Levermann-Tool — neue Version

Gerade habe ich die Excel-Datei hochgeladen. Jetzt sollte sie auch unter Windows mit englischer Spracheinstellung funktionieren. Was war das Problem? Das abweichende Datumsformat hatte den Ausstieg mit einem Fehler verursacht, sofern man keine deutsche Spracheinstellung hatte. Weitere Probleme gab es mit den Zahlenformaten, denn bei uns wird das Komma als Dezimaltrenner verwendet, während es sonst der Punkt sein kann.

Außerdem ist in der hochgeladenen Datei nun die von mir momentan verwendete Aktienliste enthalten. Warum diese nur noch weniger als 400 Aktien enthält, hatte ich vor ein paar Wochen hier beschrieben: Meine Small Date Lösung fürs Levermann-Experiment.

Hier geht’s zur neuen Version: Levermann-Tool

An diesem Wochenende werde ich wieder eine neue Levermann-Bewertung durchführen. Vorab gibt es aber schon:

Die öffentlichen Depot-Stände vom 09.12.2016
Levermann-Experiment: +27,1% mehr
Graham-wikifolio: +0,5% mehr

Nachtrag im Juli 2017
Interessant im Nachhinein zu lesen, womit ich mich so herumgeplagt hatte. 😉

Artikel-Titelbild: Rainer Sturm / pixelio.de

nächster Levermann-Artikel: Levermann bleibt entspannt

13 Gedanken zu “Levermann-Tool — neue Version

  1. Marcel 12. Dezember 2016 / 21:38

    Hallo Petra,
    ich bin recht frisch auf dem Gebiet der Aktien. Dank deines Blogs und deinem Tool, habe ich mich nach mehrere Monaten des Lesens und Nachdenken vor ca. zwei Monaten Aktien getraut Aktien zu kaufen.
    Deine Liste habe ich testweise erweitert, um mich in dem Aktienmeer besser Orientieren zu können.
    Und bin begeistert, von deinen Ideen und der Einfachen funktion der komplexen Liste.

    Seit deinem Update habe ich aber zwei Werte in meiner Liste, die nicht so recht verstehe.

    Ich kam bei der Levermann3.0 Liste mit der Aktie „Polytec Holding AG“ noch nie auf 7 Punkte,
    Aktuell habe ich 5 Punkte mit der 3.0 Listen, mit der neuen Liste 7 Punkte.

    Weiteres Beispiel ist die Aktie
    „Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA“ mit der Liste 3.0 komme ich auf 5 Punkte, und nach der neuen Liste leider nur noch auf 3 Punkte.

    Die Werte unter dem Reiter „Aktien“ habe ich überprüft bzw. ausgewechselt aber an dem Ergebnis ändert sich nichts. Hast du was an der Berechnung verändert?

    Wenn ich die Zeilen in den Jeweiligen listen nacheinander Aktualisiere kommen in der Berechnung auch teilweise andere Daten heraus.

    Danke für dein für deine Mühen und Zeit, das ist in der heutigen Zeit selten geworden…

    P.S. Wenn du Hilfe brauchst, kann du dich gerne melden

    Mit freundlichem Gruß aus Dortmund
    Marcel

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 12. Dezember 2016 / 22:46

      Hallo Marcel,

      am Algorithmus habe ich von der bisherigen zur neuen Version nichts geändert. Aber es ist doch normal, dass sich die Punktebewertung ändert. Außerdem hängt ein Kriterium (Gewinnrevisionen) jeweils vom vorigen Bewertungsblatt ab. Schon das kann einen Unterschied von bis zu zwei Punkten bewirken.

      Sei mir bitte nicht böse, aber das habe ich alles in der ausführlichen Dokumentation zu den inhaltlichen Details beschrieben. Darin steht, wie jedes einzelne Kriterium berechnet wird. Wenn Du die Unterschiede verstehen möchtest, schau Dir das im einzelnen für die beiden Versionen (Excel-Dateien) für jedes einzelne Kriterium an. Sicher findest Du dann auch die Ursache für den Unterschied.

      Solltest Du dann noch eine konkrete Frage zu einem Kriterium haben oder einen Fehler von mir bemerken oder vermuten, dann wäre es nett, wenn Du mir das mitteilst. So etwas ist natürlich nicht auszuschließen. Ich bin ja auch nur ein Mensch 😉

      Und nachträgliches Aktualisieren von alten Bewertungslisten macht überhaupt keinen Sinn, oder habe ich da etwas, was du beschrieben hast, falsch verstanden?

