Das Tool zur nächsten Levermann-Runde

Gerade noch rechtzeitig zur nächsten planmäßigen Bewertungsrunde habe ich es geschafft, die angekündigte Erweiterung meines Tools, welche die KGV-Kriterien betrifft, zu bauen.

Das Tool läuft nach wie vor nur unter Excel auf Windows. Ich verachte die anderen Systeme nicht, und ich bin auch keine notorische Querulantin. Ich sehe das Tool einfach nur für mich als kleines Hilfsmittel zu meinem Levermann-Experiment an und teile es hier.

Inzwischen habe ich auch den Anspruch aufgegeben, dass es noch unter steinalten Excel-Versionen laufen soll, da es das seit der letzten Version wegen Verwendung von Befehlen, die es damals noch nicht gab, ohnehin schon nicht mehr tut. Es ist nur deshalb im alten xls-Format abgespeichert, weil sich xlsm-Dateien hier nicht hochladen lassen. Am besten ist es, die Datei mittels „Speichern unter“ im xlsm-Format abzuspeichern. Ich finde, wer sich mit dem Thema Geldanlage nach dieser Strategie beschäftigt und mein Tool unbedingt nutzen will, der sollte sich auch eine neuere Office-Version leisten können. Es muss nicht die neueste sein. Kleiner Tipp: Microsoft Office 2013 bekommt man in der Professional Version für unter 100 Euro.

Jetzt genug der Vorrede. Ich will nun beschreiben, was ich nun letztendlich getan habe und wie ich es in meinem Experiment von nun an nutzen werde. In diesem Artikel hatte ich beschrieben, wie mein Levermann-Experiment im ersten Jahr gelaufen ist und die Änderungen geplant: Ein Jahr Levermann-Experiment

Die zweite Variante für das mehrjährige KGV-Kriterium

Hier hatte ich ursprünglich vorgehabt, einfach die drei letzten historischen KGV auszulesen und daraus den Durchschnitt zu bilden. Selbstverständlich nur dann, wenn es in jedem der betrachteten Jahre einen positiven Gewinn und damit ein KGV gab. Ich habe noch einmal in Ruhe darüber nachgedacht und es fast so umgesetzt, mit einer kleinen Ergänzung, und zwar: Ich hole mir zusätzlich zu den drei historischen KGV-Werten bis einschließlich zum letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr noch den (geschätzten) KGV-Wert zum aktuellen Geschäftsjahr von OnVista und bilde dann aus den vier Werten den Durchschnitt.

Warum? Weil der Wert zum letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr schon ziemlich alt sein kann. Momentan wird das Jahr 2016 noch bei keinem Unternehmen mit 31.12. als Geschäftsjahresende als abgeschlossen gewertet, weil die Zahlen erst nach frühestens zwei bis drei Monaten bekannt gegeben werden.

Trotzdem entspricht nun meine umgesetzte Variante der Idee, den zu großen Einfluss von täglichen Kursschwankungen bzw. Schätzungen etwas einzudämmen, denn nur einer von vier „Anteilen“ in der neuen Bewertungsvariante ist noch davon abhängig, während die anderen feststehend sind. Und so stark schwanken wird das erwartete KGV für das aktuelle Geschäftsjahr, wie es bei OnVista angegeben ist, nun auch nicht, denn so oft werden die es dort nicht aktualisieren.

Die zweite Variante für das aktuelle KGV-Kriterium

Hier nehme ich aus dem im vorigen Abschnitt beschriebenen Grund einfach den Wert des geschätzten KGV für das aktuelle Geschäftsjahr.

Wie geht die neue Version mit bestehenden Bewertungsblättern um?

