Levermann-Tool-Tag

Heute habe ich eine neue Version meines Levermann-Tools veröffentlicht. Darin habe ich Erweiterungen an folgenden Punkten vorgenommen:

  1. Genauigkeit historischer Kursabfragen
  2. Bewertung von Aktien fremder Währungen
  3. Steuerung von Quartalszahlenterminen
  4. Automatisches Erweitern und Aktualisieren der Aktienliste

In der zum Download bereitgestellten Datei befinden sich zur Anschauung jeweils fünf Aktien, die momentan in den folgenden Indizes enthalten sind: DAX, MDAX, SDAX, TecDAX, ATX, SMI, Dow Jones.

Außerdem habe ich die Dokus entsprechend angepasst. In diesem Artikel beschreibe ich nun die Neuerungen und gebe Hinweise zum Update der bisherigen Version.

1. Genauigkeit historischer Kursabfragen

Das Problem

Es konnte unter „OnVista hist. Id“ bisher nur eine Id für die Aktie eingetragen werden. Eine solche Id steht für den Handel der Aktie an genau einem Börsenplatz. Nun gibt es aber für eng gehandelte Aktien nicht an jedem Börsenplatz immer einen Kurs, weil an manchem Tag kein Stück dort umgesetzt wurde.

Die Lösung

Es können nun mehrere Ids hier eingetragen werden, und zwar durch Komma getrennt. Zur besseren Lesbarkeit darf hinter jeder Id in Klammern der Börsenplatz im Klartext angegeben werden. Beispiel: 39471840 (Xetra), 39491762 (Stuttgart), 39491764 (Frankfurt) usw. Dadurch wird bei Bedarf einfach beim nächsten Börsenplatz der Liste nachgeschaut. Sollte es trotzdem nicht gelingen, einen Kurs zum richtigen Datum herauszufinden, wird am Ende der Zeile eine Warnung ausgegeben, und zwar: K TT.MM.JJ ?, wobei für TT.MM.JJ ein Datum steht, das wahrscheinlich nicht der richtige Börsentag ist.

Das Ergebnis

Diese Änderung hat Auswirkungen auf die Genauigkeit aller Bewertungskriterien, in denen historische Kurse verwendet werden: Reaktion auf Quartalszahlen, Dreimonatsreversal, Kursentwicklung über 6 Monate, Kursentwicklung über ein Jahr und Kursmomentum.

2. Bewertung von Aktien fremder Währungen

Das Problem

Bisher wurde alles nur in EUR verwendet: Gewinn pro Aktie, Kurs, historische Kurse usw., auch für Aktien aus Ländern mit anderer Währung. Für jemanden, der ohnehin in EUR handelt, ist das bei der Betrachtung von Kursentwicklungen über 6 Monate oder 1 Jahr usw. sogar von Vorteil. Jedoch sind bei den beiden Kriterien QZ-Reaktion und Dreimonatsreversal, die mit Benchmarks aus dem jeweiligen Land vergleichen, die Ergebnisse durch Verwendung von Euro-Börsen oft verfälscht. Bei USA-Aktien kommt noch die Zeitverschiebung hinzu.

Die Lösung

In der Aktienliste gibt es eine zusätzliche Spalte „URL-Teil hist. OnVista Landeswährung“. Diese wird genauso gepflegt wie die andere Spalte „URL-Teil hist. OnVista EUR“, nur dass hier die OnVista-Id für die einheimische Börse eingetragen wird. Für Euro-Aktien muss sie frei bleiben. Für die Berechnung der Reaktion auf Quartalszahlen und für das Dreimonatsreversal werden dadurch Kurse der Originalbörse verwendet. Die restlichen Berechnungen bleiben auf EUR-Basis.

Das Ergebnis

Die Bewertungen für Aktien aus den USA, GB und der Schweiz werden damit etwas realistischer. Auch das Zeitverschiebungsproblem zu den USA ist damit gelöst.

3. Steuerung von Quartalszahlenterminen

Das Problem

Termine für Quartalszahlen wurden bisher bei finanzen.net abgerufen und aus den in der Aktienliste eingepflegten Terminen ausgelesen. Es wurde dann jeweils der neueste Termin der Vergangenheit verwendet. Das ist eine gute Lösung für die meisten Konstellationen. Es kann jedoch der Fall auftreten, dass ein bei finanzen.net eingetragener Termin falsch ist, und stattdessen lieber ein bestimmtes anderes Datum verwendet werden soll.

