Monatsarchive: November 2017

Levermann-Dienstag: Immobilienunternehmen nun doch Finanzwerte?

levermann2017-11-24aBisher hatte ich bei meinen Levermann-Bewertungen grundsätzlich nur Banken und Versicherungen als Finanzwerte betrachtet und mich rigeros geweigert, auch Immobilienunternehmen und Beteiligungsfirmen als solche einzustufen, denn meine Argumentation war ja, dass diese Firmen eben nicht nur Geld hin und her schieben, sondern wirklich Umsatz usw. erarbeiten durch Vermietung, bzw. dass Beteiligungsgesellschaften an Unternehmen beteiligt sind, die wiederum „richtig arbeiten“. Was ließ mich nun meine Herangehensweise noch einmal überdenken?

Weiterlesen

Die Faulpelz-Formel — ein Remake

bequemSeit einiger Zeit beschäftige ich mich in einem meiner „Experimente“ mit meiner Variante von Joel Greenblatts „Magic Formula“, die ich ganz provokativ „Faulpelz-Formel“ nenne. Ja, ich gebe es zu: Ich hatte mich vor über zwei Jahren schon einmal mit dieser Materie beschäftigt und war zu keinem vernünftigen Schluss gekommen. Oder besser gesagt, mein damaliger Backtesting-Versuch brachte keine überragenden Ergebnisse, wie es das Magic-Formula-Konzept ja eigentlich verspricht, und was auch bereits nachgewiesen sein soll. Was ist an meiner heutigen Herangehensweise besser?

Weiterlesen

ETFs – auch nur ein Hype?

In meinem vorigen Blog-Artikel „Dann bin ich eben out!“ hatte ich einige Finanz-Hypes aufgezählt, an die ich mich bewusst erinnern konnte, und die sich alle im Nachhinein als Übertreibungen herausgestellt haben. In einem Kommentar dazu zählte ein netter Leser weitere Beispiele auf. Eines davon hat mich ein wenig zum Nachdenken angeregt, und zwar „2017: Exchange Traded Funds“. Oder kurz ETFs.

Weiterlesen

Dann bin ich eben out!

Er: „Worüber schreibst du so?““
Ich: „Geldanlage.“
Er: „Ah ja, Bitcoin ist super, hab‘ ich gerade gekauft.“
Ich: „Ich nicht, und das habe ich auch nicht vor.“
Verständnisloser, fast mitleidiger Blick. Ich setz‘ noch einen drauf: „Die Technologie dahinter ist gut. Aber kein Investmentfall für mich. Ich bin raus.“

Oje, wo doch alle mitmachen, sogar Leute, die sich noch nie mit Geldanlage und dergleichen beschäftigt haben. Und ich hab‘ dabei nicht mal das Gefühl, etwas zu verpassen.

Weiterlesen

Das Märchen vom kleinen Home Bias

Es war einmal ein kleines Gespenst, das hieß Home Bias. Es spukte überall dort herum, wo es Aktien-Anleger gab. Zwei dieser Anleger waren Kevin und Oskar. Kevin hatte gehört, dass es cool sei, Aktien zu kaufen und „ganz einfach“ zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen. Er surfte durch Foren und Facebook-Gruppen und schnappte mal hier mal dort etwas auf, ohne einen richtigen Plan zu haben. Oskar dagegen las sich gründlich in die Materie ein und lernte sogar, Jahresabschlüsse der Unternehmen zu verstehen. Er fand es richtig prima, dass er über Aktienkäufe zum Miteigentümer von Firmen werden konnte und durch Dividenden an deren Gewinnen beteiligt wurde. Natürlich interessierte er sich dafür, was „seine“ Firmen so produzierten und wie profitabel sie arbeiteten.

Weiterlesen

Was wurde aus Miracle Morning und Be Fit & Dance?

Nun schreibe ich schon seit über drei Jahren diesen Blog, und es macht mir immer noch Spaß. Zwar geht es in der Hauptsache um Themen zur Geldanlage, aber manchmal auch um Motivation, Selbstorganisation, Gesundheit, das Zeug eben, das das eigentlich Wichtige im Leben ist. Manchmal krame ich in meinen früheren Artikeln, um mal zu schauen, wie ich so vor ein bis zwei Jahren drauf war. Dabei sind mir die Themen „Miracle Morning“ und „Be Fit & Dance“ wieder über den Weg gelaufen. Besonders treue Blog-Leser werden sich vielleicht noch daran erinnern. Was ist daraus geworden?

Weiterlesen