Änderung an meinem Levermann-Tool weil …

… finanzen.net etwas an der Seite mit den Terminen geändert hat.

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als plötzlich die Ermittlung der Reaktion auf Quartalszahlen in meinem Excel-Tool nicht mehr richtig funktionierte.

Bin der Sache auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass die bei finanzen.net die Auflistung der Termine für die einzelnen Unternehmen verbessert haben. Ist ja eigentlich ’ne feine Sache, aber nun passte mein Tool eben nicht mehr dazu. Aber was soll’s, hab’s geändert und neu hochgeladen. Jetzt funktioniert es wieder.

alle Inhalte zu meinem Experiment Levermann-Depot

Es ist nur ein Experiment und keine Anlageempfehlung!

Titelbild: Rainer Sturm / pixelio.de

nächster Levermann-Artikel: Zum Abschied ein Glas Sekt?

36 Gedanken zu “Änderung an meinem Levermann-Tool weil …

  1. Bernd 18. Februar 2017 / 18:35

    Hallo Petra,
    Respekt, dass du das so schnell bemerkt und (fast noch schneller) geändert hast!
    Wie viele Aktien bwz. wie oft prüfst du denn eigentlich noch händisch, denn v.a. dadurch fallen solche Probleme ja erst auf, oder?

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 18. Februar 2017 / 19:55

      Das ist mir beim heutigen Bewertungslauf aufgefallen. Bei sehr vielen Aktien war etwas offen. So habe ich nachgesehen, was das ist, und bin auf die Sache mit den Quartalszahlen gestoßen.
      Ich prüfe das nach wie vor nur alle zwei Wochen. Aber ich verlasse mich niemals auf die Gesamtpunktezahlen, sonders schaue auch über die Einzelwerte, ob alles korrekt gelaufen ist.

      Gefällt mir

  2. Michael Schneider 19. Februar 2017 / 14:20

    Hallo Frau Wolff,

    ich habe gerade versucht Aktien aus dem SDAX und Nasdaq in die Liste einzupflegen. Die Daten im Block Benchmark Wiederholung bleiben jedoch frei, was zur Folge hat, dass nicht alle Punkte vergeben werden können. Ich konnte leider nicht herausbekommen, woran es liegt? Haben sie da eine Lösung?

    Mit besten Grüßen, M. Schneider

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 19. Februar 2017 / 20:35

      Der Datenblock der mit der Spalte „Benchmark Wdh.“ beginnt, also Spalten BA bis BS sind zur Ermittlung des Dreimonatsreversals. Das wird nur für Large Caps berechnet. Large Caps sind solche, die in der Spalte „Größe“, also C, ein L haben. Für alle anderen wird der besagte Datenblock mit Absicht freigelassen, und es gibt dafür 0 Punkte. Wenn man SDAX-Aktien korrekt einpflegt, werden die dort kein L haben, es ist also korrekt so. Falls das bei Large Caps, also Aktien mit L, nicht funktionieren sollte, dann wird sicher etwas bei den Einstellungen zu den historischen Kursen für die Aktie oder die Benchmark nicht stimmen.

      Gefällt mir

  3. Pauly 19. Februar 2017 / 14:35

    Hallo Petra,
    das habe ich auch festgestellet. Letzte Woche war die Welt noch i.O. und nun das 😦
    Kannst du auch sagen was genau du in dem Tool geändert hast. Ich bin gerade dabei dieses verflixte VBA mir beizubringen damit ich überhaubt bei der programierung mal versteh worüber geredet wird und auch damit ich ggf. solche Anpassungen selbst vornehmen kann. Das ist ja auch das was hier schon beschrieben wurde…Mitmachen statt sich bedienen zu lassen.

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 19. Februar 2017 / 20:41

      Das „letzte Woche war die Welt noch in Ordnung“ glaubst Du doch wohl selber nicht 😉
      Zu den fehlenden Daten siehe meine Antwort weiter oben.

      Geändert habe ich nur an der Function Quartalszahlen, und zwar in dem Block unter dem Kommentar ‚Termin der letzten Zahlen extrahieren
      Ich habe da nur noch eine zusätzliche Suche über
      Set rng = shQ.Cells.Find(„vergangene Termine“, shQ.Cells(1, 1))
      hinzugefügt.

      Das hat also mit dem Dreimonatsreversal überhaupt nichts zu tun.