Die Lösung

Es gibt nun in der Aktienliste eine neue Spalte „nur manuelle Termine“. Wenn hier irgendetwas eingetragen wird, z.B. ein X, dann werden die Termine von finanzen.net für diese Aktie ignoriert und nur die manuell gepflegte Terminliste verwendet.

Das Ergebnis

In den meisten Fällen sind die Termine von finanzen.net die beste Wahl. Für einige Aktien ist das Pflegen manueller Termine sehr sinnvoll, weil die Liste bei finanzen.net lückenhalt ist. Bei Fehlern in den finannzen.net-Terminen ist die neue Option „nur manuelle Termine“ zu empfehlen. Allerdings müssen dann alle Termine für diese Aktie weiterhin per Hand eingetragen werden. Diese Möglichkeit bietet auch eine Lösung für die Problematik, dass Ergebnisse erst nach Börsenschluss bekannt gegeben werden. In dem Fall trägt man stattdessen einfach den Folgetag in die Terminliste ein und wählt „nur manuelle Termine“.

4. Automatisches Erweitern und Aktualisieren der Aktienliste

Das Problem

Außer dem Einpflegen von Terminen hat man in der Regel nichts an der Aktienliste überprüft bzw. aktualisiert. Nun kann es aber sein, dass sich mal ein URL-Teil ändert oder eine andere OnVista-Id zur Abfrage historischer Kurse besser geeignet ist. Außerdem kann sich auch die Indexzugehörigkeit ändern. Weiterhin ist das Hinzufügen von neuen Aktien bisher eine reine Fleißarbeit.

Die Lösung

Es gibt nun drei neue Makros:

  • L1_gesamte_Aktienliste_aktualisieren
  • L2_Aktienliste_ab_dieser_Zeile_aktualisieren
  • L3_diese_Aktienzeile_aktualisieren

Diese Makros verwenden nur die ISIN und für ausländische Aktien noch die Währung und ziehen alle anderen Daten (URL-Teile und OnVista-Ids) aus dem Internet. Zum Hinzufügen einer neuen Aktie genügt es ab jetzt, nur die ISIN einzutragen und für den Fall einer Aktie aus den USA, GB oder der Schweiz zusätzlich unter „Währung“ USD, GBP oder CHF.

Aktualisieren vorhandener Aktien wird empfohlen, weil danach in der Regel mehrere Onvista-Ids zur Abfrage historischer Kurse drinstehen, was die offenen Punkte insgesamt reduzieren wird.

Das Ergebnis

Beim Aktualisieren bereits vorhandener Daten werden folgende farbliche Markierungen verwendet:

  •  rosa:  Es ist etwas schief gelaufen, also ein Fehler aufgetreten.
  •  gelb:  Es wurde hierzu nichts gefunden.
  •  grün:  Der Wert wurde erfolgreich geändert.

Neu eingetragene oder unveränderte Daten werden nicht farblich markiert.

Sonstiges, das beachtet werden muss

Die Aktienliste hat einen leicht geänderten Aufbau. Wer seine alte Liste verwenden will, muss diese anpassen. Der neue Aufbau ist aus dem Tabellenblatt Aktien der Datei levermann.xlsm ersichtlich. Die Seiten von Yahoo werden überhaupt nicht mehr benutzt. Die Spalte „Börse“ gibt es in der Aktienliste nicht mehr.

Auch die Zugehörigkeit zu einem Index und die Einstufung als Large Cap (L) oder Mid/Small Cap (M/S) wird von den Makros zur Aktienliste automatisch vorgenommen. Die dabei verwendete Logik ist in der Dokumentation beschrieben.

Die Bewertungsmakros A_~, B_~, C_~ und D_~ haben am Anfang immer eine Dialogabfrage, ob sie im Standard-Modus laufen oder jeweils alle Daten neu aus dem Web laden sollen. Der Standard-Modus ist in den meisten Fällen sinnvoll. Bei Änderungen an der Aktienliste, die die Onvista-Ids betreffen, ist der andere Modus empfehlenswert.

Daten-Modus

Update einer bestehenden Tool-Datei

Die Tool-Datei lässt sich nach dem Herunterladen einfach verwenden. Wer jedoch schon eine ältere Version benutzt und Daten daraus wiederverwenden möchte, sollte die Hinweise dieses Abschnitts beachten.

Für das Update auf diese Version genügt es nicht mehr, nur die Codes auszutauscheen. Ich habe Änderungen an der Struktur der Aktienliste (Blatt „Aktien“) und eine kleine Korrektur an der Vorlage (Blatt „Vorlage“) vorgenommen, außerdem ein weiteres Code-Modul und ein UserForm hinzugefügt. Deshalb ist es ratsam, diese neue Version als Grundlage zu verwenden und die Sachen, die weiterverwendet werden sollen, hier hinein zu übertragen. Das sind: Die Inhalte das Blattes „Aktien“ – natürlich unter Beachtung der neuen Struktur – und bestehende Bewertungsblatter, vor allem das letzte, weil das jeweils beim nächsten Bewertungslauf verwendet wird.

