Aktienfonds herausfiltern und vergleichen

In meinem heutigen Beitrag möchte ich einmal durchspielen, wie man bei der Auswahl von Aktienfonds vorgehen kann.

Nachtrag vom 08.08.2016: Die Seite von OnVista wurde inzwischen etwas verändert, so dass es die hier beschriebene Fondssuche dort nicht mehr gibt. Abgesehen davon soll der in meinem Beispiel herausgefilterte Fonds keine Kaufempfehlung sein. Ich selbst habe ihn auch nicht gekauft.

Die Banken haben in puncto Fonds ständig irgendwelche Empfehlungen für ihre Kunden. Ob das wirklich im Sinne der Kunden ist, ist fraglich. Bankberater sind doch eher Verkäufer, die am liebsten die Produkte anpreisen, für die sie die meiste Provision erhalten. Deshalb ist es wichtig, sich immer selbst ein Bild zu machen und Empfehlungen kritisch zu hinterfragen.

Machen wir uns zunächst die Rahmenbedingungen klar. Nehmen wir an, es geht um etwas Geld, das ich für mindestens drei bis fünf Jahre nicht benötige. Auch danach brauche ich es auch nicht dringend zurück. Ich möchte es gut anlegen und eine recht gute Rendite erhalten. Es soll keine wilde Spekulation werden, sondern eine solide Geldanlage. Deshalb sind große Unternehmen im Euro-Raum geeignet. Der Fonds sollte also seinen Schwerpunkt hier haben.

Es gibt verschiedene Internetseiten, auf denen man Anlageprodukte, so auch Fonds, nach verschiedenen Kriterien suchen kann. Ich benutze für mein Beispiel onvista.de.

In der oberen Leiste klicke ich unter „Börse & Kurse“ auf „Fonds“ und anschließend auf „Suche“.

Fondsauswahl 1

Dann klicke ich etwas weiter unten auf „Fondsauswahl nach bestimmten Kriterien“. Hier kann ich nun auswählen, worauf es mir ankommt.

Fondsauswahl 2

Ich beginne mit „Fondsart“. Nach Anklicken des entsprechenden Links bekomme ich wieder eine Liste zur Auswahl. Ich klicke „Aktienfonds“ an. Nun erscheint wieder die Seite mit den Auswahlkriterien. Unter „Ausgewählte Filter“ steht „Fondsart Aktienfonds“. Darunter sehe ich bereits eine Trefferliste mit 9.916 Einträgen.

Ich gebe also weitere Bedingungen an. Ich klicke auf „Anlageschwerpunkt“ und wähle hier „Aktien Europa“. Meine Ergebnisliste ist nun auf 1.395 Treffer „geschrumpft“.

Einen Ausgabeaufschlag möchte ich auch nicht bezahlen, weil das meiner Meinung nach nicht gerechtigte Vorschusslorbeeren sind. Mein nächstes Kriterium ist also „Ausgabeaufschlag max. 0,00%“. Es bleibt eine Liste von 301 Treffern.

Unter Portfolio wähle ich nach Klick auf „größte Regionen“ noch „Euroland“ aus. Nun bleiben nur noch 26 Treffer.

Fondsauswahl 3

Ich möchte nur in Fonds investieren, die es schon recht lange gibt, und die insgesamt immer vergleichsweise gute Ergebnisse geliefert haben. Deshalb nutzt mir die Performance nur der letzten Jahre als Filterkriterium nicht allzu viel. Hier hilft mir nun die Ergebnisliste selbst weiter. Ich klicke auf das Register „Stammdaten“. In der Auflistung kann ich nun nach dem Auflagedatum sortieren. Ich möchte, dass mein Fonds schon seit dem Jahr 2000 existiert. Nach dem Sortieren sehe ich, dass lediglich die oberen 5 Fonds passen.

Fondsauswahl 4

Die fünf Fonds schaue ich mir nun näher an. Zunächst kann ich hier direkt einen Vergleich starten. Allerdings kann ich nur bis zu vier Positionen vergleichen. Also vergleiche ich zunächst die ersten vier und suche mir aus diesen meinen Favoriten heraus. Diesen vergleiche ich dann noch mit dem fünften.

Ich kreuze also die vier obersten Einträge der Liste an und starte den Vergleich. kann man noch wählen zwischen Standard- und Profivergleich. Hier genügt der Standardvergleich. Dort sehe ich, dass alle vier Fonds recht gute Ratings haben. Weiter unten sieht man den Kursverlauf im Vergleich in einem Chart dargestellt. Ich schalte den Chart um auf den längsten Zeitraum, was hier 10 Jahre sind, und stelle als Benchmark (Vergleichsindex) den Eurostoxx ein.

Fondsauswahl 5

Alle vier Fonds verhalten sich ähnlich gut. Auch die Ratings sind für alle in Ordnung. Mir gefallen der BGF Euro-Markets Fund Q2 (EUR) und der Templeton Euroland Fund N (ACC) am besten. Also gehe ich zurück zu meiner Auswahl, lasse nur diese beiden angekreuzt und markiere zusätzlich noch den fünften aus der meiner gefilterten Liste. Dabei handelt es sich um den Pioneer Funds Euroland Equity C EUR ND.

Nach dem Vergleich würde ich mich wahrscheinlich für den Pioneer Fonds entscheiden. Vom Rating her ist er ebenfalls prima. Der Verlauf ist ähnlich den anderen. Dieser Fonds legt laut der Morningstar Style Box mehr Wert auf „Value“, investiert also in besonders solide Unternehmen:

Fondsauswahl 6

Nun kann ich mir noch die Einzelheiten zu diesem Fonds ansehen bzw. die zu den anderen Fonds. Nehmen wir an, ich bleibe bei meiner Entscheidung. Nun stellt sich die Frage, ob ich alles verfügbare Geld auf einmal investiere oder lieber zunächst nur einen Teil. Dazu sehe ich mir den bisherigen Kursverlauf für den maximalen Zeitraum an.

Fondsauswahl 7

Wenn ich Pech habe, kaufe ich gerade auf so einem Gipfelpunkt und muss dann viele Jahre warten, bis überhaupt mein Kaufpreis wieder erreicht ist. Deshalb ist es vielleich ratsamer, nicht sofort alles zu investieren. Was wäre nun jedoch eine vernünftige Lösung?

Eine Idee wäre vielleicht ein Fonds-Sparplan. Dazu werde ich später in einem gesonderten Artikel etwas schreiben. Für heute soll es reichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s