Überlegungen zum Buch „100 ganz legale Börsentipps und -tricks“

BücherIn diesem Artikel möchte ich mich mit dem oben genannten Buch befassen. Es soll aber keine Buchrezension werden, denn davon gibt es schon genügend. Ich mag solche Bücher, denn darin finde ich manchmal eine Investment-Idee. Meistens ist es so, dass ich beim Lesen auf eine Aussage stoße, zu der ich mir dann denke, dass es lohnen könnte, sich etwas genauer damit zu beschäftigen. So ging es mir an einigen Stellen dieses Buches. Deshalb habe ich mir für heute vorgenommen, diese Dinge hier zusammenzutragen.

Zunächst das Buch, um das es geht:

100 ganz legale Börsentipps und -tricks. Vermögensaufbau mit Aktien ist einfach Robert Jakob

Insgesamt habe ich für mich drei Arten von Anregungen daraus mitgenommen:

  1. Investmentideen für spezielle Situationen
  2. Anregung zur Beschäftigung mit einem von mir bisher ignorierten Anlageinstrument
  3. Empfehlungen bestimmter Branchen, Themen bzw. zugehörigen Aktien für langfristig erfolgreiche Anlage

Der Rest des Buches beschäftigt sich mehr oder weniger mit allgemeinen Börsentipps, wie sie schon Kostolany gegeben hat. Oder es sind Dinge, die ich entweder für selbstverständlich oder für unwichtig erachte, weshalb ich sie hier nicht erwähne.

Die Abschnitte mit den „100 Tipps und Tricks“ sind im Buch sinnvollerweise von 1 bis 100 durchnummeriert. So kann ich mich jeweils auf die entsprechende Nummer beziehen.

1. Investmentideen für spezielle Situationen

Idee: Modellwechsel bei Autos für den Kauf von Autoaktien nutzen
(Tipp 13)

Kernaussage: Man soll einige Wochen vor Auslieferung der neuen Autos (eines neuen Modells) die Aktien des Herstellers kaufen. Die Wahrscheinlichkeit ist extrem groß, dass die Aktie nach der Modelleinführung steigt.
Weiteres Vorgehen: Zu mehreren großen Autoherstellern folgende Schritte durchführen: 1. Eine Liste mit Terminen für neue Modelle der Vergangenheit besorgen. 2. Den Aktienkurs jeweils in einer Spanne von ein paar Wochen vor dem Termin bis nach dem Termin betrachten. 3. Frage beantworten: Wenn man jeweils am Anfang der Spanne für eine feste Summe gekauft und am Ende der Spanne verkauft hätte, wäre man dann insgesamt im Plus oder im Minus? Wie viel Prozent?

Idee: Kurz nach Katastrophen Aktien von Rückversicherern kaufen
(Tipp 38)

Kernaussage: Aktien von Rückversicherungen gerade nach einem Hurricane oder ähnlichen Katastrophen kaufen, dann sind sie günstig. Sie erhöhen danach ihre Prämien. Der Aktienkurs steigt dann auch meistens.
Beispiele: Münchener Rück, Swiss Re, Hannover Rück, SCOR
Weiteres Vorgehen: Liste von Katastrophen besorgen und Aktienkurse entsprechend überprüfen.

2. Anregung zur Beschäftigung mit einem von mir bisher ignorierten Anlageinstrument

Idee: Wandelanleihen vereinen die Vorteile von Aktie und Obligation
(Tipp 22)

Kernaussage: Wandelanleihen vereinen jeweils die Vorteile von Aktie und Anleihe. Die Zinsen der Anleihe hat man sicher. Wenn man möchte, kann man in Aktien umtauschen.
Weiteres Vorgehen: Einarbeiten in diese Anlageform. Wie sieht die Situation hier momentan aus?

3. Empfehlungen bestimmter Branchen, Themen bzw. zugehöriger Aktien für langfristig erfolgreiche Anlage

Ich zähle hier einfach nur auf. Wer genauer wissen möchte, warum der Autor gerade diese Empfehlungen gibt, sollte das im Buch nachlesen.

Sicher werden nicht alle hier aufgezählten Aktien für ein Investment in Frage kommen. Wahrscheinlich werde ich am Ende nur einige wenige aussieben.

Ich werde also demnächst entsprechende Untersuchungen durchführen und sicherlich auch einiges davon veröffentlichen.

So, und nun noch die lange Liste mit den Investmentideen des Autors:

Firmen mit Monopolstellung (Tipp 7)

  • Energieversorger
  • börsennotierte Infrastrukturanlagen: Betreiber von Pipelines, Mautstraßen, Wasserversorger
  • Immobilien in Kombination mit Infrastruktur, z.B. Flughafen
  • Eurotunnel
  • die Börsen selbst, z.B. die Terminbörse aus Chicago, CME Group, die Leitbörse einzelner Länder

Wasser (Tipp 18)

  • Wasserversorger: Suez Environnement (FR), Veolia Environnement (FR), Severn Trent (GB), Jain Irrigation (Indien), Sulzer (CH)
  • Entsalzungsspezialisten
  • Abfüll-, Transport- und Speditionsunternehmen
  • Betreiber von Reinigungsanlagen

Großlieferanten von Duft- und Aromastoffen (Tipp 25)

  • Givaudan (CH)
  • IFF (USA)
  • Symrise (DE)

Ölaktien, Raffineriebetreiber, Bohrunternehmen (Tipp 43)