🙂 🙂 🙂 Ich weiß, was ich geleistet habe 🙂 🙂 🙂

Mein Tool hat damit einen ziemlich professionellen Level erreicht. Ich gebe zu, dass ich darüber nachgedacht habe, ob ich es überhaupt weiterhin einfach so zur Verfügung stellen möchte. Ich werde dabei bleiben.

  • Bringt es dir einen Nutzen?
  • Erspart es dir Arbeit?
  • Hast du vielleicht sogar etwas daraus gelernt?

Dann wäre es sehr nett, wenn du meinen „Danke“-Button, der direkt zu PayPal führt, einmal benutzen könntest. Alternativ dazu wäre es auch prima, wenn du bei Deinem nächsten Kauf bei Amazon über einen meiner Links dorthin gehen könntest. Dann bekomme ich eine kleine Provision, egal was du kaufst. Und das kostet Dich nichts extra. Danke.

Viel Spaß mit dem erweiterten Tool.

Titelbild: Gabi Schoenemann / pixelio.de

nächster Levermann-Artikel: STOP – vor dem nächsten Levermann-Tool-Bewertungslauf

27 Gedanken zu “Levermann-Tool-Tag

  1. Niko 20. Juni 2017 / 19:02

    Hallo Petra. Vielen Dank für die Mühe. Ist wirklich eine Superseite, die du hier aufgebaut hast. Vielen Dank für das Tool, werde es selbstverständlich ausprobieren. Die nächsten Amazonkäufe werden über dich laufen.

    Gefällt 1 Person

  2. Maria 20. Juni 2017 / 20:48

    Hallo Petra, herzlichen Dank, dass Du die tolle Extras in deinem Tool zu Verfügung stellst!! Ich werde natürlich auch meine Amazonkaüfe über Deine Seite laufen.
    LG

    Gefällt 1 Person

  3. Bernd 20. Juni 2017 / 21:19

    Hallo Petra,
    nach dem ersten Überfliegen war ich bereits irgend etwas zwischen begeistert und sprachlos. Deine Arbeiten sind wirklich großartig und ich kann mir vorstellen, dass du hier wirklich viele Stunden einsetzt! Auch die klare, nachvollziehbare und offene Kommunikation ist lobenswert. Bin gespannt auf den ersten Test am Wochenende.

    2 Punkte wollte ich ansprechen. Ich verstehe dich so, dass sich am Bewertungsblatt nichts geändert hat und somit das Übertragen dieses Blattes ohne Anpassungen geschehen kann.
    Den Punk der „Größeneinteilung“ hast du zuletzt schon in mehreren Beiträgen kommentieren dürfen. Ich habe mich dort rausgehalten, weil es ja jedem frei stand, die Einteilung selbst durchzuführen. Nun sind einem ja definitiv die Hände gebunden, wenn man sich ausschließlich nach der Marktkapitalisierung richten möchte. Ich bin ehrlich gesagt nicht sicher, welcher der Wege näher an S. Levermanns Konzept war. (Das Buch ist nicht greifbar) Aber ich will das Thema kein 5. Mal aufrollen. 😉 Auf jeden Fall bin ich gespannt auf die Ergebnisse.

    Ich kann abschließend ebenfalls nur aufrufen, den Danke-Button zu testen oder die Amazon-Provision zu ermöglichen. Deine Arbeit ist es wirklich wert. Speziell bei der Amazon-Geschichte kann man ja nur von einer WinWin-Situation reden. (oder WinWinWin, wenn man Amazon-Aktion hält 😉 )

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 20. Juni 2017 / 21:49

      Hallo Bernd,

      zu Deiner Anmerkung den „Punk der Größeneinteilung“ betreffend (Ich bin begeistert von dieser Formulierung): Hier sind niemandem die Hände gebunden. Das ist nur die Logik, wie die Aktienlisten-Makros vorgehen.Bei der Programmierung muss ich mich schon auf einen Algorithmus festlegen, was natürlich der von mir verwendete ist. Aber jeder kann das doch weiterhin ändern, also eintragen, was immer gewünscht ist. Es hat sich damit nichts gegenüber vorher verschlechtert. Es ist auch nicht immer gesagt, das es 100%ig richtig ist, was die Aktienlisten-Makros zuordnen. Die „denken“ eben nicht, sondern helfen nur bei der Fleißarbeit.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  4. Daniel 20. Juni 2017 / 21:21

