Das Original-Levermann-Experiment und wie sich die Consorsbank um meine geistige und körperliche Gesundheit kümmert

Wieder sind zwei entspannte Wochen in meinem Experiment Levermann-Depot um. Alle zwölf Aktien haben noch immer ausreichende Scores, um bleiben zu dürfen. Das Depot hat den zurückgewonnenen Vorsprung zur Benchmark aufrechterhalten können.

Allerdings wich meine Entspannung zwischenzeitlich mal kurz, als ich es nicht schaffte, mich bei der Consorsbank einzuloggen, wo sich noch elf von den zwölf Positionen des Levermann-Depots befinden. Also zunächst Aktuelles zu meinem Levermann-Experiment, dann eine Geschichte aus Absurdistan in Form eines offenen Briefes an die Consorsbank.

Übersicht von Freitag, 11.10.2019 und Dividendenzahlungen

Levermann-Strategie Depotübersicht

Es gab am 02. bzw. 04. Oktober Zahlungen von Tegna (3,96 EUR), Viacom (7,92 EUR) und Pulte Group (2,97 EUR). Auf der Übersichtsseite liste ich das immer alles auf:

Artikelserien / Experiment Levermann-Depot

Von dort aus findest du alle Infos zu diesem Experiment.

Nun lasse ich das Ganze wieder für zwei Wochen in Ruhe.

Disclaimer: Das ist keine Empfehlung zum Nachmachen.

Offener Brief an die Consorsbank

Liebe Consorsbank,

ich finde es einfach großartig, wie du dich sowohl um meine geistige als auch meine körperliche Fitness kümmerst. Es ist eine hervorragende Idee von dir, auf deiner Service-Hotline etwas zu bieten, das über das Erwartete hinausgeht.

So war es mir ein großes Vergnügen, wiederholt deine Warteschleifenansage nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch und Französisch anhören zu dürfen. Das Ganze hat zuverlässig mehrmals 30 Minuten lang am Stück funktioniert, so dass ich die unbezahlbare Chance hatte, mir die Worte in zwei Fremdsprachen gleichzeitig einzuprägen.

Vielen Dank auch dafür, dass du die Verbindung nach jeweils etwa 30 Minuten unterbrochen hast. Das war sehr umsichtig, denn schließlich gehört zu einem gesunden Geist auch ein gesunder Körper, und diesen bekommt man nicht dadurch, dass man den ganzen Tag fremde Vokabeln lernt, sondern sich auch mal bewegt. Das hätte ich sonst glatt vergessen.

Aber das ist noch nicht alles. Du hast keine Kosten und Mühen gescheut, mir am Ende noch eine krönende Überraschung zu bereiten: Ein Kundensupport-Genie, mit dem ich dann das Vergnügen hatte, sprechen zu dürfen! Ich war tief beeindruckt, wie es diesem Mann gelang, derartige Inkompetenz vorzutäuschen, nur um mir das gute Gefühl zu geben, dass ich mein Problem, weshalb ich angerufen hatte, letzten Endes selbst gelöst habe.

Dass mit den technischen Umstellungen, die du zur Umsetzung von PSD2 vorgenommen hast, nicht alles sofort rund läuft, hast du sicher einkalkuliert. Aber deine Hotline-Mitarbeiter zu schulen, dass sie dann wie Roboter am Telefon Lösungen für Standardprobleme bereithalten können, wäre eine kundenerniedrigende Lösung gewesen. Da würde man sich als Anrufer doch ziemlich klein und dumm vorkommen. Danke, dass du mir das erspart hast.

Mit freundlichen Grüßen
Deine langjährige und noch immer tief beeindruckte Kundin
Petra Wolff

Noch eine Anmerkung

Ich will fair bleiben. Das ist das erste Mal, dass ich mit der Consorsbank ein Problem hatte. Ich denke, die sind einfach überfordert damit, dass die Entscheider mit der Umsetzung von PSD2 ziemlich übers Ziel hinausgeschossen sind. Da werden dann ein paar arme Würstchen zum Kundensupport verdonnert und bekommen den ganzen Unmut ab. Sie sind zu wenige, um die Warteschleifen zu vermeiden und zu schlecht geschult, um wirklich helfen zu können.

Bisher habe ich den Kundensupport dieser Bank nicht gebraucht und war mit allen anderen Leistungen immer zufrieden. Ich habe die Consorsbank sogar weiterempfohlen. Vielleicht ist es jetzt gerade eine Extremsituation. Aber die ganze Sache hat mich auf die Idee gebracht, die Support-Hotlines der Online-Banken ab und zu mal zu testen.