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

  2. Marcel 12. Dezember 2016 / 23:46

    Danke Petra für deine Schnelle Antwort,
    damit beide Listen die gleichen Daten haben, habe ich sie Testweise noch mal Aktualisieren lassen, damit ich diesen Fehler ausschließen konnte, und die Werte in der Berechnung soweit mir möglich überprüfen konnte. Diese Werte habe ich aber anschließen verworfen, damit die zukünftige Berechnung nicht verfälscht wird 😉
    Ich bin davon Ausgegangen das das Ergebnis gleich, wenn nicht, dann nur geringfügig abweicht, aber zwei Punkte habe ich nicht erwartet, der Unterschied, kann darin liegen, weil ich Wochenversetzt mit dir Aktualisiere.
    Werde das Ergebnis weiter beobachten 😉
    Die Dokumentation, Buch, Blog und Kommentare habe ich schon mehrfach gelesen und Versuche alles zu verstehen, doch habe ich bis vor ca. zwei Monaten noch nix mit der Materie zu tun gehabt. Brauche also noch etwas Zeit 😉
    Schönen Abend noch und bis demnächst

    Marcel

    Gefällt mir

  3. Maik 13. Dezember 2016 / 13:36

    Hallo Petra,

    erst einmal vielen Dank für die Bereitstellung des Tools! Mir ist folgendes aufgefallen: Wenn das letzte Geschäftsjahr 14/15 bei Onvista ist, dann scheint das Tool nicht immer die Zahlen für RoE, EBIT-Marge und Eigenkapitalquote zu nehmen, sondern lässt diese Spalten bei der Bewertung unausgefüllt. Ist das so gewollt oder ist das eine „Beschränkung“ des Tools?

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 13. Dezember 2016 / 17:13

      Hallo Maik,

      für Aktien, die als letztes Geschäftsjahr 14/15 haben, kann ich das, was Du beschreibst, nicht nachvollziehen. Vielleicht meinst Du 15/16? Da ist es in der Tat so, dass OnVista die Daten für RoE, EBIT-Marge bzw. EK-Quote oftmals für 15/16 noch nicht drin hat, wogegen Gewinn und Dividende usw. für 15/16 vorhanden sind. So kann mein Tool sie natürlich dort auch nicht auslesen. In dem Fall kann man das für Aktien, die sonst eine gute Gesamtzahl haben, selbst ermitteln und in die Tabelle eintragen. Ein Beispiel ist voestalpine.
      Wenn Du jedoch etwas anderes meinst, bitte ich Dich, mir zwei bis drei Beispiele zu nennen, anhand derer ich das überpfüen kann.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

      • Maik 15. Dezember 2016 / 3:07

        Genau das war der Fall: Für das Jahr 15/16 waren nicht alle Bereiche bei Onvista ausgefüllt 🙂

        Gefällt mir

  4. Pauly 21. Dezember 2016 / 10:11

    Hallo Petra,
    seit Tagen versuche ich dein Tool für mich etwas anzupassen. Ziel: Ich wollte ein Worksheet deinem Tool zufügen in dem jede meine Depotpositionen aufgeführt ist und am Ende einer jeden Datenprüfung sollte dann eine Spalte hinter meinen Positionen mit Datum und farblich markiert die Bewertung erscheinen. Grund: Ich bekomme so einen besseren historischen Überblick mit den Bewertungen und ja, natürlich ist es herrlich bequem am Ende alles auf einen Blick zu haben. Ich verzwiefel daran weil ich von Makros keine Ahnung habe und mir jeden einzelnen Schritt erkämpfen muss. Mein Urlaub ist auch fast am Ende und ich habe total die Lust auf VBA verloren. Deshalb gebe ich dieses Vorhaben erstmal auf 😦
    Um so mehr verstehe ich jetzt erst wieviel Arbeit dein Tool dir gemacht haben muss. Deshalb möchte ich dir für deine Arbeit und deine Mühen nochmals recht herzlich danken. Ein wahnsinns Projekt!!!
    Vielen Dank Petra
    LG Pauly

