Original-Levermann-Experiment: Ein Klumpen ist weg, ein neuer entsteht

Original-Levermann-Experiment
Klumpen? Das ist mir schon öfter in meinem Experiment aufgefallen. Oftmals erreichen mehrere Aktien derselben Branche oder zumindest mit so ähnlichem Geschäftsfeld die Levermann-Punktezahl. So gab es schon Zeiten, in denen fast die Hälfte des Depots aus Immobilien-Aktien bestanden hat. Um welche Klumpen geht es diesmal?

Fluggesellschaften. Zwischenzeitlich waren drei Stück gleichzeitig im Depot. Derzeit waren es nur noch zwei. Nun habe ich eine davon verkauft. Ein Leser hatte mir in einem Kommentar geschrieben, dass man sich doch VOR dem Kauf von Aktien zusätzlich Gedanken machen sollte, anstatt nur auf die Punktezahlen zu schauen. Aufgrund der Probleme, die es in letzter Zeit mit den Boeing-Maschinen gab, hätte man vielleicht lieber keine Airlines gekauft. Ja, das Argument ist nachvollziehbar, sieht aber in der Praxis ganz anders aus. Denn meine Käufe lagen zeitlich davor.

Was die Klumpen angeht hatte ich schon seit längerem beschlossen, diese in Kauf zu nehmen. Für mich und mein Spiel ist das in Ordnung. Welcher neue Klumpen bildet sich möglicherweise? Ein Bergbau-Bodenschätze-Klumpen. Denn neben Alliance Resources habe ich nun Rio Tinto ins Depot aufgenommen. Allerdings sind die nicht auf die gleichen Rohstoffe spezialisiert, also ist das mit dem Klumpen nicht ganz so schlimm. Alliance konzentriert sich mehr auf Kohle, Rio Tinto auf Mineralien.

Nun zeige ich wieder die Übersichten und Bewertungen ist guter alter Vorher-Nachher-Manier.

Levermann-Depot vom Freitag, 10.05.2019 – direkt zur Bewertung

Experiment Levermann-Depot Depotübersicht

Die Transaktionen

Zunächst gab es am 06.05. eine Dividende von 4,55 EUR für Foot Locker.

Verkauft habe ich United Continental, da deren Levermann-Score unter 4 Punkte gefallen ist. Hier die Details:

Bewertung: 2019-05-10 United Continental US9100471096

  • RoE 2018: 21,30% –> 1 Pkt.
  • EBIT-Marge 2018: 9,05% –> 0 Pkt.
  • EK-Quote 2018: 20,97% –> 0 Pkt.
  • KGV über (bis zu) 4 Jahre: 9,7 –> 1 Pkt.
  • KGV aktuell: 7,6 –> 1 Pkt.
  • Analysten: Anzahl: 21, Meinung: 7,38 –> 0 Pkt.
  • Reaktion auf Quartalszahlen: Datum: 16.04.2019, Benchmark: S&P 500, Differenz: 0,72% –> 0 Pkt.
  • Gewinnrevisionen: aktuelles Jahr: 11,08->11,23->11,23 (1,35%), nächstes Jahr: 11,90->12,03->12,03 (1,09%) –> 0 Pkt.
  • Kursentwicklung 6 Monate: -8,19% –> -1 Pkt.
  • Kursentwicklung 1 Jahr: 28,43% –> 1 Pkt.
  • Kursmomentum: –> -1 Pkt.
  • Dreimonatsreversal: neutral –> 0 Pkt.
  • Gewinnwachstum: 7,12% –> 1 Pkt.
  • gesamt: 3 Pkt.

Dafür habe ich Rio Tinto gekauft. Hier die Bewertung:

Bewertung: 2019-05-10 Rio Tinto GB0007188757

  • RoE 2018: 26,15% –> 1 Pkt.
  • EBIT-Marge 2018: 27,69% –> 1 Pkt.
  • EK-Quote 2018: 48,03% –> 1 Pkt.
  • KGV über (bis zu) 4 Jahre: 10,7 –> 1 Pkt.
  • KGV aktuell: 9,5 –> 1 Pkt.
  • Analysten: Anzahl: 27, Meinung: 5,65 –> 0 Pkt.
  • Reaktion auf Quartalszahlen: Datum: 27.02.2019, Benchmark: FTSE 100, Differenz: 1,50% –> 1 Pkt.
  • Gewinnrevisionen: aktuelles Jahr: k.A.->k.A.->4,64, nächstes Jahr: k.A.->k.A.->3,93
  • Kursentwicklung 6 Monate: 14,61% –> 1 Pkt.
  • Kursentwicklung 1 Jahr: 5,14% –> 1 Pkt.
  • Kursmomentum: –> 0 Pkt.
  • Dreimonatsreversal: neutral –> 0 Pkt.
  • Gewinnwachstum: -15,30% –> -1 Pkt.
  • gesamt: 7 Pkt.

Depotübersicht von heute, 14.05.2019

Levermann-Depot

Nun bleibt das Ganze wieder so bis zum übernächsten Wochenende, denn dann erst ist wieder Bewertungstag.

Alles zu diesem „Experiment“

Sämtliche Daten seit dem Start vor mehr als drei Jahren findest du hier: Artikelserien / Experiment Levermann-Depot

Das Ganze ist natürlich keine Empfehlung zum Nachmachen.

Brauchst du noch ein günstiges Online-Depot oder erstmal ein Tagesgeldkonto, um überhaupt Geld anzusparen? Dann kannst du über die folgenden Links die besten Anbieter vergleichen.

(Anzeige)

2 Kommentare

  • Das Klumpenrisiko gehört zur Anlage nach Levermann m.E. nicht zu den entscheidungsrelevanten Kriterien. Letztlich wird mit der Levermann-Methode eine Art relative Stärke gemessen. Da können Klumpen entstehen, und die sind meist auch gar nicht schlimm, weil die Chancen die Risiken ja übewiegen sollen (sonst wären die Aktien ja nicht relativ stark). Begegnen kann man Klumpenrisiken allein durch die Positionsgröße. Eine Anlage nach fundamentalen Kriterien würde Klumpenrisiken beachten. Nach Levermann geht das m.E. nicht. Das Risikomanagement besteht in der Wahl der angfemessenen Positionsgröße und im konsequenten Verkauf bei Reißen der definierten Mindestpunktzahl.

    Gefällt mir

  • Hallo,

    Ich hatte auch schon Klumpen im Depot…

    @Jörn: das mit dem konsequenten verkaufen musste ich erst lernen…und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich wöchentlich oder im Zweiwochenrhythmus bewerten soll.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.