      Gefällt mir

      • Pauly 19. Februar 2017 / 21:42

        Ich habe auch nicht von dem Dreimonatsreversal gesprochen. Meine Anmerkung bezog sich nur auf die Quartalszahlen und die haben letzte Woche bei mir noch hingehauen.
        In der Zwischenzeit habe ich allerdings auch bereits den Fehler entdeckt, aber Danke für Deine Erklärung, somit weiß ich das ich auf den richtigen Weg bin
        LG
        Pauly

        Gefällt mir

        • Petra Wolff 20. Februar 2017 / 9:04

          War ’ne Fehlschaltung in meinem Gehirn – ich dachte Du meintest mit „hab ich auch gemerkt“ den vorigen Kommentar. Da hatte ich wohl ein Brett vorm Kopf.
          Aber nun ist die Sache ja erstmal gelöst. 🙂

          Gefällt mir

  4. Manfred 19. Februar 2017 / 16:12

    Hallo Petra

    vielen Dank für den Hinweis und die Korrektur.
    Aufgefallen ist mir jedoch dass die Spalte CD Punkterevision immer leer bleibt und es somit zu einem fehlenden Bewertungspunkt kommt. Das ist bei allen Zeilen so. Selbst bekomme ich den Punkt auch nicht dahin.

    Vielleicht fällt die was ein.

    VG Manfred

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 19. Februar 2017 / 20:47

      Revisionen werden unter Benutzung des Bewertungsblattes unmittelbar vor dem aktuellen ermittelt. Wenn solch ein Blatt nicht vorhanden ist, oder wenn eine Aktie (ISIN) nicht auf dem vorigen Blatt ist, bleibt das eben frei. Wenn Du genaueres wissen willst, lies bitte in der Dokumentation zu den inhaltlichen Details nach.

      Gefällt mir

  5. Andreas 20. Februar 2017 / 16:37

    Liebe Petra, danke für die schnelle Aktualisierung.
    Wie steht es denn um das alte Tool mit den sehr vielen Aktien?
    Ist das Tool durch die Änderung auf Finanzen.net jetzt auch unbrauchbar oder kannst du die Änderung verraten, damit man es auch in dem alten Tool korrigieren kann?
    Herzliche Grüße
    Andreas

    Gefällt mir

    • Bernd 20. Februar 2017 / 16:57

      Es ist möglich das Blatt „Aktien“ von älteren Excel-Versionen inhaltlich (vollständig oder teilweise) in einen neuen Stand zu kopieren, wenn du z.B. ein paar eigene Werte hinzugefügt hast oder dir jetzt welche fehlen.
      Habe selbst auch eine Hand voll übertragen. Solange Petra an den Spalten nichts geändert hat (was zuletzt nicht geschehen ist) dürfte es da überhaupt kein Problem geben.

      Gefällt mir

    • Mo 21. Februar 2017 / 17:55

      Klar geht das, musst halt nur die Makros von der einen Tabelle zur anderen kopieren. 😉

      Gefällt mir

  6. Andreas 20. Februar 2017 / 17:18

    Hallo Bernd, ich fürchte ich kann dir nicht ganz folgen. Was meinst du mit Stand? Meinst du, es genügt lediglich das Blatt „Aktien“ in das jetzt neu von Petra hochgeladene Tool zu kopieren?
    Viele Grüße
    Andreas

    Gefällt mir

    • Bernd 20. Februar 2017 / 17:51

      Ja, nach meinem Verständnis von Excel sollte das ausreichen. Du kannst das relativ einfach (und über mehrere Wege) tun. Z.B. wenn du beide Excel-Dateien parallel öffnest und in der älteren Datei im Aktien-Reiter (unten) auf „Verschieben oder Kopieren … “ klickst. So kannst du es auch in ein anderes Dokument übertragen, das offen ist. Jetzt müsste noch geschaut werden, dass der Reiter nur 1x mit dem Namen „Aktien“ enthalten ist.
      (oder schlicht Markieren der Zellen, Kopieren, Einfügen)

      Ein anderer Weg: zeilenweises Einfügen von fehlenden Aktien.

      Ich habe selbst an der Aktientabelle ein paar Änderungen vorgenommen (nämlich die Firmengröße (Large Cap & Mid/Small Cap) mit der Marktkapitalisierung vergleichen und ggf. anpassen) und wollte das auch nicht verlieren.

