Monatsarchive: Oktober 2019

Erfahrungen mit Joel Greenblatt’s Magic Formula: Mein Faulpelz-Formel-Experiment

Da schreibt jemand ein Buch „Die Börsen-Zauberformel. Wie Sie den Markt mit Leichtigkeit schlagen“ oder im Original „The Little Book That Beats The Market“ (übersetzt: „Das kleine Buch, das den Markt schlägt“). Der Autor heißt Joel Greenblatt. Er ist Fondsmanager und Professor an der Columbia University Graduate School of Business.

Die im Buch beschriebene Strategie, so behauptet der Autor, wird langfristig eine Überperformance gegenüber dem Marktdurchschnitt erzielen, aber eben nur langfristig. Über einen Zeitraum von 20 Jahren sollen etwa 30-40% p.a. im Schnitt herauskommen können. Allerdings können auch Jahre mit hohen Verlusten dazwischen sein.

Weiterlesen

Original-Experiment zur Levermann-Strategie: Nummer vier

Ich führe in Gedanken eine Strichliste. Jedes Mal, wenn ich bei meiner vierzehntägigen Levermann-Auswertung feststelle, dass alle Aktien in meinem Levermann-Depot einen ausreichenden Score haben, um bleiben zu dürfen, mache ich einen Strich. Ich freue mich darüber, denn ich muss weder verkaufen noch kaufen. Das spart Transaktionskosten. Am letzten Wochenende war es Strich Nummer vier. Der Rekord in diesem Spielchen, das ich im Januar 2016 angefangen habe, liegt bei 6 Runden ohne Handeln hintereinander. Wird dieser Rekord bald gebrochen?

Weiterlesen

100%-Cashback schadet mitunter der Gesundheit

Vor etwa vier Wochen hatte ich einen kleinen Test zu 100%-Cashback-Aktionen durchgeführt. Ich wollte wissen, ob so etwas funktioniert und ob sich das wirklich lohnt. Ich hatte mir überlegt, wie ich das nebenbei erledigen könnte. Ein wenig Zusatzaufwand ließ sich nicht vermeiden. Meine Cashback-Einkäufe über insgesamt 26,59 EUR hatten mich etwa eine und eine Viertelstunde extra beschäftigt.

Weiterlesen

Experiment LEGO-Investment: Vom Flippen und Warten

Noch vor elf Monaten habe ich überhaupt nicht verstanden, weshalb LEGO-Sets investmenttauglich sein könnten, also was erwachsene Menschen dazu bewegen sollte, LEGO-Spielzeug zu höheren Preisen als zum ehemaligen Neupreis zu kaufen, zumal doch immer wieder neue Baukästen herauskommen. Ich verstehe es auch heute noch nicht komplett, aber erahne es langsam.

Durch Zufall war ich auf das Thema Investieren in LEGO-Sets gestoßen und wollte es genauer wissen. Also fing ich im Januar mit diesem Experiment an, allerdings nur auf dem Papier, denn wenn das doch nicht klappt oder ich den Spaß daran verlieren sollte, hätte ich das Problem, dass ich das ganze Zeug irgendwie wieder loswerden müsste.

Weiterlesen

Das Original-Levermann-Experiment und wie sich die Consorsbank um meine geistige und körperliche Gesundheit kümmert

Wieder sind zwei entspannte Wochen in meinem Experiment Levermann-Depot um. Alle zwölf Aktien haben noch immer ausreichende Scores, um bleiben zu dürfen. Das Depot hat den zurückgewonnenen Vorsprung zur Benchmark aufrechterhalten können.

Allerdings wich meine Entspannung zwischenzeitlich mal kurz, als ich es nicht schaffte, mich bei der Consorsbank einzuloggen, wo sich noch elf von den zwölf Positionen des Levermann-Depots befinden. Also zunächst Aktuelles zu meinem Levermann-Experiment, dann eine Geschichte aus Absurdistan in Form eines offenen Briefes an die Consorsbank.

Weiterlesen

Immobilien-Crowdinvesting und unübliche Alternativen dazu – mit Echtgeld-Experiment

Immobilien sind etwas, das sich jeder gut vorstellen kann. Ein Haus bauen oder sanieren und dann verkaufen oder vermieten ist sicher sehr lukrativ. In so etwas Tolles zu investieren ist verlockend. Aber wer will sich schon gern den ganzen Stress aufbürden oder hat überhaupt das nötige Kleingeld dazu.

Die bekannteste und inzwischen wohl beliebteste Alternative zu direktem Immobilienkauf ist Immobilien-Crowdinvesting. Ich stelle hier tiefergehende Überlegungen dazu an und zeige zusätzlich zwei ganz andere interessante Alternativen, die bisher eher selten in Betracht gezogen werden.

Weiterlesen

Ex-Geldverweigerer mit „SirPlus“ in der „Höhle der Löwen“ – ein Anstoß, über den Tellerrand zu schauen

Ich schaue gern „Die Höhle der Löwen“, diese Sendung auf VOX, in der Neu-Unternehmer für ihr Start-Up Investoren suchen. Wer aufmerksam zuschaut und zuhört, kann daraus eine Menge lernen: aus den Präsentationen der Gründer, welche Art von Auftritten gut funktionieren und auch, wie man es nicht machen sollte; aus den Fragen der Investoren (Löwen), welche Fakten und Daten, aber auch Eindrücke, für ihre Entscheidungen wichtig sind.

Weiterlesen