zu müssen, habe ich nicht gefunden. Also habe ich beschlossen, selbst solch ein Buch zu schreiben. Das Ganze hat von mir den Arbeitstitel „Projekt Krake“ bekommen.

Weiterlesen

Meine extra Tools-Seite

VBA-Tools, Screen ScrapingEs gibt sie schon eine ganze Weile, so ist es an der Zeit, sie heute mal hier zu erwähnen. Ich habe unter einer weiteren Webadresse eine zusätzliche Seite erstellt, auf der ich technische Dinge rund um meine Tools (meistens Excel-VBA) zeige.

Auf der Tools-Seite beschreibe ich einiges an nützlichem Kleinkram. Demnächst wird noch das eine oder andere hinzukommen. Außerdem befindet sich dort der Tools-Download-Bereich. Meine Newsletter-Abonnenten kennen diesen bereits, denn im Newsletter verrate ich das jeweils aktuelle Passwort dafür.

Weiterlesen

Asche auf mein Haupt!

Verdammte Sch…PIEP…! Da hab ich wohl einen Fehler gemacht. Wie konnte mir das nur passieren? Letzte Woche hatte ich auf meinem Blog einen Gastartikel veröffentlicht, ohne zu überprüfen, ob das, was darin steht, 100%ig so stimmt.

Da hatte mich jemand kontaktiert und darum gebeten, für meinen Blog einen Artikel schreiben zu dürfen, in dem er auf eine seiner Nischenseiten verlinkt. Er ging damit mir gegenüber sehr ehrlich um. Ich fand das auch in Ordnung. Wenn er eine wirklich gute Lösung für ein Problem präsentiert, warum soll er dann nicht ein wenig Provision bekommen, wenn jemand ein entsprechendes Angebot in Anspruch nimmt?

Weiterlesen

Prepaid-Kreditkarten sind nicht die beste Lösung aus dem Schlamassel

In diesem Artikel sollte es um ein kleines Wegstück am Anfang auf meiner „Wohlstandskarte“ gehen, und zwar aus dem „Land der Schulden“ oder „Geht-so-Land“ als Ausgangspunkt. Zu diesem Thema (zum Glück) relativ ahnungslos freute ich mich über einen Gastbeitrag, in welchem der Autor Prepaid-Kreditkarten als Lösung zum „Überweisen ohne Konto“ präsentiert.

Aufgrund eigener Nichtbetroffenheit und zugegeben eigener Faulheit hatte ich selbst dazu nicht weiter recherchiert und den Gastartikel einfach wiedergegeben. Gegen die Affiliate-Links auf den Seiten des Gastautors hatte ich nichts einzuwenden, da ich davon ausgegangen war, dass diese im Zusammenhang mit einer sehr guten Problemlösung stehen.

Weiterlesen

Wohlstandswegweiser: Vom Schulden- oder Geht-so-Land ins Land des Schutzes

Vor einer Woche hatte ich eine Art Karte gezeichnet, auf welcher ich fünf Länder durch Schilder markiert hatte, und zwar

  • Land der Schulden
  • Geht-so-Land
  • Land des Schutzes
  • Land der Sicherheit
  • Land der Freiheit

Diese Länder sind nicht scharf voneinander abgegrenzt, und es gibt einen Weg hindurch. Ich habe mir vorgenommen, in weiteren Artikeln gezielt auf Teilstrecken dieses Weges einzugehen. Überhaupt lässt sich so ziemlich alles, was ich auf dem Blog veröffentliche, irgendwo innerhalb dieser Karte einordnen. Ich möchte deshalb den Wohlstandswegweiser als roten Faden für den „Sparen, anlegen, frei sein“-Gedanken verstehen.

Weiterlesen

« Ältere Einträge