      Gefällt mir

      • Petra Wolff 20. Februar 2017 / 23:28

        Prima, dass sich manche Fragen von selbst beantworten.
        @Bernd: Hiermit verleihe ich Dir den Titel „Co-Moderator ehrenhalber“ 😉
        Besser hätt ich es auch nicht beantworten können.

        Gefällt mir

  7. Michael Schneider 20. Februar 2017 / 17:51

    Hallo Frau Wolff,

    ich beschäftige mich gerade mit der Frage, in welche Märkte ich abseits des deutschen Marktes noch investieren kann und frage mich deshalb, ob die Levermann Strategie auch auf Small Caps der U.S.A z.B. den Russell 2000 angewendet werden kann. Wie ist da ihre persönliche Meinung?

    Beste Grüße, M. Schneider

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 20. Februar 2017 / 23:29

      Sofern man die Aktien auch gut mit nicht zu großen Spreads bei uns handeln kann, warum nicht.

      Gefällt mir

  8. Detlef 21. Februar 2017 / 17:47

    Liebe Frau Wolff,

    Vielen Dank für Ihr umfassendes Programm, die Zeit und Mühe die Sie bisher investiert haben!

    Wäre es ein unverhältnismäßig großer Aufwand ein macro für das „Aktien“-Tabellenblatt zu erstellen welches anhand der ISIN die restliche Zeile automatisch ausfüllt?

    Beste Grüße

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 21. Februar 2017 / 19:44

      Nein, das ist kein allzu großer Aufwand. aber ich habe meine Gründe, warum ich so etwas hier nicht veröffentliche. Darüber habe ich schon öfter geschrieben, und bitte um Verständnis dafür. Ansonsten wünsche ich noch weiterhin viel Spaß.

      Gefällt mir

  9. Detlef 21. Februar 2017 / 20:03

    In Aktien => Zelle P121 steht bei mir Err:504 [=WENN(#REF!=B121;“X“;““)] … vielleicht ein Versehen!?!

    😉

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 21. Februar 2017 / 22:08

      Danke für den Hinweis. Wirklch ein Versehen! Das hatte aber keinerliei Auswirkungen. Einfach rauslöschen und gut ist. Ich hab es korrigiert und hochgeladen.

      Gefällt mir

  10. Detlef 24. Februar 2017 / 21:35

    Hallo,
    warum wurden in der aktuellen Datei, für die DowJones-Werte, in der Spalte „URL-Teil hist. OnVista“ verschiedenen Deutsche Börsen verwendet (Hannover, Hamburg, Düsseldorf, …) und nicht die NYSE oder zumindest Frankfurt oder Xetra? Ist das egal?? Hannover oder Hamburg haben für die Werte z. T. gar keine Notationen!?!
    Grüße
    Detlef

    Gefällt mir

    • Detlef 24. Februar 2017 / 21:38

      Für den SMI gilt entsprechendes …

      Gefällt mir

    • Petra Wolff 24. Februar 2017 / 22:36

      Wegen der Währung. Wenn keine Werte da sind, such Dir die passende Id und ändere das.

      Gefällt mir

  11. Detlef 24. Februar 2017 / 22:14

    Im CAC 40 fehlt ein Wert (es stehen nur 39 in der Tabelle). Ich glaube es fehlt „LAFARGEHOLCIM LTD“ …

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 24. Februar 2017 / 22:38

      Nein, fehlt nicht. Ist gleichzeitig im SMI. Die ISIN ist aber der eindeutige Schlüssel, also darf diese nur einmal in der Tabelle vorkommen.

      Gefällt mir

  12. Marcus 1. März 2017 / 17:52

    Hallo Petra,

    super Excel Tool, auch sehr schön, dass die Makros einsichtig sind.

    Eine Frage habe ich trotzdem. Ich wollte eine schon in meinem Depot vorhandene Aktie checken (Amazon.com). Allerdings ist der Vergleichsindex nicht in der Excel-Vorlage vorhanden. Wie kann man das Problem lösen, also neue Indizes einführen. Auch sind mir einige Spalten nicht ganz klar (URL-Teil Yahoo, URL-Teil hist. OnVista, URL-Teil Yahoo Benchmark, Benchm. URL-Teil hist. OnVista).

    Wäre toll, wenn du das noch erklären könntest.