Ich habe es so gebaut, dass alles zusammenpasst. An den bestehenden Spalten des Bewertungsblattes bzw. der Vorlage zur Erstellung von Bewertungsblättern habe ich nichts geändert. Ich habe am Ende einige neue Werte- und Punktespalten angefügt, die von nun an ebenfalls automatisch gefüllt bzw. berechnet werden. Ich bin so kühn zu behaupten, dass es dadurch auch nicht merklich länger laufen wird als bisher, weil keine zusätzlichen Aufrufe von Web-Seiten nötig sind. Die KGV-Angaben stehen mit auf der Seite, von der auch schon andere Angaben (RoE, EBIT-Marge usw.) ausgelesen werden.

Weitere Informationen

Ich habe mir große Mühe gegeben, auch die Dokumentationen, insbesondere die zu den Details, entsprechend zu überarbeiten. Ich habe dort neben den neuen Dingen auch einige länger bestehende Zusammenhänge, nach denen ich immer wieder gefragt wurde, nun etwas genauer beschrieben. Deshalb möchte ich herzlich darum bitten, beim Auftreten von inhaltlichen Fragen zuerst dort nachzuschauen.

Download

So, hier geht’s zur Download-Seite mit Tool und Dokus.

Viel Spaß damit. Verwendung auf eigenen Gefahr!

Titelbild zum Artikel: Mario Simeunovic / pixelio.de

nächster Levermann-Artikel: Nur kurz: der Levermann-Depot-Stand

31 Kommentare

  • Einfach top! Mach weiter so! Entweder setzen sich die Wunschdenker mal selber hin und überarbeiten dein Tool/Makros, erstellen selbst eins oder lassen es bleiben, weil sie es nicht können (So wie ich :)). Ich nutze dein Tool sehr gerne.

    Vielen Dank nochmal!

    Schönes Wochenende.

    Gefällt mir

    • Danke Mo,
      Du hast im Grunde genommen recht, aber sei mal nicht ganz so streng. Die „Wunschdenker“ fragen ja nur. Ich hab das „ausschließlich Windows“ nur hier noch einmal hingeschrieben, um unnötige Hoffnungen zu ersparen und nicht zu jedem einzeln „nein“ sagen zu müssen.
      Viele Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende
      Petra

      Gefällt mir

  • Vielen vielen Dank für deine Arbeit und Mühen

    MfG Marcel

    Gefällt mir

  • Super Tool !
    Ich hoffe Dein Blog und das Tool bleiben möglichst lange bestehen und sterben nicht nach kurzer Zeit oder werden zu exorbitanten Preisen angeboten.
    Da ich das Tool gerne nutze und es nie selber bauen könnte hier noch einmal eine ganz DICKES DANKE !!!

    Gefällt mir

  • Ein tolles Tool! Herzlichen Danke für Deine Mühen.

    Gefällt mir

  • Super tolle Arbeit – Danke!

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    vielen Dank für die viele Arbeit, die Du in das Tool gesteckt hast und dafür, dass Du uns alle daran teilhaben lässt!
    Ich habe zur Verwendung eine Frage, die ich nicht aus den Anleitungen herauslesen kann. Diese treibt mich jedoch um, da ich das Tool zur Bewertung von US-amerikanischen Aktien verwenden möchte, die ich in meinem Depot habe.
    Ich konnte bereits die Aktien in das Blatt „Aktien“ erfolgreich hinzufügen.
    Es war mich auch möglich eine Bewertung zu erstellen. Jedoch gibt es hier bei einigen viele „offene Punkte“.
    Wenn ich diese Punkt (bspw. RoE, oft auch KGV hist. oder aktuell) in dem Bewertungsblatt manuell einfüge, dann kann ich die Bewertung für dieses Mal vervollständigen.
    Da diese Werte, zumindest für das laufende Geschäftsjahr, zumeist gültig bleiben (z.B. RoE, KGV hist. etc.) wäre es schön, wenn diese Werte beim folgenden Bewertungslauf automatisch übernommen werden würden.
    Das Prinzip ist so ähnlich wie Deine Idee, den historischen KGV aus dem IST-Wert, statt aus dem Schätz-Wert abzuleiten.
    Der Algorithmus wäre m.E. so:
    sofern vorhanden, nimm die Werte aus dem Web. Ist das Ergebnis der Query ‚leer ‚ oder ‚NIL‘, dann nimm die Werte aus dem vorherigen Blatt, sofern vorhanden.

