Öl-Aktien

Immer auf der Suche nach guten Investments möchte ich mich heute ausführlich mit Öl-Aktien beschäftigen. Warum? Weil der Öl-Preis gerade relativ niedrig ist. Hier ein Chart:

Öl-Chart
(Bild generiert auf finanzen.net)

Irgendwann wird der Preis auch wieder steigen, wodurch besagte Unternehmen wieder stärker profitieren werden. Nun bin ich auch nicht die einzige, die auf die Idee gekommen ist, Öl-Aktien zu kaufen. Deshalb möchte ich mir die Fragen beantworten:

  1. Sind Öl-Aktien momentan wirklich gute Investments? Oder haben bereits die meisten Anleger durch Käufe in positiver Erwartung, was den Öl-Preis angeht, die Kurse zu sehr in die Höhe getrieben?
  2. Welche Aktien sind momentan am besten zum Kauf geeignet?

Die Auswahl

Was sind die größten Ölkonzerne? Es gibt eine Menge entsprechender Top-Listen im Internet, die zu verschiedenen Zeiten jeweils nach unterschiedlichen Kriterien aufgestellt wurden. Ich habe mir daraus eine eigene Liste erzeugt, von der ich ausgehen möchte:

Bezeichnung WKN Land
ExxonMobil 852549 USA
Royal Dutch Shell A0ER6S GB-NL
BP 850517 GB
TOTAL 850727 Frankreich
Chevron 852552 USA
Petrochina A0M4YQ China
ENI 897791 Italien
Lukoil 899954 Russland
Statoil 675213 Norwegen
Occidental Petroleum 851921 USA
Repsol 876845 Spanien

Ich sortiere von vornherein Petrochina und Lukoil aus, da ich nicht in Aktien aus China oder Russland investieren möchte. Damit bleiben also neun zu betrachtende Unternehmen übrig.

Dividenden

Zunächst interessieren mich die folgenden drei Kriterien:

  • Dividendenrendite
  • Dividendenentwicklung
  • Anteil der Dividende am Gewinn

Die betrachtete Dividendenrendite ermittle ich, indem ich zunächst die Dividende des letzten Geschäftsjahres zum aktuellen Kurs ins Verhältnis setze. Dadurch erhalte ich eine Brutto-Rendite. Anschließend rechne ich eine Art Netto-Rendite aus, indem ich die für einen Anleger in Deutschland abzuziehenden Steuern und den Solidaritätszuschlag berücksichtige. Ich setze dabei die Abgeltungssteuer an. Außerdem berücksichtige ich ausländische Quellensteuer sowie deren Anrechnung, falls hier überhaupt eine Anrechnung stattfindet. Es ist also ein „Worst-Case-Szenario“ ohne Kirchensteuer. In manchen Fällen kann man sich über die Steuererklärung etwas zurückholen. Derartige Betrachtungen würden hier jedoch zu weit führen.

Zur Einschätzung der Dividendenentwicklung sehe ich mir an, wie sich die Höhe der Dividendenzahlungen in den letzten Jahren entwickelt hat und gebe dazu eine Einschätzung ab.

Den Anteil der Dividende am Gewinn gebe ich als Von-Bis-Spanne für die letzten Jahre an, die besagt, wie viel Prozent vom Konzernergebnis jeweils ausgeschüttet wurden.

Hier nun die Betrachtung für meine Auswahl:

Bezeichnung Div.-Rendite Div.-Entw. Anteil am Gewinn
ExxonMobil 1,9% sehr gut 18-42%
Royal Dutch Shell 3,6% gut 28-47%
BP 4,0% ganz OK 21-61%
TOTAL 2,9% ganz OK 35-64%
Chevron 2,5% sehr gut 22-51%
ENI 5,2% ganz OK 48-82%
Statoil 3,4% sehr gut 26-104%
Occidental Petroleum 2,3% sehr gut 14-38%
Repsol 3,2% geht so 22-640%

Ich sortiere nun ExxonMobil und Repsol aus. Bei ExxonMobil ist mir die aktuelle Rendite zu gering, Repsol zahlt eine für meinen Geschmack am Gewinn gemessen zu hohe Dividende, um die Aktie besser aussehen zu lassen als sie ist. Es bleiben also noch sieben Aktien für weitere Betrachtungen übrig. Ich wähle nun diejenigen aus, die mir auf Grundlage der Dividendenbetrachtungen am besten gefallen und markiere sie. Hier meine Liste, die ich nach jeder weiteren Betrachung ergänzen werde:

Bezeichnung Ausw. 1
Royal Dutch Shell X
BP X
TOTAL
Chevron
ENI X
Statoil X
Occidental Petroleum

Gewinnentwicklung und Eigenkapitalquote

Als nächstes schaue ich mir an, wie sich die Gewinne in den letzten Jahren entwickelt haben, und wie hoch die Eigenkapitalquote des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres ist. Hier meine Einschätzung bzw. die Zahlen:

Bezeichnung Gewinnentwicklung Eigenkapitalquote
Royal Dutch Shell OK 50%
BP ganz OK 42%
TOTAL OK 42%
Chevron OK 59%
ENI OK 42%
Statoil OK 40%
Occidental Petroleum OK 61%

Bei keinem der Unternehmen führt das dazu, dass ich es nicht weiterhin in meine Betrachtungen einbeziehen werde. Unter Auswahl 2 markiere ich diejenigen, die mir auf Grundlage der letzten Betrachtung am besten gefallen:

