Ziele – Ein Jahr ist um

ZieleIrgendwie scheint dieser Sommer bei mir ein „Sommer der Rückblicke und Vergleiche“ zu sein. Warum auch nicht? Also heute mal wieder ein Thema, dass sich auf einen Artikel von vor einem Jahr bezieht. Da hatte ich etwas über Ziele geschrieben und mir ein Ziel mit einem Zeithorizont von etwas mehr als anderthalb Jahren gesetzt. Ich will nun, nach genau einem Jahr, mal eine Zwischenbilanz ziehen.

Ich hatte damals eine Art „Grad der finanziellen Sicherheit“ berechnet. Dazu hatte ich die Summe der passiven (und fast passiven) Einnahmen zur Summe der Ausgaben der jeweils letzten zwölf Monate ins Verhältnis gesetzt, was in Prozent ausgedrückt wird. Diese Betrachtung habe ich nun Ende jeden Monats angestellt. Vor einem Jahr, also Ende Juli 2014, lag mein Ergebnis bei 79 Prozent. Hatte mir damals zum Ziel gesetzt, bis Ende März 2016 die 100% zu erreichen.

So sieht das nun bisher aus:

Grad der finanziellen Sicherheit

Zwischendrin gab es eine „Schlappe“, aber immerhin niemals unter 50%. In den letzten Monaten war dann wieder eine Menge Bewegung in der Sache, und Ende Juli 2015 habe ich nun fast 88% geschafft.

Wie das ging?

  1. Ich habe relativ bescheiden gelebt, zwar nicht geizig, habe mich aber immer an meine Budgets gehalten. Bei finanzieller Sicherheit geht es ja schließlich nicht um Luxus, sondern zunächst um das Auskommen.
  2. Ich hatte zwar schöne Dividendenzahlungen, aber davon allein wäre ich bei weitem noch nicht auf dieses Ergebnis gekommen. Ich habe zusätzlich einige Kursgewinne realisiert. Ein wenig kann man darüber in meinem Artikel zu Verkaufsentscheidungen nachlesen. Außerdem habe ich mich dann nach reiflichem Überlegen entschlossen, die Aktie der AXA, die ich zwar auf langfristig eingestuft hatte, zwischenzeitlich im April 2015 doch zu verkaufen, der Kursgewinn überstieg die erwarteten Dividenden der kommenden Jahre um ein so hohes Vielfaches, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Der Gewinn aus dieser einen Postionen deckt bereits mehr als die Lebenshaltungskosten für zwei Monate ab.

Mir ist klar, dass ich mich nicht dauerhaft auf dieses Ergebnis verlassen kann. Es gibt natürlich Rücksetzer. Das ist auch schön im obigen Diagramm zu sehen. Aber einmal die 100% zu erreichen, ist ein erster Schritt, sozusagen das „Reinschnuppern“ in die Situation der finanziellen Sicherheit. So bleibt es als Ziel bis Ende März 2016 bestehen.

Titelfoto: Petra Urbahn / pixelio.de

Ein Gedanke zu “Ziele – Ein Jahr ist um

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s