Finanzieller IQ – Teil 1

SparschweinHabe auf youtube „Increase Your Financiel IQ“ von Robert T. Kiyosaki gefunden und es mir angehört. Es steckt voller interessanter Tipps und Hinweise. Ich werde mich noch einmal Stück für Stück damit auseinandersetzen, mir die wichtigsten Inhalte notieren und nach eigenen möglichen Anwendungen suchen. Das Aufschreiben erledige ich hier in meinem Blog und fange gleich damit an.

Weiterlesen

Noch immer aktuell: Rich Dad Poor Dad – Robert T. Kiyosaki

Bereits 1997 erschienen, ist das Buch immer noch aktuell. Es gibt immer wieder Neuauflagen.
Inzwischen kann man es auf youtube als Hörbuch finden. Es hat mich besser unterhalten als ein noch so bunter Fernsehabend. Man hört sich in das Englische recht schnell hinein.

Als Essenz daraus lässt sich folgendes darstellen:

Weiterlesen

So war der "Tag der angefangenen Dinge"

Gestern hatte ich beschlossen, heute zum ersten Mal den „Tag der angefangenen Dinge“ zu begehen. Dieser neigt sich nun dem Ende zu.

Heute Morgen, sogar noch vor dem Frühstück, habe ich drei Punkte auf meine Liste geschrieben:

– Topflappen fertigstellen
– Magnetwand aufräumen
– Papiere-Kiste abarbeiten

Die Liste ist nur für Kleinkram, den ich bisher vernachlässigt habe.

Weiterlesen

Der Tag der angefangenen Dinge

Heute Morgen, bevor ich mich auf den Weg zur Arbeit gemacht habe, fiel mir wieder einmal auf, dass es einige Dinge gibt, die ich schon seit Wochen vor mir her schiebe. Das sind ganz banale Sachen, z.B. eine angefangene Häkelarbeit, ein paar Papiere, die abgeheftet werden müssen, sowie weitere Kleinigkeiten, nichts Dramatisches. Aber immer wieder fällt mir das auf. Bisher habe ich mir gesagt: Darum kümmere ich mich heute nach Feierabend oder am nächsten Wochenende …

Weiterlesen

SINALOA – Keine Insel in der Karibik …

Meer… sondern eine Abkürzung. Diese steht für Safety in Numbers And Law Of Average. Das bedeutet in etwa, dass die Sicherheit in den Zahlen und im Gesetz des Durchschnittes liegt.

Ich habe das in Bodo Schäfers „Die Gesetze der Gewinner“ gelesen. Dort hat er es in etwa so erklärt, dass es für jedes Geschäft (vor allem bezogen auf Selbstständigkeit) einen Sommer und einen Winter gibt, also Zeiten, in denen es hervorragend läuft bzw. sehr harte Zeiten mit Verlusten, dazwischen gibt es eben noch den Frühling und den Herbst.

Weiterlesen

Ich dreh‘ den Spieß um! – Aus Unbehagen Kapital schlagen!

Da sitze ich auf meinem Balkon und freue mich über das schöne Wetter und vor allem über die frische Luft. Und plötzlich … Rauchgeruch! Stört mich, denn ich bin Nichtraucher. Nun kann ich doch den Nachbarn nicht verbieten, sich gemütlich auf ihrem Balkon eine anzuzünden.

Die Idee

Es ist doch erstaunlich, wie viele Menschen heutzutage noch rauchen. Es ist eben eine Sucht, deshalb wird daran auch weiterhin verdient. Das tun die Tabakkonzerne. Wenn ich hier nun vorteilhaft für mich investieren könnte, würde ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:
1. Eine schöne Rendite erwirtschaften: gut für meine Finanzen.
2. Wenn ich Zigarettenrauch rieche, würde ich mich künftig mehr freuen als ärgern: gut für meine mentale Gesundheit.

Weiterlesen