    Hallo Petra,

    Ich lese hier schon seit geraumer Zeit mit. Unglaublich was du hier kostenlos zur Verfügung stellst. Besonders das neue Update mit „automatischer“ erweiterung der Aktienliste bringt das alles nochmal nach vorne. Ich habe es gleich ausprobiert. Bei mir öffnet sich das Dialogfenster aber nicht und es wird scheinbar nur die „Standard“ Version ausgeführt. Ich benutze Excel 2016. Habe selber schon geschaut ob ich etwas finde, musste aber feststellen das mein Visual Basic zu schlecht ist :(.

    Danke und Grüße

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 20. Juni 2017 / 21:52

      Hallo Daniel,

      bei den Makros zur Aktualisierung der Aktienliste gibt es die Unterscheidung zwischen „Standard“ und „Alles aktuell“ überhaupt nicht. Da wird immer alles aktuell geholt. Da kann also gar keine Dialogabfrage kommen. Das ist nur bei den Bewertungsmakros so.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

      • Daniel 20. Juni 2017 / 22:02

        Danke! Jetzt habe ich es auch verstanden.

        Viele Grüße

        Gefällt mir

  5. Daniel 20. Juni 2017 / 21:25

    Ich kauf nur noch über deine Seite bei Amazon und wenn das mit dem Update der Aktienliste funktioniert, werde ich auch den Danke Button benutzen !!!

    Mach weiter und Danke !!

    Gefällt 1 Person

  6. Leser 21. Juni 2017 / 7:35

    Hallo Petra,

    dein Tool ist eine super Idee. Aber wenn ich mir die Nutzungsbedingungen der Webseiten ansehe voher die Daten stammen, steht da, dass eine automatisierte Abfrage des Contents nicht erlaubt ist.

    Wie hast du das Problem gelöst?

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 21. Juni 2017 / 10:00

      Danke für diese Frage. Darüber habe ich bisher nicht nachgedacht. Ich werde das so schnell ich kann überprüfen und bei Bedarf entsprechend reagieren. Aber ich halte meine Vorgehensweise für unbedenklich, denn ich benutze vor allem Automatismen, die die Seiten selbst zur Verfügung stellen, wie den CSV-Export.

      Gefällt mir

      • caspary 22. Juni 2017 / 11:50

        Hallo,

        ich kann Leser nur zustimmen. In den Nutzerbedingungen von onvista und finanzen.net ist eine automatisierte Abfrage untersagt:

        „Eine automatisierte Abfrage der Inhalte des Finanzportals ist ohne ausdrückliche Einwilligung von……“

        Gefällt mir

        • Petra Wolff 22. Juni 2017 / 18:45

          Wie schon gesagt, ich überprüfe das und kümmere mich darum. Werde dann auf jeden Fall in einem Artikel ein Statement dazu abgeben.

          Gefällt mir

      • Bernd 22. Juni 2017 / 12:54

        Die Verantwortung liegt ja bei jedem einzelnen, der das Makro anschmeißt. Sicherlicht nicht bei Petra.
        Analogie: Nur weil man mit einem Auto einen Menschen überfahren kann, sind die nicht die Hersteller schuld daran. 😉
        Man könnte zur absoluten Rechtssicherheit aber einen „Disclaimer“ erscheinen lassen: „Achtung, Nutzung auf eigene Verantwortung … u.s.w.“

        Gefällt 1 Person

        • CASPARY 23. Juni 2017 / 9:17

          Ein Hinweis wäre durchaus angebracht. Hier wird der Eindruck erweckt, dass es unbedenklich ist. Dies ist aber nicht der Fall.
          Es handelt sich um automatisierte Datenbankabfragen, die unter Urheberrecht stehen. Ohne schriftliche Zustimmung kann jeder Nutzer abgemahnt werden.

          Gefällt mir

  7. Anonymous 22. Juni 2017 / 9:50

    Hallo Petra,

    mir ist aufgefallen das dein neues Tool noch Probleme mit Sonderzeichen hat.

    Anbei ein Beispiel.

    Vor der Aktualisierung:
    A.S.CREATION TAPETEN AG DE000A1TNNN5 M/S ASCr%E9ation_Tapeten

    Nach der Aktualisierung:
    A.S. Création Tapeten DE000A1TNNN5 M/S ASCr顴ion_Tapeten

    Grüße

    Gefällt mir

    • Stefan 22. Juni 2017 / 13:36

      Hallo Anonymous, das liegt an der Onvista Seite.
      Wie Petra schon geschrieben hat: „Es ist auch nicht immer gesagt, das es 100%ig richtig ist, was die Aktienlisten-Makros zuordnen. Die „denken“ eben nicht, sondern helfen nur bei der Fleißarbeit. “
      Ein bisschen musst du also selbst erledigen. Das meiste läuft aber automatisch.