Bezeichnung Ausw. 1 Ausw. 2
Royal Dutch Shell X X
BP X
TOTAL X
Chevron X
ENI X
Statoil X
Occidental Petroleum X

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Ist die Aktie gemessen am Gewinn des Unternehmens momentan billig oder teuer? Um einen Eindruck zu erhalten, betrachte ich das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Ich betrachte dazu die folgenden drei Varianten:

  • das einfache KGV, welches aus dem aktuellen Kurs und dem Gewinn des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres berechnet wird
  • das KGV3, welches auf der Grundlage des Durchschnittsgewinns der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre ermittelt wird
  • das aktuelle KGV (KGVA), welches sich aus dem aktuellen Kurs und dem Gewinn der letzten vier Quartale ergibt

Hier die von mir aktuell ermittelten Zahlen:

Bezeichnung KGV KGV3 KGVA
Royal Dutch Shell 13,7 9,2 14,0
BP 5,3 6,2 5,3
TOTAL 11,7 9,4 12,8
Chevron 10,1 8,9 10,9
ENI 10,3 8,0 17,4
Statoil 10,6 6,8 9,3
Occidental Petroleum 11,2 11,6 11,4

Auch diese lassen mich keine Aktie aussortieren. Eigentlich sind alle recht gut, nur das aktuelle KGV von ENI fällt ein klein wenig aus dem Rahmen. Auf der Grundlage dieser Zahlen setze ich meine Kreuzchen unter Auswahl 3 in der folgenden Tabelle. Das Ergebnis:

Bezeichnung Ausw. 1 Ausw. 2 Ausw. 3
Royal Dutch Shell X X
BP X X
TOTAL X
Chevron X X
ENI X
Statoil X X
Occidental Petroleum X X

Kurs-Buchwert-, Kurs-Umsatz- und Kurs-Cashflow-Verhältnis

Nun noch die anderen drei „Kurs-zu-X-Verhältnisse“, deren Berechnung bzw. Interpretation ich an dieser Stelle nicht noch einmal erklären möchte, da ich das bereits in einigen Artikeln mit anderen Aktienanalysen getan habe. Ich gebe hier einfach meine ermittelten Zahlen wieder:

Bezeichnung KBV KUV KCV
Royal Dutch Shell 1,3 0,5 5,5
BP 0,97 0,3 5,7
TOTAL 1,4 0,6 4,9
Chevron 1,4 1,01 6,2
ENI 0,8 0,5 4,95
Statoil 1,2 0,7 4,3
Occidental Petroleum 1,5 2,6 4,9

Auch hier sieht man bei allen Werten recht erfreuliche Ergebnisse. Unter Auswahl 4 wieder meine Favoriten:

Bezeichnung Ausw. 1 Ausw. 2 Ausw. 3 Ausw. 4
Royal Dutch Shell X X
BP X X X
TOTAL X X
Chevron X X
ENI X X
Statoil X X X
Occidental Petroleum X X

Rentabilität

Abschließend noch die Rentabilitätskennzahlen auf der Grundlage der Ergebnisse des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres. Das sind:

  • NPM = Net Profit Margin = Ergebnis nach Steuern : Umsatz
  • ROS = Return On Sales = Operatives Ergebnis : Umsatz
  • ROE = Return On Equity = Eigenkapitalrendite = Ergebnis nach Steuern : Eigenkapital
  • ROC = Return On Capital = Gesamtkapitalrendite = Ergebnis nach Steuern : Bilanzsumme

Alle vier werden in Prozent angegeben. Ich werde auch hier nicht ausführlich auf die Interpretation dieser Zahlen eingehen, da ich auch das bereits in vorherigen Artikeln getan habe. Klar ist bei allen: Je höher, desto besser. Hier nun die Zahlen:

Bezeichnung NPM ROS ROE ROC
Royal Dutch Shell 3,6% 7,2% 9,6% 4,9%
BP 6,0% 8,0% 18,3% 7,8%
TOTAL 3,5% 10,4% 8,1% 3,5%
Chevron 10,1% 12,9% 14,2% 8,4%
ENI 4,5% 9,3% 8,4% 3,7%
Statoil 6,4% 23,9% 11,2% 4,5%
Occidental Petroleum 24,1% 35,7% 13,6% 8,3%

Nun noch meine Auswahl-Tabelle um eine weitere Spalte zu dieser fünften Betrachtung ergänzt:

Bezeichnung Ausw. 1 Ausw. 2 Ausw. 3 Ausw. 4 Ausw. 5
Royal Dutch Shell X X
BP X X X X
TOTAL X X
Chevron X X X
ENI X X
Statoil X X X X
Occidental Petroleum X X X

Fazit

Zur Beantwortung meiner anfangs gestellten Fragen:

  1. Öl-Aktien sind recht günstig bewertet.
  2. Für mich kommen vor allem BP und Statoil in Frage, zusätzlich noch Chevron, weil mir deren Dividendensteigerungen sehr gut gefallen.

In meinem Depot befindet sich bereits eine ansehnliche Position TOTAL, die ich allerdings viel günstiger als zum aktuellen Kurs gekauft habe, weshalb ich mich schon seit Jahren an der Dividendenrendite erfreue. In der jetzigen Situation würden BP und Statoil gut in mein Depot passen, von Chevron kaufe ich vielleicht zusätzlich eine kleinere Position. Natürlich verwende ich bei allen Käufen entweder Live-Order, so dass ich den Kurs vorher sehe, den ich bekommen würde, oder aber ein Limit.

Dieser Artikel ist keine Anlageberatung, sondern stellt nur meine persönlichen Betrachtungen dar.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s