    Damit ließe sich unter anderem auch erreichen, dass man sehr kleine Werte (bspw. pferdewetten.de), deren Daten bei onvista.de schlecht gepflegt sind, manuell mitzuführen, ohne jedes Mal nachtragen zu müssen.

    Wäre das viel Aufwand, dies dem Makro beizubringen?

    Ich hoffe mit derlei Anregungen sind hilfreich und nicht lästig.

    Danke auch von mir für alles!

    Gefällt mir

  • Hallo, wie mir aufgefallen ist, gibt es eine neue Beta YahooFinance Website. Auch der Name „Yahoo“ wird kurzfristig verschwinden „Der Internetpionier Yahoo will nach dem geplanten Verkauf des Webgeschäfts an den Telekomkonzern Verizon das restliche Unternehmen in Altaba umbenennen. Altaba werde vor allem aus der Beteiligung an der chinesischen Online-Plattform Alibaba und Yahoo Japan bestehen, teilte das US-Unternehmen am Montag mit.“ Dies könnte eventuell bedeuten das die Yahoo Suchfunktion in der Form so nicht mehr funktioniert. Grüße Peratron

    Gefällt mir

    • Kann sein, muss aber nicht. Wenn Verizon die alten Yahoo-Webseiten weiterbetreibt (so verstehe ich die Nachrichtenlage), dann bleibt uns vielleicht ja auch die Suchfunktion erhalten. Wir werden sehen … 🙂

      LG,
      Jenny

      Gefällt mir

    • Warten wir es ab. Es ist sowieso ganz normal, dass ab und zu mal was an den Webseiten geändert wird, egal ob nun etwas von einem anderen Unternehmen übernommen wird oder nicht. Da yahoo bei mir bisher nur dann zum Tragen kommt, wenn OnVista nicht klappt, sehe ich das noch nicht kritisch.
      Überhaupt sehe ich das so bei Änderungen: Entweder komme ich mit der Tool-Anpassung bis zu meiner nächsten Bewertung hinterher, dass ist alles OK. Falls nicht, muss ich die Werte im Depot eben mal manuell auswerten, bis ich das wieder gerichtet habe. Was soll’s, die Erde dreht sich trotzdem weiter.

      Gefällt mir

  • Liebe Petra,

    obwohl ich dein Tool ja leider gar nicht nutzen kann, auch von mir nochmal ein dickes Dankeschön für all deine Arbeit und deine interessanten Gedanken, die du hier veröffentlichst. Komme immer wieder gerne her! 🙂

    LG,
    Jenny

    Gefällt mir

  • Liebe Petra,

    vielen Dank für dieses tolle Tool.
    Ich hätte dazu noch 2 Fragen/Anmerkungen:

    1. Ich hatte bemerkt, dass du von BMW die VZ (DE0005190037) und ST (DE0005190003) Aktien in der Liste hast und dass beide Aktien eine unterschiedliche Bewertung und Anzahl offener Punkte erzeugen. Das Problem scheint hier zu sein, dass für die Vorzugsaktien z.T. weniger Informationen im Web vorliegen, unter Umständen wird durch den unterschiedlichen Kurs aber auch das KGV falsch berechnet? Was meinst du dazu? Denn eigentlich handelt es sich doch ums gleiche Unternhemen, oder verstehe ich das falsch?