      Danke Petra für dein Tool! Das nimmt mir viel Arbeit ab!

      Gefällt 1 Person

  8. Stefan 22. Juni 2017 / 14:04

    Ich meine die Finanzen.net Seite, nicht die Onvista Seite.
    Sorry!

    Gefällt mir

  9. Sascha 22. Juni 2017 / 18:27

    Ich freue mich jedes mal wenn ich eine Email erhalte das es etwas neues im Blog gibt :).
    Ich hab mir ein kleines eigenes Programm geschrieben wo man alle Daten selbst raus suchen muss die dann berechnet werden und das hat schon sehr lange gedauert .. vielen dank für das Tool und die sehr ausführlichen beiträge.
    Ich werde auf jedenfall den Amazon link benutzen (ich bestelle recht viel) 🙂 und eine Kleinigkeit bei PayPal da lassen
    Mfg Sascha Schmitz

    Gefällt 1 Person

  10. Dix.Doblat 23. Juni 2017 / 7:05

    LIebe Petra,
    kann es sein, dass mein Adblocker Deinen Amazon-Link unterdrückt? Ich würde Dich gerne auf diese Weise unterstützen, aber ich habe auf anhieb keinen Link gefunden. Kannst Du einen nicht etwas deutlicher exponieren?
    Thanx Dix

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 23. Juni 2017 / 8:28

      Hallo Dix,

      das ist sehr nett von Dir. in obigem Artikel ist kein Amazon-Link. Ich meinte damit, irgendeinen der sparsam auf meiner Seite angeordneten Amazon-LInks. Zum Beispiel in der Sidebar unter „Meine Bücher“ eins davon anklicken oder im Menü unter „Bücher“ irgendeinen der drei Unterpunkte auswählen und darin einen der Amazon-Links.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  11. Mike 23. Juni 2017 / 14:40

    Hallo Petra

    Das script „gesamte Aktienliste aktualisieren“ scheint die Grösse und Benchmark noch nicht richtig zu kategorisieren.

    Alle DAX 30 werden als SDAX eingestuft. etc..

    Grüsse
    Mike

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 23. Juni 2017 / 17:53

      Nein Mike, das stimmt so nicht. Wenn Du mir eine Beispiel-ISIN nennst, von der Du der Meinung bist, dass die Aktie als Benchmark Dax 30 bekommen müsste und stattdessen SDAX zugeordnet bekommt, kann ich das durch Nachsehen im Programmcode bzw. manuelles Aufrufen der entsprechenden Seiten im Browser überprüfen.

      Gefällt mir

  12. Mike 24. Juni 2017 / 11:20

    Hallo Petra

    Habe nur dein Original Excel genommen und dieses script gestartet.
    Alle von dir schon als DAX 30 kategorisierte Titel werden überschrieben.
    z.B. Deutsche Bank oder BMW im SDAX?

    Grüsse
    Mike

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 24. Juni 2017 / 11:47

      Hallo Mike,

      dann scheinst Du wohl der einzige zu sein, der dieses Problem hat. Hast Du etwas am Code geändert, z.B. bei dem Versuch, weitere Indizes oder Währungen aufzunehmen und dabei unwissentlich etwas zerstört?

      Schick mir Deine Datei, und zwar genau die, mit der Du das Problem hast, per E-Mail zu. Schreib dazu, welches Makro Du gestartet hast. Dann sehe ich es mir an.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  13. Patrick 24. Juni 2017 / 22:44

    Hallo Petra,

    wirklich stark, wie du das Tool entwickelt hast! Ich habe eine frage zu der neuesten Version..

    In der neuesten Version werden bei vielen Aktien mehr offene Punkte angegeben als in der Version davor. Kannst du vielleicht mal nachgucken woran das liegt? Habe nämlich Null Plan von Excel 8)

    Beispiel Eyemaxx

    Bisherige Excel:
    Punkte V2=8 Punkte offen V2=0

    Neue Excel:
    Punkte V2=8 Punkte offen V2=2

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 24. Juni 2017 / 23:31

      Scroll einfach mal nach links und schau nach, welche Punkte offen sind, also was fehlt. Das geht auch ohne Plan von Excel.

      Übrigens kann ich nicht in deiner Datei nachsehen. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s