Kategorien
Einkommen Geldanlage

Challenge Investieren aus dem Nichts: Einfacher als gedacht

Als ich die verrückte Idee zu dieser Challenge hatte, dachte ich zwar, dass es einfach sein würde, aber nicht so einfach, wie es jetzt aussieht.

Der September ist noch nicht vorbei und die geplanten 25 EUR für das nächste kleine Investment sind jetzt schon zusammengekommen. Insgesamt sind nach heutigem Stand sogar fast 50 EUR auf dem Verrechnungskonto und etwas mehr als weitere 25 EUR ausstehend.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts: Juli lief prima +++ neues Investment +++ Idee für weiteres Mini-Einkommen

Es geht voran in meiner „Nichts-Challenge“. Vor zwei Wochen hatte ich zwischendurch darüber berichtet. Es war nur noch eine Kleinigkeit offen, um mein Juli-Ziel zu erreichen. Eine weitere Aktie habe ich inzwischen ausgesucht und den Sparplan dazu bereits beauftragt. Außerdem habe ich eine weitere Idee für eine Mini-Einkommensquelle, die ich ganz nebenbei aufbauen möchte.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts: Ein Hobby als neue Mini-Einkommensquelle

Heute gibt es einen Zwischenbericht zur Challenge „Investieren aus dem Nichts“. Mein Ziel für den Monat Juli besteht darin, das Guthaben des dazugehörigen Verrechnungskontos auf 30 EUR zu bringen, so dass nach der nächsten kleinen Investition von 25 EUR noch ein Rest von 5 EUR bleibt.

Kategorien
Einkommen

Experiment LEGO-Investment: Kleiner Verkauf mit 23,5% Gewinn

Es ist Zeit für eine neue Bewertung meines LEGO-Musterdepots. Auch dieses Mal habe ich ein Set zum Verkauf auswählen können. Mit 23,5 % Gewinn nach einem und einem Viertel Jahr bin ich zufrieden.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts: Gesundheit

Diesen Monat habe ich die Challenge immer wieder vor mir her geschoben. Meine Aufgabe für Juni in diesem Experiment: Nebenbei aus Mini-Einkommensquellen 25 EUR zusammenbekommen für das nächste kleine Aktien-Investment.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts: Die erste Investition ist durch, die nächste steht bevor

Heute gebe ich ein Update zu dieser Challenge. Die Grundidee: Durch Mini-Einkommensquellen ab und zu ein paar Euros extra verdienen und diese immer dann, wenn 25 EUR zusammengekommen sind, in eine Aktie investieren.

Ich möchte damit demonstrieren, wie man bereits mit dem Investieren beginnen kann, wenn man noch kein Geld dafür übrig hat. Dazu habe ich mit einem neuen leeren Konto und Depot angefangen.

Um meine „Investments aus dem Nichts“ einzugehen, verwende ich bisher eine Texter-Plattform und eine Seite mit bezahlten Umfragen. Nun plane ich, eine weitere kleine Einkommensquelle hinzuzufügen. Das heißt nicht, dass ich mehr Zeit in dieses „digitale Flaschensammeln“ stecken werde. Ich möchte einfach mehr Auswahl an Möglichkeiten haben.

Kategorien
Ausgaben Einkommen Geldanlage

Vermögensbildung in der Corona-Krise – vom Reproduktionsfaktor zum Zinseszins

Ob in Corona-Zeiten oder sonst wann – Vermögensbildung folgt immer dem gleichen Prinzip:

Geld vom Einkommen abzweigen – das nennt sich Sparen – und es in gewinnbringende Projekte stecken – das nennt sich Investieren. Die Gewinne aus diesen Investitionen und weiteres vom Einkommen gespartes Geld in mehr gewinnbringende Investitionen stecken. So bildet sich Vermögen.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Investieren aus dem Nichts: Die erste Investition steht bevor

Wie kann man bereits mit dem Investieren in Aktien beginnen, wenn man gar nichts zum Investieren übrig hat? Das ist die Frage, der ich in diesem spielerischen Experiment auf den Grund gehen möchte. Ich probiere es einfach aus.

Die Idee: Ab und zu im Internet verfügbare Mini-Einkommensquellen nutzen – immer jeweils so lange, bis 25 EUR zusammengekommen sind. Ab 25 EUR ist es bereits möglich, in Aktien oder ETFs zu investieren.

Kategorien
Einkommen Geldanlage

Die „Investieren aus dem Nichts“-Challenge – Ich probiere ein zweites „Nichts“ aus

Vor ein paar Tagen hatte ich eine verrückte Idee zu einer Art Spiel: Zwei negative Aussagen oder Erfahrungen so miteinander zu kombinieren, dass etwas Positives dabei herauskommen kann. Welche sind das?

Kategorien
Einkommen Selbstmanagement

Sind Blogger Prostituierte?

Da gibt es immer wieder Zeitgenossen, die Blogger mit Prostituierten verwechseln – natürlich im übertragenen Sinne. Wer über das Thema Finanzen schreibt, macht doch sicher für Geld nahezu alles, oder?