    Grüße
    Marcus

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 1. März 2017 / 18:51

      Hallo Markus,
      das habe ich bereits alles ausführlich in meiner Dokumentation zu den inhaltlchen Details beschrieben.
      Die findest Du ohne Schwierigkeiten auf der Seite, wo Du auch ohne Schwierigkeiten das Tool zum Download gefunden hast.
      Bitte lies dort nach. Wenn Du dann noch Fragen hast, kannst Du sie mir gerne stellen.
      Gruß Petra

      Gefällt mir

  13. Marcus 1. März 2017 / 20:00

    Hallo Petra,

    ich hatte mir beide Beschreibung angesehen, es aber leider trotzdem nicht verstanden.

    Für Amazon hatte ich bei Onvista folgendes eingetragen:

    URL-Teil Yahoo: AMZN
    URL-Teil hist. OnVista: 90929
    Benchmark: Nas oder Nasdaq100

    Das „URL-Teil hist. OnVista“ ist mir nicht ganz klar. Die notationid bekommt man bei Onvista nur, sobald man auf die alte Ansicht geht und dann sich die historischen Graphen anschaut. Die historischen Daten in den Zellen BB bis BS fehlen mir jetzt aber trotzdem.

    Den Benchmark für den Nasdaq 100 wurde mir dann leider auch nicht ausgerechnet, dementsprechend fehlen die Daten für den Vergleichindex. Es geht aus der Beschreibung nicht hervor, in welchem Format der Vergleichindex eingetragen werden muss (Nasdaq 100, NASDAQ, NAS, …??).

    Grüße
    Marcus

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 2. März 2017 / 0:18

      Keine Ahnung, was Du mit „alte Ansicht“ meinst.

      in Kurzform:

      URL-Teil hist. OnVista: Aktie bei onvista.de aufrufen, auf „Kurse / T & S Histroie“ klicken, etwas runter scrollen, dort steht „Historische Kurse zu Amazon“, einen Börsenplatz in Deutschland (wegen EUR) auswählen. Auf „Anzeigen“ klicken, Fenster geht auf, darin aus der URL-Zeile die Zahl hinter notationId= nehmen. Wie Du auf Deine Id 90929 kommst, weiß ich nicht. Ich sehe dort andere.

      Benchmark: Schreib es rein, wie Du magst, z.B. NASDAQ, es dient nur zur Anzeige

      Benchm. URL-Teil hist. OnVista: Such NASDAQ (Seite zum Index) und ruf das auf. runter scrollen, dort steht „Hisorische Kurse zum NASDAQ“, klick auf „Anzeigen“, neues Fenster geht auf, Id steht in der URL-Zeile, ebenfalls hinter noteationID=

      Nun zu den Spalten BB bis BS: Die sind für das Dreimonatsreversal. Das wird nur dann berechnet, wenn für Größe der Aktie ein „L“ eingetragen wurde, also nur für Large Caps. Ansonsten bleiben diese Angaben leer.

      Gefällt mir

  14. Christoph Walpert 2. März 2017 / 10:08

    Hallo Frau Wolff,

    ich habe bei meiner heutigen Bwertung eine Unregelmäßigkeit festgestellt. Ich habe zum ersten Mal die aktuellste Version Ihres Excel-Tools benutzt. Allerdings werden die Quartalswerte für die EPS bei nicht abgerufen. Ihre alte version funktioniert hingegen einwandfrei. Ist das auch das Problem von dem Sie hier sprechen? Was kann ich machen um das zu beheben?
    VG
    Christoph Walpert

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 2. März 2017 / 12:24

      Zunächst einmal eine Aktie posten (ISIN), bei der es schief gegangen ist.
      Was ist mit „Quartalswerte für die EPS“ gemeint? Am besten Spalten angeben.
      Sonst kann ich nicht wissen, was gemeint ist.

      Gefällt mir

  15. Marcus 3. März 2017 / 8:58

    Hall Petra,

    mit den historischen Daten und einem anderen Index habe ich nun hinbekommen. Allerdings habe ich noch ein Problem mit dem Feld CD (Revision).

    Die Felder AG bis AR sind mit Ausnahme von AK und AP nicht gefüllt. Ich habe mir die Mühe gemacht und mal den NASDAQ in die Tabelle einzutragen, aber das Feld Gewinnrevison wird immer nicht berechnet, z.B. für US90130A1016.

    Ich weiß jetzt nicht genau, von welcher Quelle die EPS-Werte genommen werden.

    Viele Grüße
    Marcus

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 3. März 2017 / 9:43

      Die Werte kommen aus dem vorigen Bewertungsblatt. Bei neu hinzugefügten Aktien sind sie also zunächst leer. Siehe Dokumentation auf Seite 6

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s