Heute ist wieder Levermann dran

Nicht schlecht, oder? Die Grafik zeigt den bisherigen Wertverlauf des Levermann-Experiments. Aber ich werde nun nicht in Euphorie verfallen, sondern weiterhin einfach wie geplant vorgehen. Nach meiner alle 14 Tage stattfindenden Bewertungsrunde gibt es heute wieder etwas zu schreiben. Ich habe zwei Positionen aus meinem Depot verkauft und eine neue Aktie gefunden, die die entstandene Lücke nun zum Teil schließen soll. Verkäufe und Kauf sind heute Vormittag ausgeführt worden.

Zunächst einmal sah das Depot am Wochenende so aus:

levermann2016-09-16

Da meine Bank die Depotübersicht so geändert hat, dass ich nicht mehr einfach einen Screenshot verwenden kann, sieht es ab jetzt etwas anders aus. Immerhin wird ein Export nach Excel angeboten. Den formatiere ich etwas um und erstelle daraus die hier angezeigte Übersicht.

Die Verkäufe werden sicher keine allzu große Überraschung sein. Wir haben schließlich in den Kommentaren des letzten Levermann-Artikels diese beiden Aktien ziemlich „auseinander genommen“. Es handelt sich um Voestalpine und STO.

Die neu erworbene Aktie ist Scherzer & Co (ISIN: DE0006942808).

Und so sieht das Depot nun heute nach den drei Transaktionen aus:

levermann2016-09-19

Depot-Stände am 19.09.2016
Levermann-Experiment: +15,3% mehr
Graham-wikifolio: -1,0% mehr

nächster Levermann-Artikel: Es war einmal ein kleines Fehlerchen

27 Kommentare

  • Hallo Petra,
    deine Bank bietet aber den Aktive Trader zum kostenlosen Download an.
    Ein Programm, das Dir mehr anzeigt, als die Webseite und Dich mit Kursalarmen ect. unterstützt.
    Das Layout und die angezeigten Spalten kannst Du recht frei gestalten, so dass Du wieder einfache Screenshots machen kannst.
    Du kannst sogar mehrere Layouts speichern, so dass Du ein persönliches, und ein publizierbares Layout bereithalten kannst.
    Zum Aktive Trader gibt es zwei gute Anleitungen. Eine kurze Anleitung zur Installation und eine ausführliche zur Anwendung.

    Mogli

    Gefällt mir

    • Hallo Mogli,

      danke für den Tipp,. Aber so etwas möchte ich nicht installieren. So wie ich es jetzt mache, ist es für mich sehr einfach.

      Viele Grüße
      Petra

      Gefällt mir

      • Hallo Petra,
        Du kannst den Aktive Trader (AT) auch auf einen USB-Stick installieren.
        Wenn Du den AT installiert, und Dich mit dem AT vertraut gemacht hast, möchtest Du den AT nicht mehr missen.
        Der AT bietet Dir viel schnelleren Zugriff auf deine Wertpapiere, erleichtert das Handeln und stellt viel schneller aktuelle Kurse.
        Auch die Funktion eigene Kommentare zu den Positionen abzuspeichern und anzeigen zu lassen, möchte ich nicht mehr missen.
        Du hast einfach einen besseren Überblick über deine Wertpapiere und handelst bequemer, schneller und vor Allem sicherer als im Browser.
        Ein Wertpapierdepot im Browser verwalten ist wie ein Auto mit dem Browser steuern.

        Mogli

        Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    sag mal wo bekommst du die Daten für dein Graham-Portfolio her?
    Vor allem das Gewinnwachstum üner 10 Jahre, ich hab leider keine Seite gefunden die soweit zurück reicht.

    MfG
    Richard

    Gefällt mir

  • Hallo Richard,

    bei Ariva.de findest Du z.B. meistens weiter zurückreichende Daten. Ich vergleiche aber noch mit anderen Seiten wie finanzen.net und natürlich hole ich mir auch Zahlen aus den Original-Geschäftsberichten bzw. vergleiche hier zumindest stichprobenartig.

    Viele Grüße
    Petra

    Gefällt mir

  • Hast du dir die Liste an Aktien selber zusammengestellt? Interessant wäre es eine Übersicht über z.B. alle Small Caps im EU-Raum zu bekommen, was aber ein Höllenaufwand ist, wenn man das selber zusammensammelt…

    Gefällt mir

  • Nanu, ist Bet-at-home.com gar nicht bei dir rausgeflogen? Hatte bei meinem Check am 13. 9. nur noch vier Punkte.