    2. Frau Levermann empfiehlt, die Reaktion auf die Quartalszahlen als Indikator zu verwenden, mit der Begründung, positive Überraschungen hätten eine längere Nachwirkung. Nun ist es aber häufig so, dass Unternehmen schon vor den Quartalszahlen Ad-Hoc Meldungen über erreichte oder verfehlte Ziele veröffentlichen, wie z.B. gestern Hugo Boss und letzte Woche von BB Biotech. Damit werden die Neuigkeiten und Reaktionen des Marktes natürlich vorweggenommen und zu den eigentlichen Quartalzahlen findet womöglich keinerlei Reaktion mehr statt. Hältst du es für sinnvoll, neben den Quartalszahlen in Zukunft auch die Termine der Ad-Hoc Meldungen zu prüfen?
    Bei Finanzen.net ginge das z.B. über die URL http://www.finanzen.net/nachrichten/unternehmen/BB_BIOTECH

    Viele Grüße, Thomas

    Gefällt mir

    • Hallo Thomas,

      Zu 1: Sicher haben Stamm- und Vorzugsaktiien unterschiedliche Kurse. Somit können auch unterschiedliche Werte beim KGV herauskommen. Ich muss ehrlich sagen, ich schaue mir das jetzt nicht im einzelnen an. Das tue ich nur für Aktien aus der Liste, die für mich interessant sind. Fehler sind immer drin. Mein Tool kann natürlich die Daten auch nicht besser zaubern als sie sind.

      Zu 2: Hier muss ich mal wieder meine Standardantwort auf solche Vorschläge zur Verkomplizierung geben: Für mich machen solche Verfeinerungen keinen Sinn, denn das System ist sowieso nicht perfekt und wird es auch nicht dadurch, dass man noch mehr zusätzliche Schörkel anbaut. Deswegen werde ich es auch nicht tun. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung. Du kannst es halten, wie Du möchtest.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    super Sache was Du hier auf die Beine gestellt hast. Ich nutze es jetzt schon seit längerem Top & Danke.

    Jetzt ist mir ausgefallen dass z.B. für MDAX & SDAX für für die Benchmark keine Werte gezogen werden und somit die Bewertung ausbleibt. Woran könnte es liegen? Ich benutze die Standardwerte:
    SDAX ^SDAXI 324724
    MDAX ^MDAXI 323547

    Dem Anschein nach funktioniert es nicht mit OnVista.

    Danke für die Unterstützung

    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Denis,

      bei mir werden für SDAX und MDAX die Werte korrekt gezogen, und zwar für die Reaktion auf Quartalszahlen. Ich kann mir vorstellen, dass Du auf die Zahlen für das Dreimonatsreversal (weiter hinten) anspielst. Da dieses nur für Large Caps berechnet wird, werden hier auch nur dann Werte gezogen, wenn die Aktie als Large Cap eingestuft wird. Aktien mit Benchmark MDAX bzw. SDAX sind aber keine Large Csps. Jedenfalls, wenn die Aktienliste korrekt gepflegt ist.
      Prüf das mal bitte nach. Schau mal nach, ob z.B. in der Spalte AB die Zahlen korrekt gezogen sind. Das ist für die Reaktion auf Quartalszahlen.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  • Günter Bramlage

    Hallo Petra,

    wie fügt man Aktien hinzu?
    Welche Spalten muß ich womit füllen, damit ich auch andere Aktien bewerten lassen kann?
    Danke

    Gruß

    Günter

    Gefällt mir

  • Guten Abend Petra,

    ich muss doch noch eine Frage stellen:

    Nach welchem Kriterium ordnest Du einem Unternehmen die Größe „L“ bzw. „M/S“ zu?
    Ich kenne die Definition Marktkapitalisierung > 2Mrd. dann „L“ und dementsprechend < 2 Mrd. "M/S". Das passt aber nicht mit Deinen Eintragungen im Tool. Oder bestimmt die gute Frau Levermann das irgendwie anders?

    Danke und LG

    Denis

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    einen hervorragenden Job machst du hier!