5 Kommentare

  • Irgendwie erinnert mich PSD2 fatal an die DSGVO-Umsetzung. Wenn planlose, alles regeln wollende Bürokraten etwas beschließen, aber von der Praxis keine Ahnung haben (wenn doch selbst der Finanzminister noch aufs Sparbuch setzt). Am Ende führt es dazu, dass keine Bank weiß, wie sie es umzusetzen hat. Da ich bei mehreren Online-Banken bin, kann ich das schön beobachten. Flatex ist momentan wohl noch am laxesten. Bei der Comdirect kann ich mich ohne Probleme einloggen, Depot anschauen, Umsätze etc. Alles ohne eine erneute Photo-Tan, aber wehe ich will in meinen Posteingang. Da brauche ich plötzlich jedes Mal eine Photo-Tan – irgendwie gaga. Ach ja, dann sind da noch die Sparkasse und die VR-Banken – ich glaube, die haben PSD2 noch nie gehört. Von denen hab ich zu dieser Umstellung gar nichts gehört. Zum Glück. 🙂

    Liken

    • Ja, das stimmt, PSD2 ist nur wieder so eine Regelung, die mehr nervt als nutzt, wahrscheinlich die Banken genauso wie die Kunden. Aber hey, Luxusprobleme! Ich finde es nur interessant und manchmal amüsant zu beobachten, was daraus gemacht wird.
      Um die DSGVO ist nun auch Ruhe eingekehrt. Ich fühle als Verbraucher ehrlich gesagt keinen Vorteil dadurch. Genauso wird es mit PSD2 verlaufen. Es wird sich alles einschleifen und gut ist.

      Liken

  • Liebe Petra,
    bei 4 Banken habe ich Onlinekonten und handele täglich Wertpapiere.
    Die PSD2 und die gesetzlich vorgeschriebene Umstellung war lange genug bekannt, auch die Consorsbank hat rechtzeitig die Umstellung und den Termin bekannt gegeben. Deshalb habe ich mich rechtzeitig bei jeder meiner Banken erkundigt, wie ich ab dem Tag X meine Bankgeschäfte reibungslos weiterführen kann. Bei der Consorsbank habe ich mich für den neuen TAN-Generator entschieden, damit nicht alle meine Onlinekonten von der Funktion meines Smartphones und des Handynetzes abhängig sind.
    Das erste Einloggen nach der Umstellung hat dann bei Consors 5min länger gedauert, weil ich das andere Loginverfahren erst einstellen musste, den neuen Generator hatte ich vorher erhalten und angemeldet.
    So eine Umstellung ist nicht nur für Dich, sondern auch für viiele andere Kunden und die Hotliner neu. An so einem Tag besetzen dann die Banken jeden Hotlineplatz in 2-3 Schichten auch mit Personal, das sonst andere Aufgaben hat oder mit angeheuerten Kräften.
    Dass an so einem Tag die Hotline trotzdem überlastet ist, und an diesem Tag nicht jeder freundliche Hotliner ein Schlaufuchs ist, muss man einfach einplanen und akzeptieren. Auch beim Bäcker oder im Supermarkt trifft man gelegentlich auf einen Volltrottel.
    Schön, dass Du das Problem anschließend selbst lösen konntest. Daran sieht man aber auch, dass vorher bei deinem Problem der Fehler vor dem Bildschirm und der Tastatur saß… andere Kunden haben die Umstellung ganz ohne Hotline und Gemecker geschafft.

    Liken

    • Da hast du es mir aber gegeben! Freue mich, wenn du dich nun besser fühlst.

      Ich muss mich zwar hier nicht rechtfertigen, aber da du dir die Zeit für so einen ausführlichen Kommentar genommen hast, ein paar Erklärungen:

      Erstens: Das Problem, um das es bei mir konkret ging, hatte eine Ursache, die nicht bei mir als DAU, sondern schon bei der Technik der Bank selbst lag. Ich habe eine Weile recherchieren müssen, um die Lösung zu finden.

      Zweitens: Als ich angerufen habe, war die Umstellung schon eine Weile durch. Es hatte auch bei mir schon mehrmals gut funktioniert und dann plötzlich nicht mehr. Woran das lag, habe ich, wie gesagt, durch Recherche aus Erfahrungsberichten anderer im Internet herausgefunden.

      Drittens: In meiner Anmerkung am Ende des Artikels habe ich das Ganze relativiert. Also wo ist da „Gemecker“? (Rein rhetorische Frage)

      Liken

  • Pingback: Original-Experiment zur Levermann-Strategie: Nummer vier | Sparen, anlegen, frei sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.