    Gefällt mir

    • Als ich die aktuelle bet-at-home-Position gekauft habe, habe ich in einem Kriterium ein Auge zugedrückt, weil es ein Grenzfall war. Bei meiner letzten Bewertung lag die gleiche Situation vor. So ist bet-at-home noch geblieben. Ich kümmere mich nun erst wieder am kommenden Samstag, d. 01.10. darum.

      Gefällt mir

  • Levermann-Punkte für Bet-At-Home – Stand Handelsschluss 24.09.16

    Eigenkapitalrendite +1
    EBIT-Marge +1
    Eigenkapitalquote +1
    KGV 5 Jahre -1
    KGV aktuell -1
    Reaktion a. Q-Zahlen +1
    Performance 6 Mon +1
    Performance 12 Mon +1
    Gewinnwachstum +1
    andere Parameter = 0
    Summe Punkte: +5
    Kurs = 1,3% unter Höchstkurs ist auch kein Warnsignal und langfristig steigt der Kurs.
    Negative News liegen auch nicht vor.

    Mogli

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    ist es ohne programmiertechnisches Wissen schwierig, neue -Aktientitel in die Levermann Liste aufzunehmen? Wenn dem so ist, könntest du vielleicht ca. einmal pro Monat (je nach der -Anzahl Deiner Aktualisierungen) eine aktualisierte Liste zur Verfügung stellen? Natürlich nur, wenn du damit nicht zu viel Arbeit hast :).

    Sascha

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    erstmal vielen lieben Dank für das großartige Excel-Sheet 🙂
    Was mich mal interessieren würde: Die Notation ID von Onvista scheint mir nicht ganz eindeutig zu sein. Es kommt ganz darauf an, welchen Handelsplatz ich auswähle. Da kommt immer eine andere „?notation=“ in der URL raus.

    Daher mal generell die Frage: Spielt es bei deinem Excel Sheet überhaupt eine Rolle, ob die Börsenplätze stimmen, d.h. ob ich immer die Hauptbörsenplätze wähle? Wenn ich nun beispielsweise FRANKFURT als Börse eintrage, aber das Yahoo Symbol zu „WDI.DE“ wähle, so würde letzteres dem Haupthandelsplatz von Wirecard, nämlich Xetra, entsprechen.

    Aber auf der anderen Seite… Egal welcher Handelsplatz gewählt wird, die Kurse sollten ja eigentlich trotzdem identisch sein. Die Abweichungen der Kurse bei untersch. Handelsplätzen dürfte sich ja im ct-Bereich bewegen, auch wenn an einem der Handelsplätze tatsächlich teilweise das Tagesvolumen bei 0 liegt. Intraydaykurse werden ja sowieso nicht berücksichtigt.

    Was denkst Du?
    Danke vorab!

    Gefällt mir

    • Der Börsenplatz, der in der Aktienliste eingetragen ist, spielt momentan nur beim aktuellen Kurs eine Rolle. Der wird von finanzen.net geholt. Ansonsten wird natürlich, wie Du es richtig erkannt hast, auf die historischen Kurse des Börsenplatzes zur OnVista-NotationId bzw. zum Yahoo-Tickersymbol zugegriffen.

      Und ja, Du hast vollkommen recht, die Abweichungen zwischen den Kursen der verschiedenen Börsenplätze sind für die „Genauigkeit“ der Levermann-Bewertung zu vernachlässigen. Ich denke, dass ich den Börsenplatz irgendwann demnächst aus der Aktienliste entfernen werde und den ersten besten verfügbaren Euro-Kurs als aktuellen Kurs nehme. Das vereinfacht die Sache.

      Gefällt mir

      • Perfekt, danke für die Antwort. Oh ja, eine Aktualisierung des Tools in der Hinsicht würde es definitiv vereinfachen. Schick wäre auch, wenn die Abfrage von Yahoo für Excel > 2010 gehen würde – oder alternativ wenn die Fallback Lösung über Finanzen.net und Onvista genauso gut tut, dann könnte man die Yahoo-Symbole entfernen. Dann müsste man für neue Excel-Versionen insgesamt weniger Daten eingeben.

        Danke vorab!