    Ich glaube du müsstest bei der 4-traders function „AnalystenMeinungen“ vor dem Refresh noch ein „On Error GoTo..“ einfügen. Ich erhalte bei der ISIN DE0005647937 die Fehlermeldung „http://……… konnte nicht geöffnet werden. Die angeforderten Informationen können nicht heruntergeladen werden.“
    Alle vorherigen Aktien funktionieren, aber bei der wirft’s mich raus – vmtl. weil es die URL mit /Analystenerwartungen/ bei der Aktie als solches nicht gibt. Ein manueller Zugriff über den Browser ohne 404 klappt aber. Die entsprechenden Informationen fehlen natürlich trotzdem.

    Gruß Stephan

    Gefällt mir

    • Hallo Stephan,

      es kommt durchaus vor, dass man manchmal rausfliegt aus was auch immer für Gründen, z.B. auch weil der Ziel-Server nicht rechtzeitig antwortet o.ä. Beim Neu-Aufsetzen mit Makro B an der Stelle klappt es in dem Fall. Wenn die Analystenmeinungen für eine Aktie wie in Deinem Fall fehlen, kommt deswegen kein VBA-Fehler, sondern die Angabe bleibt leer. Ich fange solche VBA-Fehler deshalb nicht ab, weil ich dann lieber an der Stelle neu aufsetzen will. Denn manchmal bricht es aus irgendwelchen Instabilitätsgründen auch mal ab, obwohl die gesuchten Daten da sind. Die bekomme ich dann beim Neustart ab der Stelle. Hätte ich ein Error-Handling, würden sie dann weggelassen werden. Das mit den Abbrüchen haben wir hier schon öfter diskutiert. Ich weiß, dass die bei einigen Nutzern oft vorkommen, was mir auch sehr leid tut. Aber ich habe weder den Anspruch noch die Ressourcen dazu, eine super stabile und unter allen Konstellationen optimal laufende Lösung zu bauen.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  • Guten Tag,

    ich habe jetzt interessehalber mal meine Aktie mit Ihrem Tool analysiert.
    Jedoch gibt es wohl Probleme die EPS-Spalten auszufüllen. Wo werden diese Daten hergeholt, ich werde dort wohl irgendeinen Fehler gemacht haben.

    lg Daniel

    Gefällt mir

    • Hallo Daniel,

      ich würde Dir ja gerne helfen, aber mal ehrlich: Wie soll ich das bei Deiner Problembeschreibung tun?

      Um welche Aktie geht es? Bitte ISIN angeben. Was ist mit „gibt es wohl Probleme“ gemeint? Werden die EPS-Spalten nicht ausgefüllt? Werden sie falsch ausgefüllt?

      Gruß Petra

      Gefällt mir

      • Swiss Re CH0126881561

        Vielleicht sind die Daten auf der Seite, wo die hergeholt werden nicht immer vorhanden. Es wirden nur die wiederholungen EPS AJ wdh. und EPS NJ wdh. ausgefüllt. Die anderen bleiben leer. Also AG-AJ, AL-AO,AQ-AR

        Gefällt mir

        • Ach so, es geht um die Daten für die Berechnung der Gewinnrevisionen. Die bei Dir leer gebliebenen werden aus dem vorigen Bewertungsblatt geholt, denn es geht bei diesem Punkt darum, die prozentuale Änderung der EPS-Schätzungen zu ermitteln. Swiss Re war nicht in meiner Liste. Die hast Du neu aufgenommen, und deshalb können da noch keine Werte aus der vorigen Bewertung stammen.

          Lies das bitte in meiner Dokumentation nach, die ich extra dafür geschrieben habe. Sie befindet sich auf der Seite, wo auch das Tool herkommt. Nämlich hier: https://petrawolff.blog/artikelserien/experiment-levermann-depot/levermann-tool/
          Es ist die Datei mit den inhaltlichen Details.

          Gefällt mir

  • Pingback: Anderthalb Jahre Levermann-Experiment – Sparen, anlegen, frei sein

  • Pingback: Levermann-Dienstag: Klumpen, na und? – Sparen, anlegen, frei sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s