Monatsarchive: Februar 2019

Gute Gelegenheit oder Abzocke? – Erkenne den Unterschied

gut oder schlecht
Neulich ist mir beim Aufräumen meines Bücherregals mal wieder eins meiner Lieblingsbücher in die Hand gefallen. „Der reichste Mann von Babylon“ von George S. Clason. In der Geschichte „Begegnung mit der Glücksgöttin“ erzählen verschiedene Protagonisten über gute Gelegenheiten, die sie verstreichen ließen, weil sie deren Potenzial nicht erkannten. Am liebsten mag ich die Geschichte des Vieh-Aufkäufers, dem von einem Bauern eine Schafherde unter Wert angeboten wurde.

Weiterlesen

Warum (passives) Einkommen nicht gleichmäßig sein muss

Einkommen
Jeden Monat Dividende oder ähnliche Einnahmen? Und das Ganze auch noch allmählich wachsend, also in jedem Monat möglichst etwas mehr als im Vormonat? Das ist super! Das macht Spaß und ist sehr motivierend. Allerdings sollte diese Gleichmäßigkeit nicht Kriterium Nummer eins sein. Heute möchte ich auf das Für und Wider gleichmäßiger passiver Einnahmen eingehen und zeigen, wie man auch mit ungleichmäßigen Einkommensströmen gut zurechtkommt.

Weiterlesen

Ich bin faul und das ist gut so – 3 Ideen, stupide Arbeiten zu verhindern

Faulheit, Zeit sparen
Ich hasse Arbeit. Dazu muss ich sagen, was ich unter „Arbeit“ verstehe. Arbeit ist, wenn man viele stupide Dinge hintereinander zu erledigen hat. Alles andere, was interessant ist, ist keine wirkliche Arbeit, auch wenn es Zeit und Anstrengung kostet. Heute möchte ich drei Ideen wiedergeben, wie man stupide Arbeit verhindern oder einschränken kann.

Weiterlesen

Levermann-Dienstag: Wieder viel Bewegung und ein möglicher Überflieger?

Levermann-Strategie
Momentan habe ich den Eindruck, mich in diesem Spiel nur um die eigene Achse zu drehen. Aber ich will mich nicht beschweren. Diese Suppe habe ich mir selbst eingebrockt und irgendwie ist das Ganze alle vierzehn Tage immer wieder spannend. In dieser Runde nach den Auswertungen vom letzten Wochenende habe ich nun erneut rotiert. Aber das Gute daran ist, dass es einen Kauf mehr als Verkäufe gab, so ist die Lücke wieder kleiner geworden und es sind jetzt elf Aktien im Depot. Es gibt damit nur noch eine freie Position. Hier zeige ich nun alles in guter alter Vorher-Nachher-Manier.

Weiterlesen