        Gefällt mir

  • P.s.: Alles basierend auf ISIN würde alles deutlich vereinfachen. Aktuell ist das mit den Symbolen nämlich ziemlich nervig, da man diese nicht wirklich ein-eindeutig ermitteln kann (automatisiert). Es gibt für ein und dieselbe Aktie ZIG verschiedene Symbole und Symbol-Notationen. Ariva, Onvista, Yahoo und Google Finance, alle unterscheiden sich teilweise 😦 Extrem nervig. Daher fände ich persönlich es am besten, wenn alles auf Basis der ISIN und den URL-Angaben zu OnVista, Finanzen.net sowie zu 4Traders laufen würde.

    ggf. kann man auch noch Ariva.de als Quelle mit einbauen. Dort gibt es auch ziemlich viele und verlässliche Daten.

    Danke vorab!

    Gefällt mir

    • Stimmt, alles basierend auf ISIN wäre natürlich super. Aber dazu musst Du nur noch den ganzen Internetportalen wie finanzen.net, onvista usw.beibringen, dass sie gefälligst Ihre Seiten passend umbauen sollen, damit wir es einfacher haben, die Daten automatisch von ihren Seiten zu saugen. 😉

      Gefällt mir

      • Man kann auch die Daten von den Portalen per ISIN beziehen 😉

        Gefällt mir

        • Ja, natürlich kann man anhand der ISIN die Daten auf den Portalen finden. Eine Suche bemühen und sich dann durchklicken geht immer.
          Aber hier geht es darum, Daten automatisiert für eine ganze Liste abzurufen.

          Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn jemand eine funktionierende Lösung für folgende Teil-Aufgabenstellung hätte:
          Ein Tool (natürlich Open Source, egel welches System), das mit einer Liste von ISINs und Datumswerten gefüttert wird, das dann innerhalb „vernünftiger Zeit“ eine Liste mit Kursen jeweils der liquidesten Börse zu den besagten Wertpapieren an den vorgegebenen Datumswerten liefert.

          Das Ganze soll natürlich ohne Inanspruchnahme kostenpflichtiger Dienste ausführbar sein. Vielleicht gibt es ja eine Quelle in Internet, die ich noch nicht kenne, wo das möglich ist.

          Bis dahin bleibe ich bei meinen – zugegeben unperfekten – Lösungen mit spezifischen IDs für die historische Kursabfrage und kümmere ich mich lieber darum, diese schneller und stabiler zu machen, sofern ich Zeit finde. Eine ToDo-Liste habe ich dafür bereits.

          Gefällt mir

          • Hi Petra, ich bin’s nochmal. So weit habe ich nicht mal gedacht. Ich meinte viel mehr, dass man nur noch mit ISIN und den URL-Teilen zu Finanzen.net, 4traders und Onvista arbeiten sollte. Yahoo hat wieder ganz eigene Tickersymbole, bei denen auch der Handelsplatz mit reinspielt (WDI.BE (Berlin), WDI.DE (Xetra) etc)…

            Bei Finanzen, Ariva etc kann man wenigstens ein-eindeutig nach ISIN suchen und bekommt dann unabhängig vom Börsenplatz die URL raus. Diese kann man ja ruhig angeben. Aber ich möchte mich schlicht und ergreifend nicht um den Börsenplatz bei Yahoo kümmern müssen.

            Hoffe, das war soweit verständlich. Danke!

            Gefällt mir

            • Ja OK, hab verstanden, was Du meinst. Aber wenn es um die historischen Kurse geht, bleibt Dir gar nichts anderes übrig, als die von einem bestimmten Börsenplatz zu nehmen, wo es wieder zu jedem Börsenplatz etwas gesondertes gibt. Deshalb braucht man – zumindest in meiner Lösung – noch diese andere ID (bei OnVista &notation=, auch bei ariva gibt es so etwas). Was ich inzwischen habe, ist eine Idee, wie ich anhand einer Liste der ISINs die dazugehörigen IDs jeweils für den „Standard-Börsenplatz“ automatisch auslesen kann. So kann ich die Aktienliste besser erweitern, als es manuell zu tun. Ich muss nur noch Zeit finden, das umzusetzen.

              Gefällt mir

  • Und wie willst Du die ermitteln? „Einfach“ die Websites runterladen und jeweils automatisiert „durchsuchen“, an welchem Börsenplatz das größte Volumen stattfindet?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s