    Gefällt mir

  5. Peratron 24. Dezember 2016 / 10:05

    Hallo miteinander, und frohe Weihnachten an alle. Arbeite nun seit ein paar Tagen mit dem Tool
    und bin echt begeistert. Petra vielen Dank für die tolle Arbeit. Beim aktualisieren der Daten ist mir unter EXCEL 2007 bzw. 2013 aufgefallen das unter „Punkte Revi.“ kein Wert eingetragen wird, und somit nicht in die Berechnung mit einfließen kann. Kann das jemand bestätigen bzw. ist es möglich das Du Petra dir das mal anschaust? Grüße und guten Rutsch, Peratron

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 24. Dezember 2016 / 13:51

      Um Gewinnrevisionen zu ermitteln, muss wenigstens eine vorherige Bewertung in der Datei sein, bzw. es muss Gewinnschätzungen geben, sonst ist nichts da, wofür man Punkte geben könnte.
      Viele Grüße und ebenfalls frohes Weihnachtsfest!

      Gefällt mir

      • Peratron 24. Dezember 2016 / 14:13

        Hallo Petra, vielen Dank für den Hinweis. So funktioniert es jetzt. Grüße Peratron

        Gefällt mir

  6. Olaf 13. Januar 2017 / 16:33

    Hallo miteinander,

    die letzten Tage habe ich damit verbracht meine Aktienliste auf europäische Aktien zu erweitern.

    In der Liste kamen dann auch immer wieder Aktien zum Vorschein, die nur im Ausland geordert werden können. Meine letzten zwei Käufe fanden z.b. in Österreich und Großbritannien statt.

    UBM DEVELOPMENT AG, AT0000815402
    3I GROUP PLC, GB00B1YW4409

    Wer einen günstigen Broker sucht, dem kann ich DeGiro empfehlen. Sicherlich gibt es bei diesem Broker Vor und Nachteile. Für mich haben die Vorteile überwogen, und bisher bin ich sehr zufrieden.

    Falls jemand mit dem Gedanken spielt ein Konto bei DeGiro zu eröffnen, kann über folgenden Link sich 20.- € Transaktionsguthaben sichern. Anmerken möchte ich, das auch ich 20.- € Transaktionsguthaben gutgeschrieben bekomme.

    Petra, ich hoffe die kleine Werbung für den Broker ist erlaubt. Falls nicht, dann lösch einfach den Link/Eintrag.

    — Link gelöscht — Petra

    Grüße
    Olaf

    Deutschland – Xetra (Aktien) € 2,00 + 0,008 %
    Deutschland – Zertifikate-Börse Frankfurt € 2,00 + 0,1 %
    Deutschland – Frankfurt (Aktien) € 7,50 + 0,08 %
    Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland,
    Frankreich*, Großbritannien*, Irland*, Italien*,
    Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden,
    Schweiz, Spanien € 4,00 + 0,04 %
    USA € 0,50 + USD 0,004 je Aktie
    Kanada € 2,00 + CAD 0,01 je Aktie

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 13. Januar 2017 / 17:08

      Olaf, ich bin zwar hier ziemlich tolerant, was die Kommentare angeht, aber so geht das nicht.
      Ich verlange bewusst keine E-Mail-Adresse, lasse es zu, dass alles sofort veröffentlicht wird, ohne dass ich genehmigen muss.
      Bisher habe ich noch keinen Kommentar gelöscht, egal was gepostet wurde.
      Es ist also das erste Mal, dass ich hier eingreife.
      Es ist OK mich zu kritisieren, es ist auch OK, hier etwas Sinnvolles zu verlinken. Aber die einzige Person, die hier Affiliate-Links setzen darf, bin ich. Ich zahle monatlich einen kleinen Beitrag dafür, das dieser Blog ansonsten werbefrei ist. Da finde ich es schon ein bisschen dreist, wenn hier einfach jemand fremdes seinen Affiliate-Link hinpostet.
      Vom Inhalt her ist DeGiro sicher interessant. Deshalb lösche ich nicht den ganzen Kommentar.
      Ist nicht böse gemeint, aber ich kann in diesem Fall nicht anders, sonst artet das noch aus.
      Gruß Petra

      Gefällt mir

  7. Olaf 13. Januar 2017 / 17:23

    Hallo Petra, ich wusste nicht wie Du darüber denkst. Deshalb auch die Anmerkung „Petra, ich hoffe die kleine Werbung für den Broker ist erlaubt. Falls nicht, dann lösch einfach den Link/Eintrag.“. Hätte wohl besser erstmal per Mail fragen sollen ,sorry! Grüße Olaf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s