  • Shell
  • BP
  • ExxonMobil
  • Transocean
  • Weatherford
  • Schlumberger

Gas aus Russland (Tipp 44)

  • Gazprom
  • Novatek

Luxus (Tipp 51)

  • LVMH
  • Christian Dior
  • Kering SA
  • Richemont
  • Swatch Group

Zähne (Tipp 53)

  • Straumann (CH)
  • Dentsply (USA)

Gesundheitsfirmen (Tipp 65)

  • große internationale Pharma-Unternehmen

Schokolade (Tipp 74)

  • Barry Callebant (CH)
  • Mondelez International (USA)
  • Lindt & Sprüngli (CH)

Beton (Tipp 75)

  • LafargeHolcim
  • Heidelberger Zement
  • Cemex

Russische Rohstoff-Unternehmen (Tipp 77)
sind meistens günstig bewertet – in politisch unsicheren Zeiten kaufen?

  • Lukoil
  • Rosneft
  • Gazprom

Personalvermittler (Tipp 79)

  • Adecco (CH)
  • Randstad (NL)
  • Manpower (USA)

Medizintechnik (Tipp 81)

  • Abbott Laboratories
  • Becton Dickinson
  • Drägerwerk
  • Essilor
  • Sonova
  • Zimmer Holdings Inc.
  • Medtronic

Sicherheit (Tipp 83)

  • Symantec
  • Qihoo 360
  • dorma+kaba
  • SGS

Die besten Aktien der Welt (Tipp 88 bis 100)

  • Allianz
  • DKSH
  • Fresenius Medical Care
  • Fresenius
  • Geberit
  • Monsanto
  • Nestlé
  • Norilsk Nickel
  • L’Oreal
  • Petroleo Brasileiro
  • Teva
  • Vinci
  • Walt Disney

Titelbild: Lupo / pixelio.de

6 Gedanken zu “Überlegungen zum Buch „100 ganz legale Börsentipps und -tricks“

  1. aksarathai 20. Mai 2016 / 23:44

    M.E. sagen Tip 13 und 38, man solle pro- und antizyklisch in Aktien investieren. Letzteres tue ich, allerdings nicht mit Rückversicherer, da die bei mir unter dem Thema Anleihe und nicht Aktie laufen. Ich selbst habe 30 Aktien unter Beobachtung und kaufe (gelegentich) dann die von den 30 Aktien, die in den letzten 6 Monaten am schlechtesten gelaufen ist. Der letzt Zukauf nach diesen Regeln war EDAG bei ca. 16,50. Daimler lief fast eben so schlecht wie EDAG, EDAG war aber noch schlimmer und hat sich seit Kauf dann auch wieder etwas erholt. Ob das an den neuen Daimler Modellen liegt? Keine Ahnung.

    Convertibles … Vereinigen die nun die Vorteile oder die Nachteile von Aktie und Anleihe in sich? Ich habe den Eindruck: Letzteres.

    Kennen Sie einen wirklich guten Convertible Fonds, es darf auch ein ETF oder CEF sein?

    Ich selbst habe eine kleine Position Allianzgi Convertible & Income Fund II (NCZ, WKN: A1KB32) in meinem Depot – aber nur, weil sich der Kurs letztes Jahr halbiert hatte. Den besten Convertible Fond, den ich mit meinen Mitteln finde, wäre der UBS (LUX) BOND SICAV – CONVERT GLOBAL (EUR) (USD HEDGED) Q-ACC (WKN: A1CWJK). Der läuft so ähnlich wie ein x-beliebiger ETF auf den MSCI World – halt nur schlechter.

    Gefällt mir

    • Petra Wolff 21. Mai 2016 / 8:15

      Zu Tipps 13 und 38: Die habe ich hier aufgelistet, weil ich demnächst mal untersuchen möchte, ob die Aussagen über Autoaktien und Rückversicherer, die der Autor hier so pauschal trifft, so halbwegs stimmen. Es könnte nämlich auch sein, dass man das jeweils beschriebene Phänomen vielleicht ein- oder zweimal beobachten konnte, und es ansonsten gar keinen Zusammenhang zwischen neuen Modellen und Aktienkurs bzw. Katastrophen und Aktienkurs gibt. Solche Behauptungen wie in den Tipps des Buches sind ja eben mal schnell hingeschrieben.

      Zu den Convertibles kann ich noch gar nichts sagen, weil ich erst vor habe, mich damit zu befassen. Das braucht alles seine Zeit, wenn man es so gründlich machen möchte, dass sich damit auch etwas anfangen lässt, anstatt nur mal eben flüchtig draufzuschauen. Auch zu Fonds daraus habe ich keine Meinung. Ich vermute mal ganz kühn, dass das schon wegen Gebühren nicht so günstig für den Anleger ist, aber wie gesagt, bisher nur Vermutungen.

      Ansonsten schaue ich bei meinen Aktieninvestitionen nicht darauf, was am schlechtesten gelaufen ist, sondern, wo ich Werte möglichst günstig einkaufen kann.

      Gefällt mir

  2. Ralf 17. September 2016 / 14:34

    Das klingt mir alles nach Binsenweisheiten und „Tipps“, die man überall liest. Also nichts wofür ich mir ein Buch kaufen würde. Wer sich allerdings noch nie in seinem Leben über Aktieninvestments Gedanken gemacht hat, findet in dem Buch vielleicht eine Anregung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s